Vollelektrisch -welcher Nachdruck kann gefahren werden-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vollelektrisch -welcher Nachdruck kann gefahren werden-

      Wie die Überschrift schon sagt
      würde ich gerne mal wissen welcher Nachdruck realisierbar ist
      und über welche Zeit?

      Ich sage Euch auch den Grund dafür warum ich das wissen möchte,
      nachdem dem ich eure meinung und Erfahrung gelessen habe.

      Lg Basti
      Plaste und Elaste aus Schkopau
    • Der ND bei vollelektrischen maschcinen ist so realisierbar, wie es von hydralsichen bekannt ist.
      Anderweitige Erfahrungen liegen mir nicht vor.
      Gruss
      Zauberer
      __________________________
      Es gibt immer mehr, die immer weniger wissen und immer weniger, die immer mehr wissen. ;(
    • Eigentlich ist das was im Bildschirm steht auch realisierbar. Und die Nachdruckzeit hängt vom Formteil ab. Was sollte die Maschine daran hindern bei einer Linse aus PMMA bis zu einer Minute zu drücken? Wenn die Motoren heiß laufen muss der Maschinenhersteller nachbessern
    • Uziel schrieb:


      Eigentlich ist das was im Bildschirm steht auch realisierbar. Und die Nachdruckzeit hängt vom Formteil ab. Was sollte die Maschine daran hindern bei einer Linse aus PMMA bis zu einer Minute zu drücken? Wenn die Motoren heiß laufen muss der Maschinenhersteller nachbessern



      Maschinenhersteller sagt aber das nur 650 - 800 bar realisierbar sind
      und über eine kurze zeit bloß
      Plaste und Elaste aus Schkopau
    • Da hat er auch recht. Wenn du hohe Einspritzleistung brauchst, kommst du an hydraulischen Einspritzaggragaten nicht vorbei.
      Das gleiche gilt für lange und hohe Nachdrücke. Man hört immer wieder, dass elektrische Maschinen da Probleme mit haben.
      Techniker Fachr. Mechatronik
    • Die Einspritzdrücke sind geringer bei elektrischen Motoren, dafür können diese aber schneller dosieren gegenüber den hydraulischen Aggregaten.
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    • Motoren bei e-max und e-motion
      sind die gleichen
      bei unseren 4 Maschinen die wir haben
      ist sowieso jeder Motor anders
      mal ist der Dosierenmotor mit Lüfter
      mal der Einspritzmotor mit Lüfter
      mal ist gar kein Lüfter dran
      alles Stantdartmaschinen ohne Extras
      Plaste und Elaste aus Schkopau
    • Ganz wichtig "wassergekühlte Motoren"

      Schaut mal nach, was eure Maschinen haben. Bei wassergekühlten Motoren ist der ND wie bei hydraulischen Maschinen.
      Wenn dann noch Gewinderollenspindeln statt Kugelumlaufspindeln verbaut sind, kann gar nichts mehr passieren.
      Gruß Benno :P
    • Hallo!

      Bei jeder Maschine mit elektrischem Antrieb (egal welcher Hersteller) ist Höhe des möglichen Nachdruckes von der Dauer des Nachdrucks begrenzt. Dies entsteh,t da ja hier die ganze Kraft des Nachdrucks vom E-Motor gehalten werden muss. Hier gibt es zumindest von ENGEL auch Diagramme wo der Zusammenhang ersichtlich ist. (Kontaktiere deine zuständige Vertretung) ggf war es auch schon notwendig die Spritze auf HIGH Ausführung umzubauen -stärkerer Regler und stärkerer Motor mit Lüfter.

      mfg Dr. Repro
    • Wenn man hier so eingeschränkt werden würde, dann kauft doch keiner eine Voll-E-SGM oder?
      Inzwischen sollten die Voll-E-SGM doch so ausgereift sein, dass sie einer herkömmlichen SGM in nichts nachstehen.
      Das einzige mir bekannt Problem ist das mit dem Fressen des Kniehebels, wenn die Schließe z.B. über Nacht geschlossen bleibt.
      Das natürlich rein E-Technisch ein Stehen des Servomotors unter Last scheisse, ist ist klar.
      Frag doch mal bei Demag, Fanuc und Co. nach.
      Die Beraten dich auch ohne Kaufverpflichtung :P
      Kunststoffformgeber sind Künstler, denn es ist eine
      Kunst,
      den Kunststoff in Form zu bringen
    • Ich glaube die Technik ist entscheidend !

      Ich denke um genaue und umfangreiche Informationen zu bekommen, sollte jeder von seinem Maschnenlieferanten die
      Daten dazu besorgen. Alles andere sind Spekulationen.
      Also nach meinen Erkundigungen bei ARBURG ( baut die meisten elektrischen Maschinen in Deutschland ) ist das so :
      Nachdruckdauer : keine Beschränkung
      Nachdruckhöhe : 80% vom max. Spritzdruck ( 100% bei hydr. Maschinen )

      Seine Argumente sind:
      1. Spielfreie Kraftübertragung mit direkt wirkenden Spindelgetrieben anstelle Zahnriemen
      2. Flüssigkeitsgekühlte Motoren für lange Nachdruckzeiten anstelle luftgekühlter Motoren
      Dieser Hersteller verbaut deutsche Servomotoren und gibt auf die Maschine 2 Jahre Gewährleistung.
      Gruß Benno :P
    • Also bei unserer Demag: max. Spritzdruck = max. Nachdruck
      Wie lang kann ich nicht sagen habe ich noch nie ausgereitzt ^^ Aber ich denke mal die hat "open end"
      Übertriebene Rücksichtnahme ist ebenso schlecht wie mangelnde Aufmerksamkeit!¿
    • Hallo zusammen,
      um mal etwas mit dem Verkäuferlatein aufzuräumen, möchte ich mich zu Wort melden.

      Nachdruck in bar
      Grundsätzlich hängt es von der vom Hersteller eingesetzten Technik ab. Luft- oder wassergekühlt ist nicht entscheidend. Entscheidend sind die MOTOREN und WIE bringe ich die Kraft des Motor bis zur Schnecke bzw. Schneckenspitze. 2500 bar Einspritzdruck und 1500 bar Nachdruck sind aus meiner Sicht Stand der Technik. Wer weniger hat, hat entweder nicht genug Geld ausgegeben oder ist schlecht beraten worden.
      Bei dem WIE ist auch nicht entscheidend ob Direkt, Getriebe oder Riemen. Denkt mal an eure Motorräder. Es geht mit jeder Technik. Es ist eine Frage des zusammenspiels zwischen Torque, Servo oder Asynchron Motor. Alles hat vor und Nachteile. Torque Motoren werden überwiegend eingestzt wenn ich große Momente brauche. Große Momente kann ich aber auch mit luftgek. Servo Motoren darstellen. Die sind dann nur entsprechend größer. Außerdem ist da die Gretchenfrage, wieviel Material will / muß ich in welcher Zeit rausbringen.

      Nachdruckzeit
      Die Nachdruckzeiten sind beliebig einstellbar. Einziges limitierendes Kriterium sind die Temperaturen in den Motoren. Die sind aber in einer guten Maschine überwacht.
      Praxisbeispiel, ein luftgekühlter Servomotor kann an unserer Plastifizierung H780 (45mm) eine Nachdruckzeit von 40 Sekunden bei 1200 bar im 3 Schicht Betrieb fahren. :)

      Grüße,
    • Also ist es so wie es immer ist. Wir möchten eine Maschine die das alles kann und so groß ist und sind bereit das zu zahlen. Dann bekommt man einen Haufen toll lackiertes Design welches aus billigem Schrott zusammengebaut wurde.(würde ich auch so verkaufen!!!!) Und die Facharbeiter machen dann aus Schei.... viel Geld.
      Es beruhigt mich aber das die Technik wirklich schon so weit und standfest entwickelt ist!!!!