Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2 Formen + Ultraschallschweissen?

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Wenn es immer das gleiche Füllmedium ist, könnte man evtl. die Befüllung direkt in den Spritzgieß/-blasprozess implementieren. Eine Flüssigkeit ist in der Regel nicht komprimibel und kann daher sehr gut den Nachdruck ausführen, sowie die Kühlzeit minimieren. Kommt natürlich auf das Medium an.

  • Angebot

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Was ist so schwer daran, sich per Telefon oder auch per Mail mit einem Anbieter auseinander zu setzen? Der Anbieter wird sowieso noch einige Fragen haben, die in einem Formular nicht einwandfrei beantwortet werden können. Außerdem wird der Anbieter natürlich beraten wollen und können. Bei uns findet man Preise auch nicht online. Und ein Formular kann unsere Fragen zum vermeintlich gewünschten Produkt und ggf. Alternativen nicht beantworten.

  • Arburg Diskettenlaufwerk gewechselt

    petersj - - Maschine

    Beitrag

    Richtig. Je nach Softwareversion der inzwischen ja auch schon recht betagten Maschine, muss beim Laufwerkswechsel auch das Eprom getauscht werden, auf dem sich der Treiber für das Laufwerk befindet. Bei einer Bestellung von Arburg wurde das dann mitgeliefert. Außerdem waren die Disketten der ersten Maschinengenerationen auch nur "einseitig" bespielbar = 740 kilobite. Das konnte man an dem nicht vorhandenen zweiten Loch am Diskettenboden erkennen. Entsprechend waren die Laufwerke konfiguriert. Ma…

  • Arburg Diskettenlaufwerk gewechselt

    petersj - - Maschine

    Beitrag

    Fragen: 1.) Um was für eine Maschine handelt es sich? 2.) Ist das Laufwerk von Arburg und direkt für diese Maschine bestellt worden? (Wir bekommen von Arburg seit einigen Jahren ausschließlich SF-Laufwerke). 3.) Wurde das System von der Diskette neu gebootet? 4.) Wurden dabei auch die Festwerte neu eingelesen (bei M-Maschinen)? 5.) Welcher Fehler wird in der Statuszeile angezeigt?

  • Und alles aus dem Bereich Hochglanz muss bei 20° gemessen werden.

  • Ja, das ist immer nicht so ganz einfach eine Oberfläche zu definieren. Wir nehmen am liebsten den "Glanzgrad", denn der ist für die Optik wichtig und kann auch objektiv gemessen werden. Die meisten Werkzeugbauer haben damit jedoch ein Problem, weil sie keinen Glanzgradmesser haben. Wir messen daher beim Wareneingang und haben daher dann einen Anfangswert der definiert ist. Im Anhang in Tabelle 6 sind die unterschiedlichen Rautiefen zu den SPI-Oberflächen angegeben. In einer anderen offiziellen T…

  • Um einen Fachmann mit diesem Thema und den Berechnungen zu befragen, muss man natürlich die Leistungsabgabe durch Wärme der verschiedenen Geräte kennen oder ermitteln. Das ist oft nicht so ganz einfach, da gerade im Spritzguss die Wärmeemission der einzelnen Anlagen sehr von den Betriebszuständen und Bedingungen abhängt. Bei neueren Anlagen sollten diese Angaben eigentlich vom Hersteller angegeben werden. Sonst kann man die Leistungsaufnahmen addieren und erhält dann zumindest einen "Leitwert". …

  • Schlieren bei POM trotz Trocknung

    petersj - - Material

    Beitrag

    Das ist eine Gußhaut die sich direkt beim Einspritzen bildet und dann kalt verschoben wird. Dadurch kommen die Falten dann zustande. Was man dagegen machen kann? Wir verlegen den Anschnitt an eine Stelle, an der man dieses Problem nicht mehr sieht oder wo eine Kante vorhanden ist an der sich diese Haut Anschnittnah verfängt.

  • Ich finde es interessant, dass dieses Thema mit schöner Regelmäßigkeit in diesem Forum in und kurz nach jedem Sommer in einem neuen Thread wieder auftaucht... Es müssten doch eigentlich langsam alle, die sich selbständig machen mit einer Anlage, die Kühlung benötigt, wissen, wie kaltes Wasser in entsprechender Temperatur und Menge erzeugt wird. Oder zumindest sollten alle wissen, dass man da ggf. einen Fachmann befragen sollte.

  • Kühlgerät

    petersj - - Maschine

    Beitrag

    Es wird ein Kühlgerät gesucht, das kaltes Wasser erzeugt, aber nicht selber kühlt? Das geht dann ja nur über einen vorhandenen primären Kaltwasserkreislauf. Das kann fast jedes Kühlgerät. Oder soll es ein wirklich eigenständiges kleines Kühlgerät werden? Wir haben solche Geräte als Wasserkühler für unsere VICAT-Geräte im Einsatz. Da die Leitungsquerschnitte in diesen Geräten konstruktionsbedingt sehr klein sind und die Rückläufe auf keinen Fall einen Gegendruck erzeugen dürfen, haben wir uns kle…

  • Die Qualität des Kühlwassers für eine SGM ist in der Regel vom Maschinenhersteller spezifiziert worden. Das (sollte) in der Bedienungsanleitung zu finden sein. Nur die liest erstens kaum jemand durch und zweitens hält sich dann doch keiner daran. "Das hat ja immer so funktioniert". Nur heute sind die Maschinen doch schon ein wenig anspruchsvoller. Genau so ja auch beim Strom. Früher reichten 380Volt. Heute gibt es Maschinen, die da dann schon mal "Armut" anmelden, weil sie auf 400Volt fit gemach…

  • Schlieren bei POM trotz Trocknung

    petersj - - Material

    Beitrag

    Schlieren bei POM? Normaler Weise nimmt POM so gut wie keine Feuchtigkeit auf. Daher glaube ich auch nicht, dass die Schlieren von Feuchte kommen. Ich habe da eher das Batch im Verdacht. Da POM sich mit kaum einem Material verträgt könnte natürlich das Trägermaterial des Batches der Verursacher sein. Gerne wird hier ja PP, PE oder auch SAN als "Universalträger" verwendet. Das sollte mal kontrolliert werden. Oder handelt es sich um ein Additiv-Batch? Z.B. Batch mit Silikon-Anteil zur Schmierung? …

  • Welches Materialfeuchtemessgerät?

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Die Heiztemperatur muss auf jeden Fall den Siedepunkt des Wasser übersteigen, also mindesten 100° haben. Aber jedes Polymer brauch eine Temperatur, ab der die Feuchtigkeit aus den Molekülen auch auswandern kann. Das beginnt etwa ab 140° bei Materialien mit sehr niedrigem Schmelzpunkt. Als Maximum reichen in der Regel 200°C. Wir haben nur wenige Produkte, die wir bei 140°C prüfen. Der Hintergrund ist eher, dass die Materialien (Elastomere) bei höheren Temperaturen aufschmelzen und dann in den von…

  • kühlungsproblem

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Es sollte jedem bewusst sein, dass nicht alles was gut funktioniert auch gleichzeitig Bio ist und umgekehrt ist es so, dass nicht alles was Bio ist auch funktioniert. der Pfad dazwischen ist der goldene Weg. Auch bei uns gab es "rote Hände" wenn die Extruderfahrer die Stränge durch das Wasserbad zogen. Dann gab es natürlich Untersuchungen warum das so war: Additive? Bei allen Leuten? Konzentration der Additive? Verwendung anderer Mittel? PSA? Das ist nicht wirklich einfach da das Passende zu fin…

  • kühlungsproblem

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ja, Ja. Am Anfang steht der Plan. Bei uns lief das beiläufig mit über Energiemanagement-Auditierungen. Zusätzlich der eigentliche Aufruf der Geschäftsleitung: Energie und Rohstoffe einsparen! Dann wurden erstmal Wasserproben gezogen und analysiert. Dabei fand man sogar Mikroben, die Kunststoff fressen!. Die sollten dann zur Abluftreinigung verdonnert werden. Sie sind leider in der extra konstruierten Anlage verhungert: zu wenig Dreck in der Abluft. Man hat dann versuche mit verschiedenen Wasserf…

  • kühlungsproblem

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Achso, Und: Ja, das kostet Geld. Je später man mit der Aufbereitung anfängt, desto mehr muss investiert werden. Läuft die Geschichte erst mal, ist es zwar nicht kostenlos, aber es ist zu bewältigen. Maschinen- und Werkzeugausfälle reduzieren sich, die Qualität wird konstanter ( weniger Ausschuss), meistens sinkt der Energieverbrauch für Kühlanlagen deutlich (wurde vorher vorsichtshalber nie betrachtet) und auch der Kühlwasserverbrauch wird meistens deutlich sinken (weniger Nachspeisung notwendig…

  • kühlungsproblem

    petersj - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Den ganzen Aufwand "die Werkzeuge zu spülen" kann man sich sparen, solange der Schlotz noch in sämtlichen Zuleitungen, Tanks und Pumpen hängt. Da muss man erst mal anfangen. Das gesamte Frischwasser muss, bevor es in die Nachspeisung kommt aufbereitet werden. Dazu gehört in erster Linie: altes Wasser raus und mit entsprechend vorbehandeltem Wasser neu befüllen und spülen. Dabei gleichzeitig ggf. Algenkram und Bakterien bekämpfen. Und das muss mehrfach wiederholt werden. Dabei muss die Wasserqual…

  • Werkzeugverwaltung Spritzgusswerkzeuge

    petersj - - Werkzeug

    Beitrag

    Suche Software für Werkzeugverwaltung Automatische Werkzeugerkennung Es gibt auf jeden Fall Chips, die mit hohen Temperaturen belastet werden können. So werden in großen Stahlwalzwerken die Walzen mit entsprechenden Chips versehen um die Wartung entsprechend zu dokumentieren. Was wir mit diesen Chips gestalten wollten, ist (auch heute) so noch nicht preisgünstig zu verwirklichen. Aber Balluf bietet entsprechende Möglichkeiten an. balluff.com/local/de/solutions-and-technologies/mold-id/

  • Traversen Temperatur

    petersj - - Material

    Beitrag

    Na, Na, Na. Jetzt mal langsam. Wer liefert alles, ohne sich die Option zum Geldverdienen offen zu lassen? Immerhin ist das Loch zum Messen vorhanden, was bei anderen Herstellern nur Verwunderung hervorruft, weil bei denen eine Traversentemperaturmessung nicht mal gegen Aufpreis zu bekommen ist. Ist eben wie beim Auto: Automatik, Klima, Tempomat, Einparkhilfen el. Sitzverstellung etc. hat auch nicht jedes Fabrikat. Und bei einigen Modellen ist es selbst gegen Aufpreis nicht lieferbar. Und dann sa…

  • Traversen Temperatur

    petersj - - Material

    Beitrag

    Natürlich wäre sie regelbar - wenn man es mitbestellt. Ansonsten nur manuell und ohne Temperaturanzeige. Aber es ist problemlos möglich. Nur eine aktive Beheizung kann ausschließlich über ein kundenseitiges Temperiergerät erfolgen (das man aber auch bei ARBURG mitbestellen könnte).