Material Ultrason KR 4113

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das o.a. Material gehört zur Gruppe der ULTRASON E Typen. Inhaltsstoffe sind u.a. Kohlefasern und PTFE. Beides dient der Reibungsminimierung bei z.B. Ölpumpen im KFZ-Bereich.
      Wenn man sich an die Vorgaben bezüglich Masse- und Werkzeugtemperatur hält (vorzugsweise die oberen Temperaturen: >370° >180°) sind gute Ergebnisse zu erwarten. Ist das Stöffchen dann auch noch entsprechend der Vorgaben bei 150° im Trockenlufttrockner für 4 Stunden vorgetrocknet worden, kann man tatsächlich Spaß beim Verspritzen haben. Die maximale Restfeuchte sollte aber zur Sicherheit per Karl-Fischer gemessen werden. Andere Geräte geben zwar auch Werte raus, die sind aber nur Makulatur.
      Bei Produktionsende oder Unterbrechungen spülen wir gründlich mit HD-PE oder PC und senken dabei die Temperaturen ab, bis wir unter 300° sind. Das kostet zwar Material und Geld, verhindert aber die Vercrackung.
      Wichtig ist auf jeden Fall auch die tatsächliche Werkzeugtemperatur von >170°. Evtl. sollte man über eine variotherme Werkzeugtemperierung nachdenken, denn bei diesem Produkt wird mit Sicherheit eine absolut "hochglänzende" Oberfläche gefordert.
      Bezüglich einer Zersetzung des PTFE braucht man sich im gebundenen Zustand im Polymer keine Sorgen zu machen. Allerdings sollte man es durch eine zu lange Verweilzeit nicht zur Zersetzung treiben. Dann sollte über der Düse eine entsprechende Absaugung haben, die auch beim Spülen große Vorteile bringt.
      products.basf.com/de/de/Ultras…penFilter=documentFilters
      Hier kann man die aktuellen Hinweise zur SG.Verarbeitung finden. Inhaltlich steht da aber nicht anderes drin, wie in der angehängten Datei. Alles nur neu aufbereitet oder bei ultrason.de
      Dateien
    • Hm. . . da kannst du wohl nichts mit anfangen. Das sind alles Probekörper, die für die normierten Prüfverfahren von Thermoplasten gebraucht werden:
      "Universalprobekörper", auch Zugstäbe oder Schulterstäbe genannt
      Flachstäbe 80x10x4mm
      UL-Stäbe 0,8mm, 1,6mm, 3,2mm für Flammschutzprüfungen
      diverse Musterplatten zur Farbmessung in den Dicken 0,5mm, 0,8mm, 1mm, 1,5mm, 2mm, 2,5mm, 3mm, 4mm, Flächen von 60x40mm, 80x50mm, 100x100mm,100x150mm (nicht in allen Dicken verfügbar)
      und - und - und . . .
      Hattest du was bestimmtes im Sinn???
    • Wenn ich solche Angaben schon lese, läuten bei mir die Alarmglocken. Die Fertigung nach TG1 ist nicht mit einem Billigwerkzeug machbar.
      Das Heißkanalkonzept muss sauber sein, damit durch den Schmelzeverlauf keine Ungleichmäßigkeiten auftreten und der Heißkanal braucht auch eine hohe Fertigungsqualität. Zum anderen muss die Temperierung konturnah erfolgen. Das Material hat nicht genug Glasfaser drin, dass der Verzug gering ist und wird sich jeden Temperierfehler merken! Sobald ihr ungleichmäßige Abstände von Kanal zur Werkzeugwand habt, wird die Schwindung ungleichmäßig sein. Weiterhin kommt ihr da um eine Sensorik nicht rum, damit die gleichmäßig voll werden und reproduzierbar sind.
    • Wenn das Material über uns bezogen wird, könnte unsere Anwendungstechnik sicherlich bei der Werkzeugkonstruktion behilflich sein. Dazu ist es aber sinnvoll, dass alle Abteilungen (Spritzguss, Werkzeugbau und AWT) zusammen daran arbeiten.
      Eine Erfolgsgarantie wird euch aber keiner geben. Und wie 1u21 auch schon sagt: Hier zählt die Erfahrung mit diesem Material im Spritzguss und unbedingte Prozesskontrolle und Genauigkeit.
    • Das muss über das für euren Bereich zuständige Verkaufsbüro laufen. Die nehmen dann entsprechend Kontakt mit der TSAD (AWT) auf und veranlassen dann alles gewünschte Weitere.
      albis.com/de/about/locations

      oder eine Anfrage oder Bitte um Besuch an info@albis.com oder über das Kontaktformular.

      Falls notwendig, können dann auch entsprechende Geheimhaltungsvereinbarungen getroffen werden. Das ist aber recht problemlos.

      Selbstverständlich auch aus dem und im Ausland.