POM mit Heisskanal Nadelverschlussdüse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • POM mit Heisskanal-Nadelverschluss-Direktanspritzung sollte kein Problem sein - auf diese Art haben wir früher schon 48-fach-Werkzeuge mit 1mm-Nadeln (Kleinteile) gefahren, ist sogar in Geisterschicht übers Wochenende problemlos gelaufen. Voraussetzung: Top-Heisskanal (-Hersteller) und quallifiziertes Personal an der Maschine.
    • Wenn ich zwischen offen und Nadelverschluß wählen müsste würde ich den Nadelverschluß nehmen. Spätestens bei eventueller Materialumstellung könnten Probleme mit dem wiederholgenauen Füllprozess entstehen weil die offenen Düsen von Schuß zu Schuß unterschiedlich aufmachen. Meine Erfahrung war: (offen) Bei POM problemlos. Die Umstellung auf PBT sehr problematisch. Jetzt ist Nadelverschluß drin. Keine Probleme mehr.
    • Hallo,

      POM mit Nadelverschluss oder generell mit Heisskanälen, insbesondere Natur Materialen ist meiner Ansicht nach auf Dauer schon problematisch.

      Wir hatten die letzten Jahre mehrere HK Hersteller ausprobiert und bei allen im wesentlichen die gleiche Feststellung gemacht.

      Jedes POM insbesondere die Delrin Typen erzeugen Ablagerungen an den Wandungen zum Heisskanal und auf der Nadel, die sich nach jedem Abkühl und Aufheizprozess lösen können.

      Dies fällt bei eingefärbten Materialien wenig auf (Ablagerungen entsprechend hier der Materialfarbe), bei Naturtypen (weiß) ist das eine ziemliche Katastrophe. (hier gibt es schwarze Ablagerungen)

      Die Hostaform Typen sind hier wesentlich unempfindlicher, neigen aber auch dazu.

      Unbedingt darauf Achten dass der Heisskanal auch darauf ausgelegt wird --> Korrosionsbeständig.

      Hier sind die Details wichtig wie z.B. dass auch die Umlenkstopfen im Verteilerbalken so ausgeführt sind und ebenso die Nadelführungen bspw.

      Wenn man die gängigen HK Hersteller fragt, sagt dir jeder es sei überhaupt kein Problem. Jeder hat das noch bessere Temperaturprofil, etc....

      Auch wichtig ist hier die Leistungsaufnahme der Düsen zu überwachen, so dass mögliche undichtigkeiten die ggf. auftreten könnten sofort detektiert werden können...

      Viele Grüße

      moritz