Auswerfer wirft Teil nicht raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auswerfer wirft Teil nicht raus

      Guten Tag


      Ich habe das Problem, dass das hergestellte Teil der Auswerfer nicht herauswirft.
      2 von 4 Teilen gehen problemlos runter aber zwei vorallem der unterste bleibt immer stecken, obwohl das Stück weniger als 0.1g wiegt.
      Als Einrichter / Bediener hätte ich fast nurnoch die Option das Werkzeug rauszunehmen und an dem Mechaniker zu geben , dass er dann das Problem irgendwie löst aber auch er meinte probier weiter, vorallem weil er nicht viel Zeit hat.
      Geschwindigkeit, Kraft, Wärme und Intervall hatte ich niedriger gestellt und auch erhöht und es hilf alles nicht.
      Sehr gerne nehme ich eure Hilfe an.


      Freundliche Grüsse
    • Muss der Wkz Macher ran. Alles andere ist wahrscheinlich Murks.

      • Gratbildung/Tuschierung checken
      • Entformschrägen, Politur checken
      • Anschnitte checken
        • Sind die exakt gleich?
        • Wenn nicht gibt es Druckunterschiede in den Kavitäten, was die Probleme verursachen kann
      • ...


      Stell mal die Prozess-Parameter hier rein. Wenn es geht bitte auch ein paar Bilder...
      • Bauteil(e)
      • Anguß
      • Anordung im Wkz
      • ...


      Welches Material ist es?
    • Deltron78 schrieb:

      Guten Tag


      Ich habe das Problem, dass das hergestellte Teil der Auswerfer nicht herauswirft.
      2 von 4 Teilen gehen problemlos runter aber zwei vorallem der unterste bleibt immer stecken, obwohl das Stück weniger als 0.1g wiegt.
      Als Einrichter / Bediener hätte ich fast nurnoch die Option das Werkzeug rauszunehmen und an dem Mechaniker zu geben , dass er dann das Problem irgendwie löst aber auch er meinte probier weiter, vorallem weil er nicht viel Zeit hat.
      Geschwindigkeit, Kraft, Wärme und Intervall hatte ich niedriger gestellt und auch erhöht und es hilf alles nicht.
      Sehr gerne nehme ich eure Hilfe an.


      Freundliche Grüsse
      Wenn dein Teil weniger als 0,1g wiegt könnte je nach Kunststoff das Teil auf den Auswerfern kleben oder dieses ist statisch aufgeladen. Desweiteren können bei diesem geringen Gewicht die Teile ( je nach Konstruktion) beim Vorfahren des Auswerfers seitlich wegkippen.
      Abhilfen die dir evtl. helfen könnten:
      1. Ausstoßerprogramm mit Zwischenstopp und rütteln verwenden.
      2. Verzögerung beim Zwischenstopp verwenden
      Rückzugkraft für den Ausstosser erhöhen
      3. Luftdusche zum Kühlen und Ausblasen verwenden.
      4. Ionisierer verwenden.
    • Deltron78 schrieb:

      Ich habe das Problem, dass das hergestellte Teil der Auswerfer nicht herauswirft.

      2 von 4 Teilen gehen problemlos runter aber zwei vorallem der unterste bleibt immer stecken, obwohl das Stück weniger als 0.1g wiegt.
      Heißt das, du hast ein Werkzeug mit 4 Kavitäten, bei denen zwei Probleme mache?
      Alles gleiche Teile oder Familienwerkzeug (unterschieldiche Teile?)

      Was heißt "bleibt immer stecken"?
      - "kleben" die Teile am Auswerfer?
      - kommt der Auswerfer nicht richtig vor?
      - beschädigt der Auswerfer das Teil?
      - Bleiben die Teile nach dem Auswerfen auf irgendeinem "Hindernis" stecken?
    • Wenn der Auswerfer im Teil steht, bleibt das Teil hängen.
      Wenn der Auswerferabdruck am Teil erhaben ist, dann fällt das Teil besser weg.

      Es reichen hierbei nur einige 0,01 mm.......die darüber entscheiden.

      Ist der Auswerfer ggf. beim Ablängen zu Rau geworden an der Oberfläche?

      Grüße
    • Hallo Zusammen



      Es tut mir sehr leid, dass ich euch nicht geantwortet habe.
      Leider habe ich keine Ausbildung zum Sprietzgiesser gemacht und kann auch allgemein solche Probleme nicht gut schildern.

      Der Mechaniker konnte beim Austossprogramm mit einem Zwischenstopp, Geschwindigkeitsverlangsamung beim 2. auswurf und durch rütteln, die zwei anderen Teile auch noch dazu bringen rauszufallen.
      Er sagte mir, dass dies vermutlich auf ein Konstuktionsfehler vom Werkzeug deutete aber zugleich darauf hinwies, dass ich bevor aufgebe mehr mit Zwischenstopp, Verzögerung und Kraft ausprobieren muss.


      Ich danke Ihnen sehr für die Unterstützung und die Zeit die Sie alle investiert haben :)



      Freundliche Grüsse
    • wenn die Formteile vom Auswerfer ausgestossen werden, wo bleiben sie hängen? am Auswerfer, oder verkanten sie am Formnest?

      wie leicht fallen sie vom Auswerfer runter wenn du sie mit der Hand versuchst runter zu schupsen?

      wenn wir so ein Problem haben das die Teile nicht runter fallen wollen drehen wir das Werkzeug.
      wenn das auch nicht hilft fahren wir den Auswerfer in zwei Geschwindigkeits-Stufen vor (zuerst langsam um das Formteil vom Nest zu lösen und dann die 2.Stufe viel schneller) den Auswerfer ziehen wir dann auch schnell wieder zurück.

      manchmal könnt man auch mit Druckluft die Teile vom Auswerfer runterblasen.
    • Neu

      KuFo81 schrieb:

      wenn die Formteile vom Auswerfer ausgestossen werden, wo bleiben sie hängen? am Auswerfer, oder verkanten sie am Formnest?

      wie leicht fallen sie vom Auswerfer runter wenn du sie mit der Hand versuchst runter zu schupsen?

      wenn wir so ein Problem haben das die Teile nicht runter fallen wollen drehen wir das Werkzeug.
      wenn das auch nicht hilft fahren wir den Auswerfer in zwei Geschwindigkeits-Stufen vor (zuerst langsam um das Formteil vom Nest zu lösen und dann die 2.Stufe viel schneller) den Auswerfer ziehen wir dann auch schnell wieder zurück.

      manchmal könnt man auch mit Druckluft die Teile vom Auswerfer runterblasen.
      Sie blieben beim Auswerfer hängen und vielen eigentlich mit wenig Fingerdruck leicht heraus,


      Der Mechaniker löste das Problem mit der zweiten Geschwindigkeits-Stufe so wie du es beschrieben hast.
      Zu erst langsam damit es vom Nest sich löst und dann schneller mit der zweiten Stufe um es ganz raus zu bekommen.

      Werkzeug drehen wäre auch vielleicht eine Lösung gewesen aber da dass Handling den Aussguss von oben wegnimmt und wir das Werkzeug meistens mit Heisswasser aufwärmen, wären vermutlich die Schläuche im Weg gewesen.
    • Neu

      Gut, Werkzeug drehen funktioniert nicht bei jedem Werkzeug, das ist klar :saint: Aber an der Temperierung sollt es eigentlich nicht scheitern. Die Schläuche kann man ja so legen und fixieren das sie mit dem Handling nicht in Konflikt kommen.