*Industrie 4.0* trifft auf *schlechte Ausbildung beim Spritzguss*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, da liegt das nächste Problem. Es gibt nicht viele Vorgesetzte, die die Spreu vom Weizen trennen können bei den ganzen Fortbildungsangeboten. Die brauchen auch die Erwachsenenbildung, nur erklär das denen mal.

      Dann wollen alle den Produktionsstandort Deutschland beibehalten und da man sich weigert die Automatisierung in den Spritzguss zu tragen, bleibt nichts anderes über als den Lohn zu drücken. So macht man sich die Basis auf Dauer kaputt.

      Ich kenne noch ein paar weitere Technologien, die genutzt werden müssen. Nur tut man dies nicht, weil der Werkzeugpreis dabei um 2-5% nach oben geht und man sich das nicht leisten kann.