MC6 Datenexport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MC6 Datenexport

      Hallo zusammen,
      wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie man einen Innendruckverlauf ordenlich exportieren kann?
      Screenshot als png hat zumindest eine bessere Qualität als Jpg, aber trotzdem eher schlecht als recht.
      Gibt es keine Möglichkeit, nur den Kurvenverlauf zu exportieren, ohne die restlichen Buttons?

      Am liebsten wäre mir ein Excelformat, damit man notfalls selber was zaubern kann.

      Drucken per XPS ist noch schlechter als Screenshot.

      Hoffe jemand weiß Rat.

      Grüße

      Michael
      Dateien
      Kunststoffformgeber sind Künstler, denn es ist eine
      Kunst,
      den Kunststoff in Form zu bringen
    • Luemmel schrieb:

      Am liebsten wäre mir ein Excelformat, damit man notfalls selber was zaubern kann.
      :D "Zaubern" :?: Warum willst Du zaubern ?( ?(

      Luemmel schrieb:

      Hoffe jemand weiß Rat.
      KM-Service oder Betriebanleitung ....

      Wir haben die Seiten einfach als "Hardcopy" auf Stick und dann mit Bildprogramm am Rechner das "Drumherum" weg geschnitten, war sehr problemlos.
    • Ich fürchte, dass dann jeder Einzelwert der Grafik von der Maschinensteuerung zeitlich und vom Druck in einer z.B. CSV-Datei abgelegt werden müsste. Wo soll die Maschine das alles speichern? Aber dann könnte man diese CSV-Datei nach EXCEL exportieren und dort wieder eine Grafik draus machen lassen. Aber warum auf solchen Umwegen? Klar: man könnte einige Einzelwerte dann "optimieren" so das die Grafik dann glatter wirkt. Sieht einfach nur schöner aus. Ist aber auch alles. Denke ich mal so.
    • Der Sinn der Kurvengrafik ist doch nicht, SCHÖNE Kurven zu erzeugen, sondern es geht darum,
      a) den Prozess zu bewerten,
      b) den Prozess reproduzierbar machen(!!) und
      c) den Prozess (in Einzelfällen) partiell überwachen.

      Klar, lassen sich mit SCHÖNEN Kurven manche Kunden(-Qualitäter) vielleicht "blenden", jedoch hilft das doch wirklich keinem weiter!
    • DAS war genau das, was ich mit meinem Beitrag eigentlich auch sagen wollte.
      Es gibt aber leider immer wieder einige "Experten" die jeden minimalen Haken einer Grafik als "Abweichung" deuten. Gerne sind das die sogenannten Statistikjunkies. "Glaube nur einer Statistik, die du selbst gefälscht hast". Aber vom eigentlichen Metier haben sie dann keine Ahnung.
    • petersj schrieb:

      Es gibt aber leider immer wieder einige "Experten" die jeden minimalen Haken einer Grafik als "Abweichung" deuten.
      Dem kann ich nur zustimmen, besonders gehören die "Prozessauditoren" der OEMs dazu. Wollen beim Lieferanten einen Prozess (Spritzguss) auditieren und haben selbst vom SRITZGUSS-Prozess keine Ahnung! Ergebnis aus diesen Audits sind dann meistens UNSINNIGE Maßnahmen, die der Lieferant kostentreibend(!) durchführen muss :thumbdown:
    • Mir gehts um die schlechte Skalierung und Auflösung.
      Die Daten sollen für Schulungszwecke besser aufbereitet werden können.

      Die Glättungsstufe 3 interpoliert leider auch nicht so toll....das Druckprofil wirkt sehr "ruckelig" ;)

      In der BA steht nur Drucken oder Screenshot.
      Screenshot als PNG ist auf jeden Fall das beste Ergebnis.

      Die MC6 reagiert schon ziemlich träge muss ich sagen :(
      Hochfahren dauert auch viel zu lange.....ein no go.

      Was mich aber am meisten nervt, dass jetzt nach Update auf Innendruck der Heißkanal
      der SGM ständigt ausschaltet.
      (Erst nach Update)
      Fühler und Heizung i.O. (Hab eine seperate Heizung mit neuem Fühler getest)...gleiche Problem, WZ-Heizung schaltet ohne
      Erkennbare Fehlermeldung ab (wenn überhaupt -->Toleranz)..obwohl alles passt.
      Sämtliche externe Regelgeräte gehen, inkl. Heißkanalregelung an den anderen nicht KM Maschinen.

      Der Techniker hat uns mit dem Stand, dass die Heizung spinnt dann auch verlassen, als Update mit Innendruck funktionierte.
      Heizungsoptimierungen und den ganzen Quatsch hat der Techniker selber noch gemacht....aber das war alles eher zum "Schein".
      Wenn eine SGM nicht mal eine Heizung regeln kann.....ne ne ne

      Wir reden von einer einzelnen Regelzone...die wurde dann auch zum Testen noch auf einen anderen Regelkreis gelegt (auf 9)...aber
      genau das gleiche Problem.
      Muss sich also um Softwaresache handeln.



      Ich bin aktuell von KM und MC5-6 nicht mehr wirklich überzeugt.

      Hat jemand ähnliche Probleme?

      Grüße

      Michael
    • Wenn die Maschine keine Daten raus schreibt kannst du auch in Excel nichts einlesen. Aber hast du evtl ein anderes "Meßgerät" ? Kistler CoMo oder Priamus schreiben Daten. Evtl. steht der Druckverlauf als 0-10V oder 4-20 mA in der Maschine zur Verfügung. Es muß ja einen Meßverstärker geben, irgendwo. Dann könnte man dieses Spannungssignal anzapfen und mitschreiben. Wäre ja auch schön wenn man die Position vom Spritzkolben mitnehmen könnte um genau zu sehen wo man steht.