Cadmould Simulation Kühlsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cadmould Simulation Kühlsystem

      Hallo Zusammen,

      im Rahmen meiner Studienarbeit befasse ich mich mit der Spritzgusssimulation mit Hilfe der Software Cadmould. Leider finde ich nicht heraus wie ich ein Kühlsystem erstellen kann. Auch im Internet finde ich weder ein Tutorial noch Lektüre. Habt ihr vielleicht Tipps?


      Vielen Dank euch im Voraus
    • Es gibt drei Möglichkeiten ein Kühlsystem in Cadmould zu erstellen. Die erste ist einfach und schnell, die zweite umständlich und die dritte Möglichkeit langwierig.

      1. Möglichkeit:
      Im CAD hat man die ganzen Kühlkanäle vorliegen. Die Mittellinien dieser Kühlkanäle kann man als iges-Datei exportieren. Ich mache es so, dass ich die jeweiligen Kühlkanäle mit gleichen Durchmesser exportiere. Sprich, ein Kühlkanal mit 6mm Durchmesser wird mit allen anderen Kühlkanälen mit 6mm Durchmesser exportiert. Spart man Ende viel Änderungsarbeit. Solltest du mit Visi arbeiten, kann ich nur empfehlen die jeweiligen Mittellinien mit gleichem Durchmesser auf einen Layer zu packen.
      Sobald die iges-Datei geschrieben ist, öffnest du Cadmould, gehst in den Reiter Werkzeug und klickst auf "Temperiersystem öffnen". Als Datei wählst du iges aus, damit die Datei mit den exportierten Mittellinien siehst. Die Datei wählst du aus und gibst den Durchmesser ein. Das wiederholst du mit allen exportierten Mittellinien. Die Angabe der Kühlkanallänge, wie sie bis V9 gefordert wurde, entfällt bei V10.
      Im Anschluss überprüfst du das Kühlsystem auf eventuelle Fehler mit Hilfe der Schaltfläche "Kreisläufe". Sollte neben einer Zahl eine eckige Klammer auftauchen, liegt da ein Problem mit den Mittellinien vor. Entweder überlappen sich Mittellinien oder sind doppelt vorhanden. Die betreffenden Nummern notieren und unter "Segmente erstellen" dir den Teil der Kühlung anzeigen lassen. Anhand der Farbe siehst du auch direkt, ob jeder einzelne Kreislauf sauber verbunden ist und Ein- und Auslauf an der richtigen Stelle sind.

      2. Möglichkeit:
      Die Kühlung liegt im CAD vor und wird als 3D-Datei exportiert. Diese lässt sich über die gleiche Art und Weise einlesen, jedoch hab ich das nie gemacht. Einmal hab ich es probiert, aber nach 10 Minuten Wartezeit aufgegeben. Ich kenne andere, die das erfolgreich durchgeführt haben, aber auf Möglichkeit 1 geschwenkt sind, weil die weniger Zeit braucht und sauberer ist.

      3. Möglichkeit:
      In Cadmould selber kannst du Kühlkanäle erstellen. Die Funktion findest du auch unter "Werkzeug". Da wählst du "Segmente erstellen" und kannst dann anhand von Punkten im Raum die Kühlung erstellen. Funktioniert, ist aber langwierig, da es sehr viel Fleißarbeit ist. Für eine schnelle Kühlungsauslegung mag dies funktionieren, jedoch sollte die Möglichkeit 1 genutzt werden.
    •