"Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Hallo,

      hat von euch jemand schon mal was von diesem Verfahren gehört.

      Angeblich wird damit bei Sportschuhen die Zwischensohle hergestellt. Dabei wird der Kunststoff in eine Form eingespritzt die nur halb so gorß ist wie das spätere Formteil und nach dem herausnehmen soll sich das Teil bis zur gewünschten sollgröße ausdehnen. Ich kann mir das irgendwie schlecht vorstellen wie das funktionieren soll.

      Ist hier jemand, der mit diesem Verfahren schon mal zu tun hatte, bzw. schon mal mit der Schuhindustrie zu tun hatte und wieß wie diese Zwischensohlen hergestellt werden.
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Habe ich in der Form noch nichts von gehört.
      Im Internet ist auch nichts richtiges zu finden. Hört sich ein bisschen seltsam an. Habe in einem Forum folgenden Text gefunden: Zitat:

      Ein besonderer Kritikpunkt ist für den angehenden Schuhproduzenten bei allen am Markt befindlichen Modellen die Mittelsohle. Während in früheren Jahren das Material für die Mittelsohle exakt zugeschnitten wurde, kommt heute fast durchwegs der Kunststoff EVA zum Einsatz: Dabei wird der Kunststoff mittels so genanntem "Injection Compression Mould Verfahren" unter hohem Druck in eine Form gespritzt, die nur halb so groß ist, wie die spätere Sohlengröße. Das Material wird nach dem Erstarren aus der Form gelöst und erhält dadurch seine (oftmals ungenaue) Soll-Größe.(Quelle:laufen-aktuell.de) Zitat Ende

      Nach dem Erstarren kann sich das Material doch nicht noch weiter ausdehnen ?( ?(

      Oder öffnet die Form während der Einspritzen oder nach der Einspritzphase und das Material kann sich so ausdehnen ?( ?(

      Bin auch an näheren Informationen interessiert. Wer weiß was genaues???
      Gruß HK
    •      
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Ich bin im Forum von laufen-aktuell.de darauf gestoßen.

      Da ich im Internet nichts vernünftiges gefunden habe, hab ich mir gedacht ich frag mal hier nach ob jemand schon mal davon gehört hat oder schon mit der Schuhindustrie zu tun.

      Hab da jetzt noch mal nachgefragt - vielleicht erfährt man ja noch was :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CS ()

    •      
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Original von qs
      @ HK,

      jaja, ok!
      Aber ich glaube, das ist es oder ( übrigens mein letzter Versuch:evil: !!



      Meiner Meinung nach ist es das nicht. Aber nichts für ungut und Danke für Deine Recherche.

      Brauchst aber wegen mir nicht aufhören. Außerdem alle guten Dinge sind drei ;)
      Gruß HK
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Vom Namen hört sich da so, da gebe ich Dir recht.

      Das deckt sich nur nicht mit der Beschreibung! Oder??

      Dabei wird der Kunststoff mittels so genanntem "Injection Compression Mould Verfahren" unter hohem Druck in eine Form gespritzt, die nur halb so groß ist, wie die spätere Sohlengröße. Das Material wird nach dem Erstarren aus der Form gelöst und erhält dadurch seine (oftmals ungenaue) Soll-Größe.

      @CS schrieb auch davon, das es sich nach der Entformung ausdehnt.
      Gruß HK
    •      
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Na ja....
      "Scherzmodus an"
      aber die Soll-Größe habe ich beim normalen Spritzgießen auch nicht sofort nach dem entformen :-), schließlich schrumpft das Teil noch.
      "Scherzmodus aus"
      Für mich hört sich die Beschreibung so an als würde meine Oma mir erklären wie man Schuhsohlen macht. Ohne technisches Hintergrundwissen.
      Ich denke das viele Schuhsohlen geschäumt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bubbelmaker ()

    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      kunststoffe.de/ku/overview_glo…12&nav_id=13091TO9POce8CK

      Laut Kunststoffe.de ist die richtige Übersetzung Spritzprägen

      Das mit der "halb so großen Form" und dem "aufgehen" war wohl ein Missverständniss.

      Könnte mir vielleicht vorstellen, dass diese Zwischensohlen irgendwie beim Spritzprägen mit Treibmittelzusatz hergestellt werden.

      Finds auf jeden Fall interessant, wie leicht man Kunststofftechniker dazu bringen kann sich den Kopf zu zerbrechen. ;)
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Original von CS


      Finds auf jeden Fall interessant, wie leicht man Kunststofftechniker dazu bringen kann sich den Kopf zu zerbrechen. ;)


      Ja, das haste hinbekommen :D :D :D

      Also schmeißen wir die Beschreibung übern Haufen und einigen uns auf Spritzprägen.
      Dann wird das ganze auch logisch.

      @qs Geb mich geschlagen ;)
      Gruß HK
    •      
    • RE: "Injection Compression Mould Verfahren" - Schuhproduktion

      Hallo,

      normalerweise werden Massen-Schuhe auf einem Rundläufer produziert.
      dabei wird je nachdem die Laufsohle ohne Zwischensohle bzw. ist die Zwischensohle an das Textil gespritzt. Gibt es in kompakt oder auch geschäumt, Material meist TPU oder p-PVC.

      Eine andere Variante ist das Sohlenmaterial wird plastisch in die Form gelegt, ein Stempel in Form des Schuhs gibt macht die Formgebung nach dem erstarren dreht der Stempel raus der Schuh (Textil) dreht und senkt sich in die Form (Ähnlich eines umlegeverfahrens beim 2K-Spritzguß), danach wird das Zwischensohlenmaterial über einen Anguß in die Formgespritzt TPU, EVA , p-PVC oder PU und fertig ist der Schuh.

      ungefähre Taktzeit 30sec. pro Schuh ist langsam.

      MfG
      Michael W