Material rinnt aus der Heisskanaldüse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Material rinnt aus der Heisskanaldüse

      Hallo liebe Spritzgießer,

      Zuerst möchte ich noch sagen dass ich den Beruf Kunststofftechniker nicht gelernt habe ich wurde nur angelernt.

      Meine Frage:

      Mir wurde ein Werkzeug übergeben, wo die ersten 15 Schüsse immer aus der Heiskannal Düse Material Austrit. Ich kann die Maschine also nur starten in dem ich denn Parameter Formschutzende von 0,2 auf 0,4 setze. Nach c.a 15 Schuss rinnt gar kein Material mehr.

      Fakten:
      Heisskanal mit unterverteiler
      4 Heisskanaldüsen
      16 Fach
      Schussgewicht 9g
      50% Anguss
      Pa6 GF60
      Feuchtigkeit 0,02

      Wie kann ich dass Nachrinne des Materials verhindern, ist dass überhaupt möglich oder muss das Werkzeug optimiert werden?

      Was würdet ihr bei der Einstellung versuchen ?
    • Fragen:

      Wird vor dem Anfahren auch mehrmals durch den HK ins Freie gespritzt, um evtl. schon etwas thermisch geschädigtes Material aus dem HKL zu bekommen ??
      Wie hoch ist der eingestellte Staudruck ? Evtl. anfahren ohne Staudruck und nach 5 - 10 Schuß wieder aktivieren.

      Generelles Nachlaufen bei offenen HK-Düsen kann auch ein Verschleiß-Thema sein ... immerhin 60% GF
      ... wie z.B. ausgeschwemmte Bohrung ... dadurch größer/zu groß und das Einfrieren dauert länger
      ... falls ihr Hk mit Innentorpedo habt, könnte sich auch der Ringspalt vergrößert haben oder durch abgenutzte Torpedospitze der Durchfluss ... gleicher Effekt ... verzögertes/schlechtes Einfrieren