Nadelverschluss - Anspritzpunkt nicht schön

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei @Always student geht's wohl doch mehr um's "SpritzSchießen" und nicht um's SpritzGießen ;) ;)

      Andre schrieb:

      0,02 sec. So genau ist die Maschine? Wow!
      Was sind schon Hundertstel ... Tausendstel sollten das Ziel sein ;) :D :D :D

      In diesem Sinne: Ich wünsche allen "Zahlengläubigern" und "Zahlennichtgläubigern" ein schönes Wochenende :!:

      *NEUES Prozessdenken* ist überfällig, denn trotz *50 Jahre technischen Fortschritts* sind die ALTEN Fehlerbilder geblieben!

    • so nehme meine Aussage zurück mit dass durch Druckaufbau im HK die Nadel besser abdichten. Die subjektive Wahrnehmung war gut, da der HK-Anwendungstechniker der Meinung war dass die Nadeln ungleichmäßig schließen. jedoch als viele Teile visuell geprüft wurden ist dieses Fehlerbild wieder aufgetaucht. Jetzt durch ein längeres Beobachten des Prozesses habe ich festgestellt, dass nach ein paar hundert Schuss sich langsam Grat um die Nadeln bildet. Dieser mit der Zeit abfällt und mit der heissen Masse beim nächsten Schuss ringespritzt wird..... die Suche geht weiter...