Rückstromspeere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Robert Weidmann schrieb:

      Behrens, wie muss ich einen Prozess einstellen, daß die Rückströmsperre nache Ende des Plastifizierens sofort schließt?
      Hat es etwas mit der Dekompression zutun?

      Robert Weidmann schrieb:

      Behrens, wo kommen die Unterschiedlichen Druckverhältnise vor und hinter dem Stauring her?
      Kannst Du mir das bitte etwas besser erklären?
      Wo herrschen welche Druckbedingungen wann in meinem Zylinder, oder auf der Schnecke bezogen auf die Sperre?
      @Robert Weidmann, bitte habe Verständnis dafür, dass ich mich hier dazu nicht weiter "auslasse", solange ich Seminare anbiete, in denen spziell auch dieses Thema intensiv behandelt wird.
      Sollte es Dich interessieren, besuche eines meiner Seminare ;)
    • …meine Güte war ich lange nicht hier =O :S

      Hallo Robert,

      von meiner Seite erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum der Kunststoffschmieder.
      Vorweg würde mich interessieren, womit Du Dich genau beschäftigst.
      Du wirst doch nicht nur den Parameter Staudruck als einzelne Einflussgrösse betrachten?!?!
      Da steckt doch mehr dahinter, oder?

      Robert Weidmann schrieb:

      Ich habe auch viel über Rückfließen der Masse beim Einspritzen in Abhängigkeit der Viskosität gelesen.
      Das ist auch ein wichtiger Faktor der nicht unberücksichtigt bleiben darf.
      Die Viskosität der Schmelze hat einen wesentlichen Einfluss auf das Ansprechverhalten der RSS beim Beginn dosieren und beim Beginn Einspritzen da sie ein reines mechanisches Bauteil ist (wir gehen von einer Standard 3-tlg. RSS aus, ohne Federn...).
      Die RSS kann von sich aus keinen Druck erzeugen, sie kann ihn nur, wie zum Beispiel beim Einspritzen, durch schliessen und abdichten auf die Masse aufbringen.
      Da sie rein mechanisch ist kann sie nur durch eine Schleppströmung der Masse betätigt werden (vor - zurück, auf - zu).

      Robert Weidmann schrieb:

      Wo bekomme ich so eine Dissertation zum lesen her?
      Einfach mal im Netz recherchieren, manche Schriften sind auch frei zum herunterladen.
      Ansonsten mir mal bitte eine Nachricht mit den Kontaktdaten schicken, bin mir sicher wir finden eine Lösung ;)

      Robert Weidmann schrieb:

      Über Ansprechverhalten habe ich jetzt auch schon viel gelesen, jedoch hat keiner eine Erklärung dazu abgegeben wie es nun funktioniert oder was wirklich passiert.
      Bin mir jetzt nicht sicher, was Du schon alles gelesen hast.
      Was willst Du denn genau wissen?

      Robert Weidmann schrieb:

      Hat die Geschwindigkeit des Einspritzens mit der Rückströmsperre bzw. mit der Rückfließenden Masse etwas zutun?
      Nicht nur die, sondern auch wie geschrieben, die Viskosität der Schmelze hat einen Einfluss auf das Ansprechverhalten und somit das Schliessen der Rückstromsperre.
      Da sie nur rein mechanisch funktioniert und sozusagen auf die Schleppströmung und Druckströmung angewiesen ist.

      Gerne kann ich Dir das noch ausführlicher und detaillierter Erklären wenn Du die Bedingungen besser definierst :)

      Beste Grüsse

      Otl. E.