Software für die Produktion / Werkzeugbau / Instandhaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Software für die Produktion / Werkzeugbau / Instandhaltung

      Hallo Kollegen,
      wir haben momentan noch einen Wild zusammengewürfelten Haufen von Listen die wir in eine Software zusammenführen möchten.
      Sie sollte folgendes beinhalten.
      Wartung von Formen, Maschinenwartung , Werkzeugbegleitkarten , Fehlersammelkarten , einfach alles was man so benötigt
      könnt ihr mir eure Erfahrungen mit Programmen schreiben die ihr benutzt ?

      Gruß Matthias
    • Direkte Erfahrung nicht, aber ich hatte mal ein vor einiger Zeit ein längeres Gespräch mit IK Office gehabt. Die entwickeln und vertreiben eine Planungssoftware, die eure Bereiche abdecken sollte. Wenn ich mich recht erinnere, sind individuelle Anpassungen auch möglich. Einfach mal anrufen und nachfragen, ob eure Anforderungen abgedeckt werden können.
    • @Matthias71, ich würde empfehlen, alles was ihr "Digitalisieren" wollt erst einmal zu listen und dann zu unterteilen. Abraten würde ich von einer "EierlegendenWollmilchsau-Software"!
      Alles, was Formteilentstehung, Maschinenprozesse incl. Ausschusserfassung usw. gibt es ausgreift(!!) am Markt - möglichst nicht Maschinenhersteller-Systeme, da dadurch Abhängigkeit entsteht und diese Systeme ungern mit "Fremdfabrikaten" arbeiten ....
      Für alles was mit Betriebsmittel-Wartung usw. (Werkzeug, Peripherie,Maschinen) zu tun hat, gibt es auch schon ausgereifte Systeme am Markt ...
      Kunststoff-Spritzguss: 50 Jahre technischer Fortschritt, jedoch: Die Fehlerbilder sind geblieben!
    • Wir erfassen dieses über unser BDE. Schimpft sich GRP, glaube ich.
      Unser Werkzeugbau hat Übersicht über die Laufzeiten der Formen.
      Instandhaltung geht wöchentlich die Maschinen durch und führt selbst "Buch" über die Zustände. Aber Laufzeiten der Maschinen sind im System auch ersichtlich.
      Das System beinhaltet auch den Lagerort der Formen (Werkzeugbau, Ausland, Lagerplatz, Ausgelagert etc.).
      Sollte mal was an einer Form kaputt gehen, hängen wir nur einen Zettel (Werkzeugbegleitschein für Reparatur) an. Änderungen an der Form werden auch über das System erfasst und gepflegt.
      Fehlersammelkarten habe ich so noch nie gehört. Was genau ist damit gemeint?
    • BastiWest schrieb:

      Fehlersammelkarten habe ich so noch nie gehört. Was genau ist damit gemeint?
      Hallo BastiWest,

      eine Fehlersammelkarte (Fehlersammelliste) erfasst systematisch vorhandene Fehler und zeigen auf in welcher Form und welcher Häufigkeit bestimmte Fehler auftreten. Diese Fehler werden einfach und übersichtlich dargestellt nach Art und Anzahl. Dadurch können Trends erkannt werden, nach denen die Fehler auftreten. Als Beispiel habe ich mal eine Fehlersammelliste Quelle: qz-online (Link) angehangen.
      Dateien
    • ppi schrieb:

      auf der letzten K habe ich folgendes System gesehen, evtl. hilft euch das: tig-mes.com/
      ... ist ein ENGEL-Produkt ... oder irre ich da?

      Behrens schrieb:

      Alles, was Formteilentstehung, Maschinenprozesse incl. Ausschusserfassung usw. gibt es ausgreift(!!) am Markt - möglichst nicht Maschinenhersteller-Systeme, da dadurch Abhängigkeit entsteht und diese Systeme ungern mit "Fremdfabrikaten" arbeiten ....
      Kunststoff-Spritzguss: 50 Jahre technischer Fortschritt, jedoch: Die Fehlerbilder sind geblieben!
    • petersj schrieb:

      "Beschaffungstechnisch" haben wir noch nie Probleme mit ARBURG gehabt.
      Mein Hinweis bezog sich auch nur auf die kaufmännische Beschaffung, zudem seid ihr für Arburg sicherlich auch "Aushängeschild", was ein normaler Spritzgießer nicht ist.
      Kunststoff-Spritzguss: 50 Jahre technischer Fortschritt, jedoch: Die Fehlerbilder sind geblieben!
    • Behrens schrieb:

      tomd2702 schrieb:

      wir haben bei uns nur Arburgmaschinen und unser Chef schwört auf das ALS
      Somit hat Arburg bei euch das Monopol .... schön für Arburg :D :D Beschaffungstechnisch unklug ...
      Naja wir Einrichter und unser Fertigungsleiter sind von Arburg sehr überzeugt. Sind bis jetzt auch nur neue Maschinen im Hause :thumbsup:

      Also war die Entscheidung mit dem ALS föllig richtig. Ist absolut easy mit dem Programm zurecht zu kommen. :thumbup: