Lagerung Kundenwerkzeuge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lagerung Kundenwerkzeuge

      Hallo zusammen,

      Da unser Werkzeuglager so langsam aus allen Nähten platzt sind wir z.Zt. dabei "auszumisten". Bei den Werkzeugen handelt es sich ausschließlich um Kundenwerkzeuge. Viele Werkzeuge die teils schon Jahre nicht mehr gelaufen sind gehen entweder zum Kunden oder werden in Absprache mit dem Kunden der Verwertung zugeführt.
      Jetzt gibt es aber auch Werkzeuge die weiter gelagert werden sollen obwohl alle paar Jahre nur 100-200 Teile gebraucht werden.
      Diese Kunden sollen jetzt dafür entsprechende Lagerkosten berechnet bekommen.

      Wie läuft das bei Euch? Berechnet Ihr auch Lagerkosten? Wenn ja wie berechnet Ihr diese?

      Gruß Rainer
    • Hallo,
      wir berechnen für unsere Kundenwerkzeuge keine Lagerkosten.

      Wenn die Werkzeuge zur Fertigung vom Kunden zu euch kommen und anschließend wieder zurück gehen entstehen Transportkosten. In Anlehnung an diese Transportkosten könntet ihr Lagerkosten nehmen oder einfach einen Pauschalbetrag nehmen für die Einlagerung.
      Gruß HK
    • Hallo HK,

      Im Normalfall wird das bei uns auch ohne solche Kosten gehandhabt, die Werkzeuge werden bei uns gebaut und kommen Turnusmäßig auf die Maschine.
      Allerdings gibts halt auch Werkzeuge die nicht (mehr) laufen aber trotzdem gelagert werden sollen.
      Angedacht ist ein Pauschalbetrag pro WKZ, nur über die höhe sind wir uns noch nicht ganz schlüssig.

      Gruß Stadi