Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 86.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Werkzeugliste

    BastiWest - - Werkzeug

    Beitrag

    Erfasst im BDE, kann jeder die Werkzeugnummer auf den Auftragspapieren dort eingeben und das System spuckt den aktuellen Standort des WZ aus. Sei es im WZB, bei uns im Werk (Bereitstelltisch für WZ/Maschine), externer WZB, Ausland oder halt das Lagerfach (Gang/Reihe/Stellplatz). Lagerfach wäre z.B. C/2/15 Die Gänge, Reihen und Stellplätze sind entsprechen mit Plaketten versehen und jeder WZ hat seinen Platz. Die Werkzeuge werden auch nochmal mit dem Stellplatz versehen, sodass man beim Einlagern…

  • Ich habe ebend etwas rumgegoogelt und bin dabei auf Delrin Plektren in verschiedenen Farben gestoßen. Hier zb Sollte also kein Problem darstellen, wenn du mal bei entsprechenden Firmen anfragst.

  • Nun, ich kann dir in der Hinsicht nicht viel helfen. Ich erinne mich aber noch, dass in meiner Ausbildungsfirma auch mit Kamera gearbeitet wurde. Es wurde so weit wie möglich vom Umgebungslicht abgeschirmt. Ich meine auch, dass die Kammer beleuchtet wurde, allerdings sah man nur rote Punkte an der Reflektorwand. Was für ein Licht es war, kann ich dir nicht sagen. Wichtig war für uns natürlich die korrekte Konfiguration des Bereiches, in dem die Aufnahme erfolgten sollte. Wenn ihr damit weiter ar…

  • Kaskadensteuerrung

    BastiWest - - Maschine

    Beitrag

    Ich persönlich gestalte es bei unserem TPE bei 4-10 Bar spezifisch. Wir haben kein Aufschäumer aber mit hohen Drücken für eine bessere Einarbeitung halten, würde ich erstmal nicht in Betracht ziehen. Habt ihr einen Prozess der reproduzierbar ist und auch gute Teile bringt, sollte man meiner Meinung nicht groß davon abweichen. Eventuell hat er ja eine gute Idee, manchmal muss man es mal einfach ausprobieren. Auch so ging es mir nach der Ausbildung. Und manchmal kam erst da der Aha-Effekt. Wenn ih…

  • Arburg Multi Lift V - Programmieren

    BastiWest - - Peripherie

    Beitrag

    Soweit mir bekannt, kannst du nur im Einrichtprotokoll sehen wann (Datum/Uhrzeit) was (Hand - > Umrüsten etc.) betätigt wurde. Ggf. ist im Alarmprotokoll noch hinterlegt ob eine Achse eine Position nicht erreichen konnte. Ob zu jedem Crash Achskoordinaten hinterlegt werden weiß ich nicht, bezweifle es aber. Anrufen und nachfragen kostet aber nichts.

  • Arburg Multi Lift V - Programmieren

    BastiWest - - Peripherie

    Beitrag

    Wie schon angeführt kannst du die Arbeitsräume begrenzen. Ich schaue nächste Woche nochmal wo genau das war. Bei uns ist die Arbeitsraumüberwachung vollständig deaktiviert. Wenn du beschreiben kannst, welche Räume du sperren möchtest und da nur von Hand gefahren werden soll, schaue ich mal nach was sich machen lässt.

  • E-Pic

    BastiWest - - Peripherie

    Beitrag

    Stimmt, bei den Geiger war es "Springe zu Zeile..." Da finde ich das sogar übersichtlicher als an einem Epic. Sich dort die jeweiligen Label rauszusuchen ist bei der Programmierung einfach nur ein Krampf. Ich kann dir nur zustimmen. Die Oberfläche der Viper wäre vollkommen okay gewesen. Naja, es steht bald eine Schulung an, eventuell wird dann alles etwas transparenter. Wofür hattet ihr die denn im Einsatz?

  • E-Pic

    BastiWest - - Peripherie

    Beitrag

    Hallo, hab ständig vergessen nachzusehen. Es handelt sich bei uns um einen Epic-B. Uns bereitet die Angussablage doch etwas Kopfschmerzen. Der Anguss ist verflucht lang und da Y in Abhängigkeit zur X-Achse steht, ist es doch sehr ungünstig. Was die Programmierung angeht: Ich finde den Ablauf doch sehr gewöhnungsbedürftig. "Springe zu Label". Zum Rütteln müssen auch Freigaben über die EM Schnittstelle von Roboter und Maschine neu gesetzt/angepasst werden. Verglichen mit einem Integralpicker von A…

  • (nahezu) Transparentes PP

    BastiWest - - Material

    Beitrag

    Das klingt für mich ganz nach einem Kappenwerkzeug. Aceton war auch immer sehr beliebt, wenn die Kappen schlecht entformten. Einfach mal den Kern polieren, dann flutscht es wieder.

  • (nahezu) Transparentes PP

    BastiWest - - Material

    Beitrag

    Kann ich paulchen nur zustimmen. Verarbeitung ist simpel, es ist halt nur n PP. Polierte Oberflächen oder matte Flächen, war auch egal. Matt ließ sich besser entformen, poliert aber auch problemlos. War nur etwas lauter. Wir haben diese Materialien auch in einer alten Firma verarbeitet. Klingt fast so, als hätten wir mal zusammen gearbeitet.

  • Spritzaggregat fährt nicht vor

    BastiWest - - Maschine

    Beitrag

    Hast du einen Hydaulikplan zur Hand? Schau mal nach, ob es ein Rückschlagventil ist. Eventuell wird darin der Druck eingesperrt. Hast du schonmal versucht die Maschine aus zu machen und das Ventil zurück zu setzen?

  • Spritzaggregat fährt nicht vor

    BastiWest - - Maschine

    Beitrag

    Guten Morgen. Schau doch bitte mal den Volumenstrom der Pumpe nach. Der Wert sollte in der Steuerung zu finden sein. Wenn du den Wert gefunden hast, schalte mal die Pumpe ab. Wir hatten das gleiche Problem an einer Selogica. Bei ausgeschalteter Pumpe stand noch 19L/min. Dieser Wert sollte 0 sein.

  • Zitat: „Die meisten Werkzeugbauer haben damit jedoch ein Problem, weil sie keinen Glanzgradmesser haben. “ Werkzeugmacher vielleicht nicht alle - die Strukturen (so ist es bei uns) lassen wir bei einem namenhaften Unternehmen erzeugen, die uns auch den Glanzgrad einstellen. Nach Abnahme lassen wir die Oberfläche noch beschichten und bemustert das Ganze erneut. Der Glanzgrad lässt sich natürlich sowohl auf VDI als auch SPI messen und vergleichen. Daher würde ich eine visuelle und messbare Kontrol…

  • Fachkräftemangel

    BastiWest - - Beruf und Ausbildung

    Beitrag

    Die Investitionen sind und bleiben wohl stetig ein Thema. Zu Leidwesen meines Chefs aber auch, da ich ihm damit sicher schon auf den Geist gehe. Es hat aber doch ab und an zum Erfolg geführt. Ich selber kümmere mich die meiste Zeit um Musterungen in der Tagschicht und bin damit auch absolut zufrieden. Gerechtes Gehalt für gute Arbeit. Und gerade Facharbeiter die zufrieden sind, wird man so schnell nicht auf dem Stellenmarkt finden. In letzter Zeit mache ich Schichtvertretung - und hier fällt es …

  • Zitat: „Nur einfach nachrüsten geht oft auch nicht. Also bleibt die alte Anlage "erstmal" stehen und wenn´s dann gar nicht mehr geht, weil der Betrieb inzwischen auch noch 10 große Maschinen dazugestellt hat, kommt das böse Erwachen. Das schummert dann bei sinkenden Außentemperaturen wieder ein, weil: "es geht ja wieder" - bis zum nächsten Jahr. “ Irgendwie kommt mir das recht bekannt vor. Unsere Freiluftkühler haben diesen Sommer voll hochgedreht. Auch drinnen in der lauten Halle mit geschlosse…

  • EVA

    BastiWest - - Material

    Beitrag

    Hallo, Wir haben auch EVA bei uns verarbeitet (Einfache Dichtungen). Die Massetemp. lag nicht sonderlich hoch - ich meine es waren um die 230-240 Grad. Werkzeug komplett kalt (ca. 16 Grad Wassertemp.). Teile haben wir recht fix gefüllt. 30cm^3 in 0,7 Sek. Bei einer Wandstärke von knapp einem Millimeter waren noch 1,5 Sekunden Gesamtdauer Nachdruck drauf von ca 60% des Umschaltspritzdruckes abgestuft auf 30%. Zykluszeit lag bei 7 Sek. Alles in allem ein wirklich harmloses Material. Da kommt es ab…

  • Was bedeutet keine Kommunikation? Normal verfügen die Maschinen über schaltbare Steckdosen, die du deinen Bedürfnissen entsprechend schalten kannst. Ständig eingeschaltet wäre also nach start der Steuerung auch Freigabe der Steckdosen. Im Falle einer Störung lassen sie sich auch deaktivieren (ergibt hier nicht viel Sinn ist aber möglich). Oder geht es hier um Messwerte der Formtemperatur?

  • Blasenbildung am Formteil.

    BastiWest - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Das sieht für mich jetzt wie eingespritzte Luft aus. Habe ich auch des öfteren an Teilen gesehen. Versuch mal Staudruck 60 Bar (spez) und Dekompression 10% vom Dosierweg (nicht vom Volumen).

  • Werkzeugbeschichtung

    BastiWest - - Werkzeug

    Beitrag

    Hier wäre vielleicht auch die Firma Krüth ein Ansprechpartner. Es werden Veredelungen angeboten wie z.B. durch chemisch Nickel. ''Das Ziel ist es, die Qualität der Werkzeugoberfläche über den ganzen Produktionszyklus gleich zu halten. Beide Beschichtungen erhöhen die Produktionssicherheit und den Verschleißschutz der Werkzeugoberflächen, was eine gleichbleibende Serien-Qualität unterstützt. Beide Prozesse sind reversibel. Sollte es notwendig sein, ein Werkzeug vollständig zu entschichten,[...] B…

  • Meist sind 2-3 Umbauten pro Schicht. Über Belastung hat noch keiner geklagt. Was nicht zu schaffen ist, macht jemand anderes weiter.