externes Spritzaggregat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • externes Spritzaggregat

      Hallo zusammen,

      wer von euch hat denn schon Erfahrungen mit einem externen Spritzaggregat gemacht?

      Wir steigen in unserer Firma grade ins Spritzgießgeschäft ein! Wir werden uns eine 200 Tonnen Maschine holen auf der wir 70 Prozent unserer Artikel fertigen werden!

      Für die anderen 30 Prozent ist diese Maschine/Spritzaggregat aber leider viel zu groß!

      Aus Platzgründen hätte mein Chef gerne ein externes Spritzaggregat, welches man direkt auf die kleineren Werkzeuge montieren kann!

      Da kommen die Hersteller "Babyplast" und "Mold Masters" ins Spiel.

      Wir verarbeiten PPS mit GF 40

      Ich glaube nicht das dieses anspruchsvolle Material auf den Spritzaggregaten auf längere Sicht laufen wird!

      Die Babyplast hat ja keine Schnecke, sie arbeitet mit Kolben. Laut den Herstellern sind die benötigten Drücke die wir verwenden 1300 - 1500 bar max. Einspritzdruck eine Herausforderung aber möglich..

      Was meint ihr?



      mfg Umschaltpunkt
    • Hallo @umschaltpunkt,

      wenn ich das richtig verstehe, sind die restlichen 30% Eurer Spritzgussteile für die 200 to-Anlage zu klein - nun muss man klar festellen, dass zwischen einer 200to- Maschine und einer Micro-Anlage Welten liegen . . . . da gibt es noch viele Maschinengrößen, die dazwischen liegen. . . .

      Ich weiß nicht, wie Dein Chef sich das vorstellt, aber ich würde empfehlen eine komplette Spritzgussmaschine für die kleinen Teile zu beschaffen und hier gibt es bei den Microanlagen neben Babyplast auch noch Dr. Boy.

      MfG
      HHB

      Spritzguss ist mehr als nur Spritzguss
      HHB
    • @ Behrens

      bei den kleinen Teilen haben wir ein Schussvolumen von 10 - 18 ccm. Die Werkzeuge sind von der Dimensionierung aber verhältnismäßig groß, da wir mit Einlegeteilen arbeiten! d.h. wir müssten uns eine 50to Maschine besorgen, mit dementsprechend kleiner Schnecke!

      Das eine eigene zweite kleine Maschine, das einfachste und vernünftigste ist, dass ist mir auch klar!

      Das Problem bei uns ist einfach, das wir eine ganze Produktionskette in der Halle haben und eine eigene Maschine platzmäßig einfach Probleme machen würde. Außerdem sind unsere Stückzahlen "bis jetzt" noch nicht in dem Bereich, dass sich eine zweite Maschine auszahlen würde!

      Deshalb meine Frage, hat wer Erfahrungen mit einem externen Spritzaggregat wie z.b. ( Babyplast, Mold Masters... ) und denkt ihr, dass dies mit dem Material überhaupt möglich bzw sinnvoll ist?



      mfg umschaltpunkt
    • Hallo,

      wenn die Werkzeuge auf die Maschine passen (Mindesteinbauhöhe), dann gibt es bei manchen Maschinenanbietern auch die Möglichkeit eine sehr kleine Spritzeinheit (bis hin zum Mikro-Spritzguss) auf eine große Maschine zu bauen. Oft sind auch verschieden große Schnecken für eine EE lieferbar, wodurch sich das Spritzvolumen ändert. Vielleicht kommt ihr ja dann schon hin.

      Die Firma Arburg hat sowas zum Beispiel vor einiger Zeit mal angeboten.

      Ich kenne Babyplast und MoldMasters nicht persönlich und kann Dir daher auch keine Info darüber geben.

      LG

      Klabuster

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klabuster ()

    • . . . möglich ist viel, aber sinnvoll ist das nicht, was ihr da plant - wäre dann wohl doch sinnvoller, die Teile beim Zulieferer zu beschaffen.

      Das Einzige, was mir da noch einfallen würde: die 200to-SGM mit (kleineren) L-Agregat zu beschaffen, d. h. natürlich, dass dann an der Maschine auch wieder etwas mehr Platzbedarf setlich notwendig wäre.

      MfG HHB
      HHB
    • hmm okay..

      Also die fehlende minimale Einbauhöhe würde wir durch eine Adapterplatte kompensieren. Wir haben uns für eine ENGEL CC 300 entschieden. Engel bietet aber leider kein zusätzliches kleines Aggregat an.

      Na gut dann muss ich wohl doch meinen Chef irgendwie von einer zweiten Maschine überzeugen! ;)