Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 488.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schlechte Oberfläche bei POM

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Danke für die Infos. Für mich sieht es hier arg nach zu hohem Nachdruck aus. Die Verschiebung in Nähe des Anspritzpunktes und die fehlende Temperierung, sorgen für eine hohe Temperatur in diesem Bereich und das Material will wieder raus. Der Fehler mit den Schallplattenrillen ist gut auch am Anguss zu sehen. Was passiert, wenn du den Nachdruck reduzierst?

  • Schlechte Oberfläche bei POM

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Wie hoch ist die Wassertemperatur? Wie weit sitzt diese vom betreffenden weg? Wie sind die allgemeinen Einstellungen an der Maschine? Mahlt ihr den Tunnelanguss ein und führt diesen wieder dem Prozess zu? Wie ist die Entlüftung?

  • Somit haben wir den idealen Nachdruck für dieses Material bei den angenommenen Randbedingungen. Der liegt nicht bei ca. 80%, sondern 67%. Dieser Unterschied kommt aus der genutzten konturnahen Temperierung. Die Formeln für die Berechnung der Abkühlung somit Bildung der Randschicht, gehen von einer idealen Werkzeugwandtemperatur aus. Bei einer konturnahen Temperierung liegt diese auch sehr gut angenähert vor, während die konventionelle Temperierung häufig weit weg liegt und es keine nennenswerte …

  • Fangen wir dann mal an. Während des Füllvorgangs liegt ein Druckgefälle vor. Das heißt, dass der Druck von Schneckenspitze in Richtung Fließfront kontinuierlich abnimmt. An der Fließfront liegt ein Druck 1bar vor, wie es auch der Umgebungsdruck ist. Spritze ich mit einem Druck von 1.400bar an der Schneckenspitze an, "verbraucht" das Angusssystem(Kaltkanal, HK mit Unterverteiler, HK) einen Teil diesen Druckes. Der Druck ist in dem Fall nicht wirklich verbraucht, sondern wird durch die innere Reib…

  • Hab versucht mich da soweit kurz zu halten und nicht zu tief in das Thema Nachdruck einzusteigen. Da läuft in vielen Betrieben sehr viel falsch und es wird unnötig Geld aus dem Fenster geworfen. Den idealen Nachdruck kann ich erst dann einstellen, wenn ich weiß welchen Fülldruck ich für die Kavität brauche. Dabei verwechseln viele den Fülldruck Kavität mit Fülldruck Gesamtsystem(Anguss+Kavität), weil sich viele mit dem Thema nicht beschäftigen können oder wollen.

  • Verfärbung SAN

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Verfärbungen sind immer ein Zeichen einer thermischen Schädigung. Interessant wären hierbei Schneckendurchmesser, Temperatur, Verweilzeit/Zykluszeit und Schussvolumen. Vergleiche diese Paramater mit der iO-Fertigung. Eventuell ist es noch ein Kaltkanal/Teilheißkanal-Werkzeug, wo der Anguss geschredert und wieder dem Prozess zugeführt wird. Das ist an einer schwankenden Verfärbung von Teil zu Teil zu erkennen.

  • Du stehst eindeutig auf dem Schlauch. Konstante Drücke gibt es im beim Spritzguss nicht. Den Gedanken bitte streichen und schon lösen sich viele Missverständnisse in Luft auf. Während des Füllvorgangs(Nadel offen) steigt der Druck in der Kavität in Abhängig vom Ort an. Ist die Kavität zu 100% gefüllt, steigt der Druck unabhängig vom Ort an. Zur Verdeutlichung nehmen wir einfach eine einfache Platte, die an einem Ende angespritzt wird und am Fließweganfang und -ende jeweils einen Drucksensor hat.…

  • Einschlüsse (schwarze Punkte) SMMA

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Das Waschen ist eine Lösung, aber keine gute Lösung. Mir fällt gerade nichts besseres ein als es einfach in ein Becken zu kippen, mit nem Stab umzurühren und über einem Sieb abzugießen. Alternative wäre ein Aufbau wie eine Waschmaschine mit einem feinem Sieb, damit kein Granulat verloren geht. Bevor du aber eine der unpraktikablen und aufwendigen Lösungsvorschläge testest, prüfe doch einfach, ob ein Hohlraum im schwarzen Punkt vorhanden ist.

  • Einschlüsse (schwarze Punkte) SMMA

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Danke für die Antworten. Jetzt, wo zusätzlicher Staub durch das einmahlen von Kaltkanalangüssen ausgeschlossen werden kann, kann man an einer Lösung arbeiten. Das Material kommt, bedingt durch den Kaltabschlag(scharfe Kanten, die beim Transport den Staub verursachen), staubig an und die erste Entstaubung hat eine Besserung gebracht. Bedingt durch die van-der-Waals-Kräfte, haften scheinbar die kleinen Partikel weitaus besser an Oberflächen als die großen Partikel. Die genutzte Entstaubung holt di…

  • Grat messen

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Den Wert will ich nicht anzweifeln, da er vielleicht sogar noch drüber liegen kann. Wenn ich die Füll- und Nachdruckphase mit dem möglichst geringen Druck fahre und immer noch Grat erhalte, liegt es einfach der Werkzeugqualität. @ParameterJongleur: Kannst du die Größe der Platte(Breite, Länge, Dicke), die Anzahl der Kavitäten und den Fülldruck sowie Nachdruck veröffentlichen? Dann würde ich einmal kurz durchrechnen wie sich die Platte durchbiegt.

  • Grat messen

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich schließe mich @>formenbauer< an. Solange der Grat nicht zu groß, optisch nicht störend ist und die technische Funktion nicht gefährdet, ist es iO. Es gibt keine gratfreien Spritzgussteile. Wenn der Kunde ein kostengünstiges Werkzeug kauft, kauft er auch entsprechende Qualität. Während der Füll- und Nachdruckphase wirken einfach die höchsten Drücke und mit vereinfachten Modellen der Mechanik kann man ausrechnen, um wie viel µm sich die Formplatte durchbiegt und somit den Grat begünstigt. Ist …

  • Einschlüsse (schwarze Punkte) SMMA

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Es wäre noch interessant zu erfahren, ob ihr mit einem Kaltkanal oder Heißkanal anspritzt.

  • Was spricht den gegen diese Schulung? Es sind Grundlagen, die jeder haben sollte, der etwas im Spritzguss macht. Sei es Einrichter, Produktionsleiter, QS, Artikelkonstruktion oder Werkzeugkonstruktion. Was man danach noch drauf packt, baut letztendlich drauf auf und steigert die Qualität des Prozesses. Möglich wären noch Schulungen zum Thema Fluidmechanik(Für den Werkzeugbau zugeschnitten), Spritzgusssimulation mit Schwerpunkt "Auswertung der Ergebnisse". Auf Messen kann man sich über neue Techn…

  • Welche Ausgangsbasis hast du? Wie sind also deine Kenntnisse im Bereich der Werkzeugkonstruktion?

  • Geht es um Werkzeugkonstruktion oder Artikelkonstruktion?

  • Sehe ich auch so. Gibt ja auch reichlich normale Forenmitglieder, die hier aufpassen und die Admins unterstützen.

  • Was für Schaum ist es? Wird der gespritzt Artikel im Nachhinein geschäumt oder wird ein Schaum aufgetragen? Bei welcher Temperatur läuft der Prozess ab?

  • Im Zweifel ist es möglich noch ein Stahlprofil mediendicht in den Kunststoff einzubringen, damit das Fließen über die Zeit nicht mehr auftritt.

  • Ok. Ich kenen nur die Preise für Privatpersonen.

  • Wird wohl an den Herstellkosten liegen. Einer der Holzhändler meines Vertrauens führt Bongossi(unter der Annahme, dass das Holz wirklich für die Paletten genutzt wird) und da kostet der sägeraue m³ knappe 2130€ bei einer Dicke von 30mm. Diese Stärke verlangt schon ordentliche Maschinen und Sägeblätter/Hobelmesser, die im oberen viertel des Preissegments angesiedelt sind. Der Verschleiß spielt auch eine Rolle, weil der hierbei extrem ist. Blockware in der Dicke und Breite zu erhalten, damit die Z…