Weiterbildung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dein Engagement in allen Ehren aber ich lese in meiner Freizeit viel über Sportmedizin und Ernährung - würde aber nicht auf die Idee kommen jetzt als Physiotherapeut oder Ernährungsberater arbeiten zu wollen. Ich hoffe du verstehst, was ich dir damit über dein Wissen "nur" aus Büchern sagen will.

      Ich weiß ja nicht, wie lange so eine Umschulung dauert und was das finanziell bedeuet - aber wenn du langfristig in der Kunststoffbranche Fuß fassen willst, wirst du um eine Ausbildung oder etwas ähnliches handfestes nicht herumkommen.

      Denn wenn du dich um eine Stelle als Einrichter bewirbst wird es dir nicht viel weiterhelfen wenn du sagst: " ich hab mich ins Thema eingelesen, einen Kurs beim SKZ besucht und einem alten Meister ein paar mal über die Schulter geschaut."

      Letztendlich wirst du dir klar machen müssen wo du wirklich hinwillst und ob du das in 5 oder 10 Jahren auch noch machen willst und wieviel es dir Wert ist da hin zu kommen.

      Viel Glück!
    • hallo @k-tech,
      es gibt 2 sehr gute Bücher, die im Vogel Fachbuch-Verlag erschienen sind.
      Sie heissen "Kunststoffverarbeitung" und "Kunsstoffkunde".Diese
      Bücher würde ich Dir auf alle Fälle empfehlen, sind sehr verständlich geschrieben und es werden auch die Abläufe und Hintergründe der Kunststoffe, und -Verarbeitung sehr gut erklärt.

      gruss
      Miche
    • Original von Miche
      hallo @k-tech,
      es gibt 2 sehr gute Bücher, die im Vogel Fachbuch-Verlag erschienen sind.
      Sie heissen "Kunststoffverarbeitung" und "Kunsstoffkunde".Diese
      Bücher würde ich Dir auf alle Fälle empfehlen, sind sehr verständlich geschrieben und es werden auch die Abläufe und Hintergründe der Kunststoffe, und -Verarbeitung sehr gut erklärt.

      gruss
      Miche


      Den TIP kann ich nur bestätigen. Dazu hier die ISBN Nummern:

      Kunststoffkunde: ISBN: 978-3-8343-3105-2

      Kunststoffverarbeitung: ISBN: 978-3-8343-3037-6
      Gruß HK
    • Original von Miche
      hallo @k-tech,
      es gibt 2 sehr gute Bücher, die im Vogel Fachbuch-Verlag erschienen sind.
      Sie heissen "Kunststoffverarbeitung" und "Kunsstoffkunde".Diese
      Bücher würde ich Dir auf alle Fälle empfehlen, sind sehr verständlich geschrieben und es werden auch die Abläufe und Hintergründe der Kunststoffe, und -Verarbeitung sehr gut erklärt.

      gruss
      Miche


      Hi an alle!

      Erstmal vielen Dank für den Buchtipp. Habe mir beide Bücher über ein Onlinebuchhandel gebraucht gekauft. Ferner habe ich mir das Arbeitsbuch dazu bestellt.

      Es ist im Lehrplan bayerischer Berufschulen für die Fachrichtung Verfahrenstechnik Kunststoff vorgesehen. Evtl. kommt im Laufe des Jahres fürs Schuljahr 08-09 ein neues Lehr- u. Arbeitsbuch des Europaverlages.

      @CS - ich gebe Dir recht, dass da mal meinerseits ne Entscheidungsfindung ansteht. Grundsätzlich ist ja eines mal klar, wenn jemand in meiner Situation anfängt sich "umzuschauen" dann ist nicht mehr zu verheimlichen das er unzufrieden ist, mit dem was er da grad macht.

      Aus einer schweren Lebenslage heraus habe ich gelernt, dass man manche Entscheidungen einfach der Zeit überlassen sollte - diese "macht das dann schon so, wie sie meint!"

      Ich habe angefangen - natürlich unter Aufsicht und stetiger Wiedergabe dessen was ich da grad an der Maschine einrichte - Werkzeuge ein- u. auszubauen u. die Maschine auszurichten. Sowas klingt in Euren Augen vielleicht profan, nur macht mir das wirklich Spass.

      Ich glaube mir bleibt einfach nichts anderes übrig, als so lange abzuwarten, bis ich meine zweieinhalb Jahre als "Produktionshelfer" abgesessen habe. Danach sollte alles recht schnell gehen, wenn ich nicht grad den Lernelan bis dahin verliere.

      Wünsch Euch mal nen schönen Start ins verlängerte Wochenende. Sollte irgendwann mal bei irgendjemand von Euch irgendetwas in Erfahrung bringen, was mich auf meinem Weg weiterbringen könnte, so würde ich mich echt rießig freuen, wenn er mir Bescheid gibt.

      Für den 15.05 habe ich nen Termin bei der Arbeitsagentur. Mal gucken ob es da irgendwelche Möglichkeiten gibt. Per Gesetz soll ja ab Ende des Jahres der Fortbildungswille mit barer Münze unterstützt werden. Vielleicht schaut ja dann mal ne Fortbildungsveranstaltung des SKZ dabei raus :D
      Eines Tages.....
    • Das vorhaben von K-tech finde ich gar nicht mal so verträumt.
      klar kann man nicht gleich ein Beruf erlernen, nur weil man Fachliterarur liest.

      Aber es ist möglich wenn man Praxisnah lernt.

      Ich habe in der Firma wo ich jetzt arbeite, 3 Kollegen kennengelernt,
      die als Produktionshelfer von einer Leihfirma eingesetzt wurden.
      Als bei den Einrichter not am Man war wurden sie dafür eingesetzt
      sie zu unterstützen, die fanden das so interessant, das sie alles
      gaben um in der Richtung weiterarbeiten zu können.

      Heute sind die Fest als Einrichter eingestellt und haben teils mehr drauf
      als einige die den Beruf gelernt haben.
      Und das haben die alleine durch den starken Willen geschafft.

      Daher glaube ich auch das K-tech das schaffen kann, wenn er eine Chance bekommt.
      Stillstand ist Rückschritt
    • Ich bin zufällig auf dieses 10 Jahre alte, aber ja immer noch aktuelle Thema gestoßen .... ist aktueller denn je!

      Genau solche Leute wie @k-tech braucht die Branche :thumbsup: :!: :!:

      Und seit doch mal ehrlich: Was bringt überhaupt die Ausbildung zum "Verfahrensmechaniker für Kunststoff ... " (unmögliche Berufsbezeichnung) ... also Kunststoffformgeber? Einziger Vorteil: Man hat eine Ausbildung mit Zertifikat ....


      Ich behaupte mal, dass die besten Verfahrensmechaniker in den Unternehmen genau solche Typen (Quereinsteiger) wie @k-tech sind/sein können.
      Zumal die Ausbildung immer noch verfahrenstechnisch auf uralten (aus heutiger Sicht überwiegend falschen) Philosophien aufbaut und zu "fehlgeleitetem Prozessdenken führt! Prozessrelevante Themen fehlen in der Ausbildung komplett, z. B. Kühltechnik, Visualisieren vom Prozess usw.!

      Wäre mal interessant, den heutigen Status von @k-tech zu erfahren ... ;) :D