Temperaturprobleme ARBURG 470C

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Temperaturprobleme ARBURG 470C

      Guten Morgen zusammen,

      haben mal wieder Probleme mit einer Arburg Maschine, diesmal eine 470C.

      Folgendes Problem liegt vor:

      Soll-Temperatur 290°C eingestellt, IST-Wert laut Bildschirmanzeige 250°C

      Temperatur an der Düse mit Messgerät gemessen, schwankt zwischen 300°C und 330°C

      Heizband und Thermofühler gewechselt, Problem besteht weiterhin.

      Kann da was mit ner Platine oder einem Relais sein?

      Danke schonmal für Eure Hilfe
    • Geht es hier ausschließlich um die Temperatur der Düse?
      Zum einen müsste die Heizlast dann bei 100% ED(Einschaltdauer) liegen. Es muss ja auch eine sehr hohe Toleranz (min. 50°C) eingegeben sein, denn sonst würde die Maschine wegen z.B. Unterschreitung der Freigabetoleranz schon abgeschaltet haben.
      Oder liegt es vielleicht an den vor der Düse liegenden Zonen, dass die zu kalt sind?
      Wäre eine der Sicherungen der Heizzonen oder eins der Halbleiterrelais der Heizungen ausgefallen, würde die Maschine sich ebenfalls abschalten.
      Zu guter Letzt kann es theoretisch die Temperatur-Regelkarte sein.
      Wenn die Maschine nicht läuft: Regeln sich die Temperauren dann nach rel. kurzer Zeit ein?
    • Das Problem ist nur unsere Temperatur an der Düse.
      Wie du richtig sagst beträgt die Heizlast dauerhaft 100%ED und die Toleranz ist auf 50°C eingestellt, damit wir überhaupt arbeiten können.
      Alle anderen Heizzonen arbeiten so wie sie sollen...
      Temperatur-Regelkarte war auch schon eine unserer Befürchtungen, muss ich mich mal mit dem Service von Arburg auseinandersetzten.
    • Ich würde auf einen Fühlerbruch tippen , wenn du den Fühler abziehst geht sie dann auf Fehler ?
      Wenn ein Kabel hinter dem Fühlerstecker einen Kurzschluss hat fühlt der Fühler gar nicht vorne am Heizband !
      Dann regelt das Solid Relais auf Alarmtemperatur , schaltet ab , um wieder auf Alarmtemperatur zu heizen.
      Gruß Matthias
    • Was ist das für ein Fühler? Liegt dieser sauber an der Metalloberfläche an? Ich hatte Mal einen integrierten Fühler im Heizband. Unter dem Heizband aber hat sich nach und nach eine verkohlte Kruste gebildet so dass keine Temperaturübertragung von Heizband an die Düse stattfand. Da war die Temperaturdifferenz tatsächlich auch 40°C oder höher.
    • Den Thermofühlerkreis könntet ihr - falls vorhanden mit einem Festwiderstand testen.
      Kabel mit Stecker dran löten (evtl. von altem, defekten "TF" klauen), anstelle des echten TF anstecken und schauen, ob der Messwert stimmt. Heizung sollte dann natürlich aus sein, sonst geht die im Fehlerfall durch die Decke!
      Tabellen Widerstand:Temperatur für verschiedene Termofühler (Pt, NTC, ...) findet man im Netz.

      Alternativ dazu den TF rausziehen und in ein Gefäß/Körper bekannter Temperatur stecken und Abweichung prüfen