Spendenaufruf: Ergebnis beschämend ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spendenaufruf: Ergebnis beschämend ...

      Jeder, der sich hier im Forum bewegt, erkennt mit Sicherheit: Diese Plattform ist eine EINZIGARTIGE Bündelung von SpritzgussKonowhow aus der Praxis!

      Die wöchentliche steigende Mitgliederanzahl beweist, das viele das erkannt haben und mit Sicherheit werden die meisten mit einer Frage bzw. mit einem Problem einsteigen und (kostenlosen!!) Nutzen/Hilfe von den vielen "Experten" hier erwarten, genau darin liegt auch der Sinn des Forums. Umso beschämender finde ich das bis heute erreichte Ergebnis des Spendenaufrufs:


      Liebe Leserinnen und Leser, bitte verzeihen Sie die Störung. Forum SpritzgussWeb wird durch Spenden finanziert. Wenn alle, die das jetzt lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unser Spendenziel schnell erreicht. Schon der Preis einer Tasse Espresso würde genügen. Wenn Sie das Forum nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und geben dem Forum SpritzgussWeb mit Ihrer Spende etwas zurück.

      Vielen Dank!


      Hier spiegelt sich leider mal wieder: NEHMEN ist angenehmer als GEBEN ....

      Dieses mal zu erwähnen war mir ein Bedürfnis - Sorry!

      Gruß Behrens
      Kunststoff-Spritzguss: 50 Jahre technischer Fortschritt, jedoch: Die Fehlerbilder sind geblieben!
    • ganz ehrlich, mir gefällt der Threadtitel nicht.
      Warum:
      Ich betreibe selbst ein Hobbyforum mit einem relativ großen Webspace, weil ich möchte, dass alle Bilder ins Forum eingestellt werden, externe Verlinkung will ich nicht, (da weiß ich nie, ob nicht jemand mal böswillig Bilder austauscht)
      Ich weiß, was mich mein Forum inkl. Software, Updates, Domain und Webspace kostet.
      Ich habe noch nie etwas von den Usern verlangt, es ist halt mein Hobby.
      Nichtsdestotrotz habe ich hier bei beiden Aktionen gespendet (was ich für angemessen halte)
      Bei Betrachtung des bisherigen gespendeten Betrages komme ich dabei etwa auf eine Betriebsdauer von ca. 5 Jahren. (für mein Forum)
      Nicht falsch verstehen, der Aufruf zu einer Spende ist legitim, wenn ich es jemals machen würde, würde ich allerdings dem Aufruf eine kleine Kostenaufstellung voranstellen würde.
      Und nochmals Nein, das Ergebnis finde ich nicht beschämend,
      (ich muss aber zugeben, dass ich nicht mehr genau weiß, wann die letzte Aktion war.)
      Gruß
      Hans
    • 03 1010 schrieb:

      Da ich das Forum dienstlich und nicht privat nutze, werde ich keine Großspende privat finanzieren. Wenn aber das Spendenziel zum Betrieb der Seite fünfstellig ist, ist mit 5 oder 10€ nicht viel gewonnen.
      Zu dieser Meinung, @03 1010, trifft der Threadtitel "beschämend" doch sehr gut, denn aus vielen Kommentaren/Beiträgen hier im Forum wirst auch du mit Sicherheit dein eigenes Wissen bereichern, und wenn dir persönlich das nicht einmal 10,00 € wert ist .... :thumbdown:

      03 1010 schrieb:

      Ich finde es tatsächlich etwas merkwürdig, dass kein absolutes Spendenziel genannt wird.
      Sorry, aber wenn du das unbedingt wissen willst, brauchst du doch nur die bisherigen Beträge addieren (bis heute 61% der Summe) und auf 100% hochrechnen .... ;)
      Kunststoff-Spritzguss: 50 Jahre technischer Fortschritt, jedoch: Die Fehlerbilder sind geblieben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Behrens ()

    • Zerreißt euch doch hier noch die Köpfe.

      Es ist doch letzendlich egal wo das Spendenziel liegt. Fakt ist, das das Forum Geld kostet und das dieses finaziert werden muss. Dieses Forum wurde viele Jahre ohne spenden finanziert (nur mal so am Rande).

      Jeder der sich hier aktiv beteiligt zieht seinen Nutzen aus dem Forum. Wenn jeder das gibt, was es ihm wert ist, dann brauchen wir doch gar nicht über Beträge oder Spendenziele diskutieren!


    • Behrens schrieb:

      03 1010 schrieb:

      Da ich das Forum dienstlich und nicht privat nutze, werde ich keine Großspende privat finanzieren. Wenn aber das Spendenziel zum Betrieb der Seite fünfstellig ist, ist mit 5 oder 10€ nicht viel gewonnen.
      Zu dieser Meinung, @03 1010, trifft der Threadtitel "beschämend" doch sehr gut, denn aus vielen Kommentaren/Beiträgen hier im Forum wirst auch du mit Sicherheit dein eigenes Wissen bereichern, und wenn dir persönlich das nicht einmal 10,00 € wert ist .... :thumbdown:
      Mit "Großspende" meinte ich nicht 10 € sondern 100 oder 500 - und jah als Angestellter ist das nicht wenig Geld, das gebe ich nicht "für meinen Chef" aus.

      Mir geht es jetzt auch nicht um die 1200 €, die das Forum zum überleben benötigt - ich hoffe übrigens, dass das die jährlichen und nicht die monatlichen Kosten sind... sondern darum, dass mir in diesem schönen Land einfach ein jeder der Meinung ist, ein schlechtes Gewissen machen zu müssen bzw. mich als schlechten Menschen darzustellen, wenn ich nicht "freiwillig" einen wie auch immer gearteten Beitrag "freiwillig" beisteure.
      Ob irgendeine Tierwohlorganisation ist, deren Hausierer mich so gerade nicht beschimpfen, wenn ich nein sage oder Flyer von Drittewelthilfsorgansiationen auf denen Sinngemäß steht "weil du nicht spendest sterben Kinder" oder irgendwelche Unterschriftenaktionen zwischen Tür und Angel. Der Ton macht die Musik!!!

      Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob mich jemand bittet oder erinnert, zum gemeinsamen und persönlichen Wohle etwas zu geben oder mich als **beschämend**, egoistisch oder armseelig bezeichnet, nur weil ich mich vielleicht noch gar nicht mit dem Aufruf angesprochen gefühlt habe.

      Auch habe ich Privat mit gemeinnützigen Projekten zu tun, bei denen die Spendensumme über 500.000 € liegt - dort als "kleines Licht" allein einen Beitrag zu geben ist leider wie Geld verbrennen, denn selbst wenn 1000 Leute 100 € geben, ist in 5 Jahren noch nicht viel erreicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 03 1010 ()