Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 155.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC Polycarbonat

    ParameterJongleur - - Material

    Beitrag

    Gegenfrage, was für Spritzgussfehler erwartest du denn speziell bei PC, die bei anderen Materialien nicht auftreten?

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    @BastiWest , Als ich mir gestern bei YT ein paar Videos angeschaut habe, habe ich so eine Art gesehen. Meinst du das?: youtube.com/watch?v=khOeEvtdEsQ Ich hab da mal fix was hingeschusselt:

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Zitat von Klabuster: „Eine Variante wäre noch die alleinerziehende Mutter, die zum aufpäppeln der monatlichen Einnahmen dringend Arbeit sucht und die Teile dann nach dem Spritzen per Hand sortiert....das gibts noch öfter als man denkt. Können aber meist nur Vormittags. Es gibt bei uns übrigens auch noch Unternehmen die eine so genannte Hausfrauenschicht beschäftigen. Aber das wird bei Euch wohl keine Option sein “ Wäre das für mich einen Gedankengang wert, dann wär ich am falschen Platz... Separ…

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    So, erster Feldversuch abgeschlossen. Angüsse ließen sich separieren, jedoch ist es so, dass auf der Schnecke teilweise 2 oder 3 Angüsse ineinander verkeilt waren und dann Gutteile mit abgeführt wurden. Aber wenn ich richtig gesehen habe kann man auf den Schnecken zusätzlich Elemente anbringen, um das beim Abtransport nochmal aufzulockern. Das wird der nächste Versuch. Frage an euch, da das einer meiner Hauptpunkte war: Gibt es denn ausser Schnecke, Trommel, Handling/ Picker andere Möglichkeiten…

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Danke für die ausführlichen Antworten. Ich habe mir die neuen Angüsse angeschaut und (ich denke nicht im Quader ) habe keinen Weg gefunden, auf dem der Anguss durchrutschen kann. Der Torpedo sitzt so tief in der DS, dass die 15 mm am Anguss groß genug sind, um selektiert zu werden. Die Gedanken, die ich mir heute darüber mit euren hilfreichen Ratschlägen gemacht habe, sind nun doch verworfen. Denn ich kam jetzt gerade zu dem Schluss, dass somit auch eine normaler Schneckenseparierer das berwerks…

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Teil: 25x6,5x4 Anguss: 26x38x15 Dadurch, dass mir nur Angüsse des alten Werkzeuges zur Verfügung stehen habe ich 5 mm vergessen, die direkt am Torpedo zusätzlich vorhanden sind. @1u21Ist das, was du geschrieben hattest (was ja trotz der Änderung meiner Aussage noch der Fall ist) auch weiterhin so, wenn ich jetzt die Abstände der Walzen auf bspw. 8 mm einstelle? Egal wie, der Anguss passt nicht durch. Aber das Teil kann sich in der Dimension B (BxHxT) zwischen zwei Rollen legen und in H und T dur…

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Die Abmessungen habe ich oben geposted, Fotos der Teile geht leider nicht. Es sind aber Konturen am Teil, die ein "verklemmen" begünstigen können.

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    War auch schon einer meiner Gedankengänge, aber es ist in dem Werkzeug schon ein Zweistufwenauswerfer. Ausserdem bin ich persönlich weg davon, die Selektierklappe als Angussseparierung auszulegen, unser Maschinenhersteller hat die anscheinend so konzipiert, dass die Klappen wirklich nur für Anfahrteile gedacht sind und 1kk Schuss im Jahr nicht wirklich "aushalten"...

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Zitat von Bernds25: „Welche Maße hat denn der Anguss und welche die Teile? “ Achja, hier muss man ja hilfreiche Daten angeben Ein Glück hab ich das auch mal nicht beherzigt. Teil: 25x6,5x4 Anguss: 26x38x10 Wie sieht es bei den Trommeln mit Beschädigungen/ Schwund aus? Beides etwas, was zwingend vermieden werden muss. Und die Trommeln waren nur ein Beispiel. Meine eigene Unkenntniss in dem Bereich ko**t mich an, würde gern mehr wissen und da auf eure Erfahrungen zurückgreifen. Ich mache mir zum T…

  • Angussseparierung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Hallo, Ich suche nach einer Lösung zur Separierung von kleinen Angüssen von noch kleineren Teilen. Nach der Umrüstung auf HK eines 16-fach- Wzg wurde ein großer, einfach zu separierender Anguss durch HK zu 4 kleinen Unterverteilern, die sich jetzt nicht mehr separieren lassen. Da große Angüsse einfach zu separieren sind und wir ansonsten sehr viel mit Pickern und Handlingentnahme machen fehlt mir in dem Bereich einfach die Kenntniss aller technischen Möglichkeiten. Aus Gründen der Wirtschaftlich…

  • Wolkenbildung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich gebe dir mal noch einen anderen Gedanken mit. Ich kenne eure Vorgaben nicht, deswegen will ich jetzt auch nicht auf Sachen wie Konditionieren von PA oder sowas rum reiten. Was wir wissen ist, dass es sich um unerwünschte Kristallisation handelt. Wenn ein Material am kristallisieren gehindert werden soll, dann geht es chemisch aber auch physisch. Wenn du die Zeit hast, dann forsche, welcher der 2 Faktoren hier nicht hin haut...

  • Wolkenbildung

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich fall vom Glauben ab

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Genau das ist eigentlich die Funktionsweise des MPM. Bei normaler Trocknung soll kein großes Delta entstehen, erst wenn ausreichend getrocknet wurde wird das Delta eben so groß, dass MPM anspringen soll. Bspw. ein Delta von 50 K istimmer der grobe Richtwert, den Digicolor öfter ausgibt. Ist aber in meinen Augen viel zu allgemein. Aber ihr könnt nur überprüfen, wann es genug getrocknet ist. Ab wann eine Schädigung eintritt wird da schon schwieriger. Nur die Übertrocknung zu überprüfen würde mit L…

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Das Messgerät ist von der Firma Vaisala. Die Steuerung der Digicolorgeräte ist jetzt nicht soo einfach. Die genaue Bezeichnung des Menüpunktes hab ich jetzt nicht im Kopf. Aber wenn bei euch kein Delta T zwischen zugeführter und Rückluft eingestellt ist, dann ist diese Art MPM vllt nicht nutzbar. Weiß nicht, wie es ist,wenn Taupunktsonden eingebaut sind.

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Nein, keine Sonden. Wir haben ein Messgerät, um den realen Taupunkt und die Funktionsfähigkeit des Trockners zu prüfen. Unser MPM läuft über das Delta- T E/A Die Aussage, diese Sonden würden oft kaputt gehen find ich echt top... Denn wenn ich mein MPM darüber steuere, ich mich darauf aber nicht verlassen kann, dann ist das mehr als dürftig...

  • Startpost am Dienstag, jetzt ist Wochenende. Welche Maßnahmen habt ihr bisher ergriffen? - Kontakt zum HK- Hersteller - Werkzeugtemperatur hoch - Öffnungsweg Nadel/ Ringspalt kontrolliert - Anschnitte auf unterschiedlich Größen kontrolliert Das wären meine Sofortmaßnahmen, sind auch fast alle genannt worden. Wie ist euer Stand?

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Da du sagst, dass ihr ein aktiv genutztes MPM habt, einfach Folgendes: Trockner immer voll, dass die Funktion optimal gewährleistet ist. Materialschutz muss optimal eingestellt sein, um eben ein Übertrocknen zu verhindern. Die max 48h Verweilzeit sind Zeit im Trockner oder "Förderstrecke bis Maschineneinzug"? Denn im Trockner wäre auch das wieder mies, trotz MPM. Ansonsten gilt es die Flrderung zu optimieren. Fördergeräte an den Durchsatz des aktuellen Maschinenauftrags anpassen. Optimalerweise …

  • Reverse PFMEA

    ParameterJongleur - - Managementstrukturen

    Beitrag

    Ich muss gestehen, dass mir noch nie eine "reverse pfmea" untergekommen ist... Aber zu FMEAs jeglicher Form in der Kunststoffbranche kann ich euch CQI23 nahelegen.

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich kenne schon einige Trocknungsanlagen, aber der Beschreibung nach habe ich an etwas "einfacheres" gedacht. Zumal ich mir bei so einer Anlage eben keine Verweilzeiten von 48h in der Förderung vorstellen konnte. Da greif ich doch sofort in die Födergeräte. @Andre, wenn du und mal einen genaueren Einblick in eure Anlage geben kannst, dann wird dir mehr geholfen Ansonsten, die Auslegung der Förderstrecken aber auch die andere Konzeption hat Digicolor ja mal übernommen. Holt den Mann ins Haus und …

  • Trockner einstellen!

    ParameterJongleur - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ja, aber im ersten Posthieß es (hatte ich so verstanden), dass es ein großer Trockner ist, der 10 Maschinen beschickt. Wenn ich da was falsch verstanden habe und es sich um 10 Trichter für die 10 Maschinen handelt, dann ist es ja sehr einfach