Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 458.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welcher Spritzgussmaschinenhersteller

    1u21 - - Maschine

    Beitrag

    Darf ich mal fragen, wie hoch euer Ausschuss ist?

  • Wäre eine mögliche Variante das Hersteller-Logo ohne zusätzlichen Stempel im Werkzeug zu realisieren. Oder es ist ein Muster für eine optische Kontrolle durch ne Kamera. Oder dient der schnellen Überprüfung, ob das Werkzeug so langsam wieder gereinigt werden muss, wenn das Gitter nicht mehr so deutlich sichtbar ist.

  • Wenn es Gewinde in den Teilen gibt, die die Position vorgeben, ist es eine eindeutige Position. Was spricht gegen eine Aufnahme, die die Gewinde nutzt? Ein einfacher Bolzen mit passendem Durchmesser würde auch reichen. Dann ist die Position immer klar. Dadurch würde auch der Schattenwurf(den du richtig verstanden hast) entfallen. Ich stelle mir da eine einfache Aluplatte vor, wo die Bolzen für das jeweilige Produkt an die jeweilige Stelle eingesetzt werden.

  • Erste Frage. Sind die Teile schwarz? Wenn ja, haben die meisten Kameras ein starkes Problem, da dies einfach zu viel Licht schluckt und die Erkennung nicht mehr möglich ist, außer man betreibt sehr viel Aufwand. Bedenke, dass jede Geometrieänderung am Artikel eine Geometrieänderung des Werkzeugs mit sich zieht und es somit nicht mal eben machbar ist Wenn die Teile rotationssymetrisch sind, wozu dann noch eine Ausrichtung? Bei den nichtsymmetrischen Teilen reicht der simple Schattenwurf.

  • Umgebungsgeräusche haben da einen sehr geringen Einfluss und sind deutlich leiser bzw. werden kaum aufgenommen. Nur wenn ein Schraubenschlüssel gegen das Werkzeug geworfen wird, wird es sauber aufgenommen. Hab total vergessen einen Hersteller zu nennen. Die Fa. Toses bietet diese z.B. an mit passender Beratung.

  • Der Akustiksensor nimmt den Fingerabdruck des gesamten Zyklus auf. Die Frequenzen und Lautstärken werden so aufgenommen und als Master hinterlegt. Ein Kernbruch liefert ein anderes Bild und somit kann ein Maschinenstopp eingeleitet werden. Der Sensor lässt sich nachträglich anbringen und es ist nicht notwendig diesen Nah an der Kavität zu bringen. Stahl überträgt den Schall wunderbar. Da ich aktuell nicht in der kunststoffverarbeitenden Industrie tätig bin, kann ich dir leider keine Erfahrungen …

  • Ein Kernbruch muss nicht immer das Problem von Überladung oder zu hohem Spritzdruck sein. Oft genug ist eine fehlerhafte Artikelkonstruktion der Grund für einen solchen Kernbruch und da hilft leider auch kein Werkzeuginnendrucksensor. Hier muss eine Artikeländerung her. Wenn diese nicht möglich ist, hilft nur ein Akustiksensor, der den Bruch mitteilt. Anstatt Mitarbeiterschulungen durchzuführen, solltet ihr direkt eine technische Lösung finden. Auf Dauer ist dies günstiger.

  • Ein gutes und wichtiges Ziel. Bitte beachte, dass der Verzug bei unverstärkten Teilen auch stark vom Werkzeugkonzept abhängig ist. Segmentiere ich Einsätze unnötig stark, erzeuge ich mir viele Luftspalte. Je nach Einsatzgeometrie führt dies zu massiven Wärmewiderständen, die den Verzug beeinflussen. Selbst ein Richtungswechsel ist möglich. Bei CADMOULD kannst du dies für den Artikel und den Kunststoff testen, indem du einfach die Simulation mit deutlich höherer idealer Werkzeugwandtemperatur lau…

  • Zitat von Behrens: „@Kunststoffstudi, ich mag das ganze Thema völlig falsch verstanden haben, aber wenn Du mit Deiner Bachelorarbeit für die "SpritzgießerZukunft" was voran bringen möchtest, dann ist es wichtig den *Entstehungsprozess des Formteils* in seiner Gesamtheit zu betrachten, mit ALLEN dazugehörigen Einflüssen. Ich halte sehr viel von den Möglichkeiten diesen Prozess im Vorfeld zu simulieren, und die Programme werden da auch immer besser, jedoch zwischen PC und Spritzgussmaschine klafft…

  • Werkzeugtemperierung

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Dann mache ich es mal Die Reynoldszahl sollte möglichst über dem Schwellenwert von 2.300, idealerweise 20.000, liegen. Dies erreicht man über den notwendigen Volumenstrom. Ersetzt man die Strömungsgeschwindigkeit in der Reynoldszahl durch die Beziehung zwischen Volumenstrom und Querschnittsfläche, ergibt sich der angesprochene lineare Zusammenhang. Somit ist die Erfahrung, die @Behrens gemacht, bestätigt. Bei einer turbulenten Strömung wird das Wasser permanent umgewälzt und hat überall nahezu d…

  • Zeigen die Teile irgendwelche Farbänderungen, die aus der Deformation entstehen? In der Regel sind es deutlich hellere Stellen. Fehlen diese hellen Stellen, entstand die Deformation noch im warmen Zustand und es könnte aus dem Prozess resultieren.

  • Ist die Deformation an den drei Teilen ähnlich? Wenn sie sich nicht ähneln, betrifft es nicht den Spritzgussprozess selber, sondern die nachgelagerten Schritte(Transport und Montage, wie weiter oben erwähnt).

  • Schlieren auf schwarzem PET

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Jetzt wo das Hauptproblem beseitigt ist, kann man an die Details gehen.

  • Schlieren auf schwarzem PET

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Und wie sieht es aus? Lag es an der Temperatur?

  • Schlieren auf schwarzem PET

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Zitat von ParameterJongleur: „Danke, ein Glück hab ich grad rein geschaut. Wird morgen sofort ausprobiert. Das Datenblatt geht aber nur bis 110°C, soweit hätt ichs nie angehoben... “ Beachte bitte, dass die Temperatur am Temperiergerät nie die Temperatur an der Werkzeugwand ist! Sie ist immer stets niedriger, da über die externe Zuleitung und das Werkzeug immer Wärme verloren geht. Es hängt auch davon ab, wie die Temperierkanäle im Werkzeug aussehen und wie sie hergestellt wurden. Miss am besten…

  • Schlieren auf schwarzem PET

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Das Werkzeug ist zu kalt. Für eine optimale Oberfläche muss die Werkzeugtemperatur angehoben werden. Da ihr auch Öl als Temperiermedium nutzt, würde ich es mal 140-150°C probieren.

  • TOYO Vollelektrische Spritzgießmaschine

    1u21 - - Maschine

    Beitrag

    Ich finde die Verkaufsargumente für die vollelektrischen Maschinen dürftig und mich überzeugen die kein Stück. Die 70% brauchen eine transparente Vergleichsbasis. Ich kann nicht einfach solch eine Zahl in den Raum werfen ohne diese vorher überprüft zu haben. Wenn sich die 70% auf den Gesamtenergieverbrauch beziehen, werde ich sehr skeptisch und bezweifle den Wert stark. Beziehen sich die 70% auf die reine Bewegung der Maschine, kann ich diesen Wert nachvollziehen, da die älteren hydraulischen Ma…

  • Verzug von Kunststoffträgern

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Klar. Wenn der Verzug sauber reproduzierbar ist, liegt es unter anderem an der Temperierung. Das kann ich über das Wärmebild darstellen. Nur gehe ich davon aus, dass man die Angüsse wieder zurück in die Maschine bringt, weil es so manche "schlaue" Controller gibt, die der Meinung sind, dass man so noch weiter Geld sparen kann. Welchen negativen Einfluss es auf die Fertigung hat, ist dann nicht interessant, weil man eine "Kosteneinsparung" entdeckt hat.

  • PP soll sich bei 230 Grad zu Pulver zersetzen???

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Kleiner praktischer Tipp. Nimm dir einen feuerfesten durchsichtigen Behälter, pack ne handvoll vom Granulat rein, stell es in einen Backofen mit 230°C und lass deinen Kollegen solange davor stehen, bis es Pulver ist. In der Zeit, wo er wartet bis es Pulver wird, kannst du in Ruhe weiter arbeiten und deine Erfahrung weiter sinnvoll nutzen. Anders kann ich mit solchen Menschen nicht umgehen, da solche Leute genauso faktenresistent sind wie die Flat-Earther. Erst die harte Realität bringt sie auf d…

  • Verzug von Kunststoffträgern

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich würde eher sagen, dass A, B und C gleichzeitig wirken. Kann eins von denen nicht abgestellt werden, braucht man nicht an die anderen Stellschrauben ran, da das Grundproblem nicht gelöst wird. Sollte der Anguss geschreddert und wieder zurück in die Maschine kommen, brauche ich kein Wärmebild. Ich zerstöre partiell die ursprünglich gleichmäßige teilkristalline Struktur und ändere die Viskosität des Kunststoffs. Somit ändere ich das Schwindungsverhalten und Füllverhalten, was in einen nichtrepr…