Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-2 von insgesamt 2.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielen Dank für die Antwort. Nein, es wären vielleicht 500 Teile pro jahr. Also es müsste eine kleine Maschine sein. Die 25 Tonnen sind etwas überdimensioniert :). Ich dachte es gäbe solche Maschinen im Kleinformat wie eben 3D-Drucker nur als Spritzguss.

  • Hallo zusammen, mein Name ist Joel und ich arbeite im Instrumentenbau. In unseren Gitarren verbauen wir zur Verstärkung Tonabnehmer. Diese Tonabnehmer haben meistens eine Abdeck-Kappe aus Kunststoff. Diese Kappen möchte ich selber herstellen. Ich habe so eine Kappe schonmal mit einem 3D-Drucker gedruckt, was jedoch nicht zufriedenstellend war. Im Anhang gibt es ein Bild von solchen Kappen. Das ist doch über ein Spritzgussverfahren gemacht worden oder? Ich stelle mir das so wie die Herstellung vo…