Dr. Boy Maschinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dr. Boy Maschinen

      Hallo zusammen,

      ich suche Leidensgenossen, die auch mit Dr. Boy Maschinen der aktuellen Gernerationen arbeiten.
      Wir haben gravierende Softwareprobleme und mich interessiert, wie ihr damit umgeht (diese Probleme müsstet ihr ja auch haben).

      Vielen Dank für eure Unterstützung.
      Techniker Fachr. Mechatronik
    •      
    • Mit der aktuellen Software haben wir das Problem, dass die Maschine nach dem Aktivieren der Qualitätsüberwachung immer 2 mal hintereinander eine Toleranzverletzung anzeigt obwohl alles ok ist. Erst dann arbeitet sie korrekt. Man muss also die Anzahl der zulässigen Toleranzverletzungen auf 3 stellen.

      Außerdem lässt sich unsere Maschine nicht über 247,5mm auffahren. Wenn man 250mm eingibt, kommt eine Fehlermeldung vor dem Öffnen.
      Boy ist noch auf Fehlersuche.

      Bitte testet das doch mal bei eurer Alpha 4 Steuerung mit der neuesten Software.
      Den Stand schaue ich morgen mal nach.
    •      
    • Hallo Zusammen,

      ich glaube nicht, das dies alles " Leidensgenossen " sind.
      Problematiken haben andere Maschinenhersteller auch.

      @Hateman : was sind den noch Deine weiteren " gravierenden " Softwareprobleme ?

      Hateman schrieb:

      Überwacht wird Einspritzzeit, Massepolster und Spritzdruck. Das spielt aber keine Rolle. Auch wenn nicht überwacht wird, wird eine Toleranzverletzung angezeigt.
      Nullpunkte und Weggeber sind in Ordnung.
      Welches Massepolster wird hier überwacht ?
      Welche Toleranzverletzung wird hier angezeigt ( dazu gibt es immer einen Fehlercode / und sollte auch eine kurze Textbeschreibung stehen ) ?
      Wurde das Werkzeug beim Einbau mit Schließkraft zu gefahren und dann genullt ? ( natürlich nach dem Anbratzen )
      Ist das Werkzeug Temperiert ? Werkzeugausdehnung ? erneutes Nullen nach erreichen der Wzg-Temp. !!
      Weggeber ist richtig fest ? wenn möglich einfach mal austauschen gegen einen gleichen ?

      Hateman schrieb:


      Außerdem lässt sich unsere Maschine nicht über 247,5mm auffahren. Wenn man 250mm eingibt, kommt eine Fehlermeldung vor dem Öffnen.
      Boy ist noch auf Fehlersuche.
      Welche Fehlermeldung wird den hier genannt ?

      Wenn der Kundendienst von Boy hier Kenntnis hat, wird Dir sicher positiv geholfen werden.
      Welchen Softwarestand hast Du den hier auf der Maschine ?

      @spritzhacky : Eure Maschine wird sicher keine Alpha 4 haben ;)

      @Lucas : Ihr habt auch eine BOY mit Alpha 4, habt Ihr auch Probleme ?

      Grüße

      The Problem Solver
    •      
    •      
    • hateman schrieb:

      Mit der aktuellen Software haben wir das Problem, dass die Maschine nach dem Aktivieren der Qualitätsüberwachung immer 2 mal hintereinander eine Toleranzverletzung anzeigt obwohl alles ok ist. Erst dann arbeitet sie korrekt. Man muss also die Anzahl der zulässigen Toleranzverletzungen auf 3 stellen.
      Ich kenne etwas ähnliches aus der ARBURG-Steuerung.
      Man kann eine sogenannte "Start-Stückzahl" vorgeben. Diese Stückzahl soll dann verhindern, dass Schüsse in die Gutware gelangen, die eigentlich verworfen werden sollen. Solange diese "Start-Stückzahl" nicht erreicht ist, hat man letztendlich die Fehlermeldung, das Die QS nicht sicher ist. Man kann diesen Wert dann natürlich auch auf 0 setzen. Damit ist dann gleich das erste Teil ein "Gutteil". Vielleicht macht BOY das ja genau so.
    •      
    • petersj schrieb:

      hateman schrieb:

      Mit der aktuellen Software haben wir das Problem, dass die Maschine nach dem Aktivieren der Qualitätsüberwachung immer 2 mal hintereinander eine Toleranzverletzung anzeigt obwohl alles ok ist. Erst dann arbeitet sie korrekt. Man muss also die Anzahl der zulässigen Toleranzverletzungen auf 3 stellen.
      Ich kenne etwas ähnliches aus der ARBURG-Steuerung.Man kann eine sogenannte "Start-Stückzahl" vorgeben. Diese Stückzahl soll dann verhindern, dass Schüsse in die Gutware gelangen, die eigentlich verworfen werden sollen. Solange diese "Start-Stückzahl" nicht erreicht ist, hat man letztendlich die Fehlermeldung, das Die QS nicht sicher ist. Man kann diesen Wert dann natürlich auch auf 0 setzen. Damit ist dann gleich das erste Teil ein "Gutteil". Vielleicht macht BOY das ja genau so.
      Ja genau diesen Gedanken hatte ich auch.
      Kenne aktuell noch nicht die neue Steuerung von BOY, aber kann mir das durchaus vorstellen, da die Maschine nach den 2 Schuss läuft.
    • Hallo zusammen,

      hier ein kleines Update zu unserer Boy35E:
      Die Leistungen der Softwareabteilung bei Boy würde man in einem Arbeitszeugnis mit: „Er war steht’s bemüht“ beschreiben.
      Der Monteur war schon einige Male bei uns wegen den beiden genannten Problemen. Außerdem lag noch folgender Fehler vor: Nach Störung fährt man die Maschine per Hand auf, wirft aus und die Selektierweiche steht auf Gutteil. Geht natürlich gar nicht.

      Dieser Fehler wurde nun per Fernwartung behoben. Auch der Fehler mit den Toleranzverletzungen. Am Fehler mit dem minimierten Öffnungsweg wird noch getüftelt.

      Es ist mir ein Rätsel, wie man so eine unausgereifte Software auf den freien Markt bringen kann. Und noch schlimmer ist, dass es anscheinend kaum jemanden auffällt.

      Ich halte euch auf dem Laufenden.
    • Boy war ja eigentlich früher für SGM`s bekannt,
      die einfach ....naja liefen ;)

      Wenig war damals mehr.

      Wir hatten ca. 25 Stk....und die waren, bis auf Ausnahmen, sehr zuverlässig.
      Je neuer, desto mehr Probleme schlichen sich scheinbar ein.
    •      
    • Luemmel schrieb:

      Boy war ja eigentlich früher für SGM`s bekannt,
      die einfach ....naja liefen
      So kenne ich das eigentlich auch ... Aber heute funktioniert das Geschäft nur, wenn ein Haufen von teilweise wirklich unsinnige Spielereien (die manche Kunden wünschen bzw. sich vorstellen) in die Steuerungen packt und damit sind die Steuerungen dann auch oft überfordert, oder es schleichen sich auch Programmfehler schnell ein.