Zylinderschnecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zylinderschnecke

      Spitzgießen / Material PA6 natur unverstärkt ! Zylindertemperaturen 285 bis 220 abgestuft. ( aufgetretener Fehler Einzug mit Masse verklumpt ) .....Fehler versucht zu beheben, ua Einzug frei gemacht, Staudruck red. Schneckendrezhal erhöht, Masse Temperaturen ca 10 Grad erhöht. Kühlung Einzug überprüft ok.......ABER Schnecke lässt sich trotzdem nur noch extrem schwergängig ein paar wenige mm drehen, 1-2x Sicherung rausgesprungen.
    • Sorry ! verstehe , Mein Kollege hat die Maschine eingefahren, dieser wollte sogar noch ein paar Grad tiefer gehen..Welche Temperaturen würden Sie empfehlen ?? zb. 300, 290, bis 260 ?? Alllerdings Natur PA6 verbrennt schnell im Zylinder zb. bei Störung..(bräunlich)
    • Fang beim Einzug an und stell ihn auf min. 70 Grad. Danach die Heizzonen von 279 bis 286 grad! Ist es Reines Material oder habt ihr farbbatch trinn? Wie gross ist das Dosiervolumen im verhältniss schnecke? Aus erfahrung kann ich euch nur nahe legen wenn ihr Farbbetch msicht müßt ihr vor vor vor trocknen.!!!!!!! das zeug liegt im lager bis es gebraucht wird und bis dahin zeit feuchtigkeit auf zu nehmen.
    • Handelt es sich wirklich um ein "Standard PA6"???
      Wir fahren PA6 Natur UV, selbst mit Batch 2% mit folgenden Temperaturen: Einzug kalt 35°C, Zone 1 240°C, Zone 2 245°C, Zone 3 250°C, Zone 4 255°C, Düse 260°C. Vortrocknen auf jeden Fall.
      Schmelzpunkt von "Standard PA6" liegt bei ca. 220°C.
      Ich vermute eher, dass sich jemand entweder vergriffen hat und damit PA66 in der Maschine liegt oder dass es sich um ein sehr niederviskoses PA6 handelt. Oder es ist eine besondere Type z.B. PA6T oder so was aus dieser Kategorie.
      Ohne die genaue Typenangabe brauchen wir die Glaskugel vorerst nicht weiter zu fragen.

      Oder habt ihr kein Granulat sondern Pulver? Da kommen einige Maschinen auch nicht mit klar.