Posts by Dudi

    Danke an alle :thumbup:

    Behrens, befürchte nur, dass ich Seminar und Prüfung etwas trennen muss, da viele Prüfer wohl eine andere Sichtweise auf den Prozess haben. Werde mich bei einigen Sachen lieber zurückhalten.

    Hatte aber im Alltag schon das ein oder andere Erfolgserlebnis aufgrund des Inputs aus dem Seminar. Stichwort: Entgasung, Dekompression, Profilspritzen :thumbup:


    PS:

    Kann natürlich auch nur eine Einschätzung über die Prüfer bei uns im Kreis die ich kennengelernt habe abgeben. Diese waren in Ihrer aktiven Zeit zum Teil eher in der Metallbranche tätig. Traurigerweise lässt sich ja heutzutage kaum noch einer für ein Ehrenamt begeistern.

    Hallo zusammen,


    Ich habe demnächst nach 2,5 Jahren "Ausbildung" meine praktische Abschlussprüfung zum Verfahrensmechaniker und wollte mal in die Runde fragen, ob der ein oder andere ein paar Tipps für mich hat.


    1. Worauf wird besonders Wert gelegt?


    2. Was sind beliebte Fragen im situativen Fachgespräch?


    3.Wird man als "Verkürzer" gegebenenfalls anders behandelt? Wird mehr erwartet?


    4. Fließt die Komplexität des Werkzeugs in die Bewertung ein?


    Freue mich auf hilfreiche Antworten :)


    Grüße aus OWL

    Oder könnte was beim abnullen schiefgelaufen sein? Soweit ich weiß darf man bei dieser Art der Zuhaltung über Druckkissen nicht auf Zuhaltekraft fahren zum Nullen der Schließe, ist das korrekt? Mir konnte allerdings keiner so wirklich die Gründe erläutern, vielleicht gibt es hier jemanden?

    :)

    Könnte kommende Woche mal Fotos von den Wegen und Kräften hochladen

    Erstmal vielen Dank für die Antwort :thumbup:

    Die Zeiten fürs Schließen und Zuhaltekraftaufbau sind konstant. Lediglich das positionieren der Druckkissen dauert ab und zu länger :/

    Zuhaltekraftaufbau ab 0.8 mm.

    Bei voller Zuhaltekraft -0.7 mm.

    Ich müsste nächste Woche nochmal gucken welcher Federweg und welche Federkraft im Programm hinterlegt ist.

    Es ist auch leider unsere 1. Anwendung mit einem Werkzeug mit Federpaket, daher hat niemand bei uns Erfahrung mit sowas.

    Schon traurig genug, dass ich (noch Azubi) der einzige bin der diese Schwankungen hinterfragt ;(

    Hallo zusammen,


    Ich hatte heute folgendes Problem:

    Auf einer Krauss Maffei 800t MC6 sind mir Schwankungen von ca 2 Sekunden in der Zykluszeit aufgefallen. Nach Analyse des Prozesses habe ich gesehen, dass der Zeitverlust auf die Positionierung der Druckkissen zum Schließkraftaufbau zurückzuführen ist. Irgendwie braucht die Maschine alle paar Schuss deutlich länger die richtige Position zur Verriegelung zu finden.

    Woran könnte das liegen?

    Ich habe leider kaum Erfahrungen mit diesem System.

    Es handelt sich bei dem Prozess um ein Werkzeug mit einem Federpaket.

    Würde mich sehr darüber freuen, wenn da jemand einen Tipp für mich hätte.


    LG und allen ein schönes Wochenende :)

    Oder handelt es sich hierbei eventuell um Engelshaar? Habe letztens irgendwo einen Artikel darüber gelesen, dass so etwas bei ungünstigen Bedingungen bei der Materialförderung entstehen kann. Habe so etwas aber noch nie real gesehen, deswegen ist das nur eine Vermutung. Bitte korrigiert mich, wenn das Unsinn ist. :D

    Also wir arbeiten mit Multikupplungen von Stäubli. Die haben einiges im Angebot - auch mit "offenem Verschluss ". Zeitersparnis ist da auf jeden Fall gegeben, wenn alles dementsprechend standardisiert ist.

    Allerdings würde ich behaupten, dass sich auch die "offenen" Kupplungen negativ auf das Strömungsverhalten auswirken. Immerhin hat man da ja eine Engstelle mehr und auch gegebenenfalls längere Schläuche.

    Hallo,

    Meiner Meinung ist der Staudruck viel zu hoch eingestellt mit 145 bar. Die Dosiergeschwindigkeit scheint auch ziemlich schnell, kenne mich mit Engel aber nicht aus.

    Kann man sich die Prozentzahlen in Drehzahlen oder in Umfangsgeschwindigkeiten anzeigen lassen?

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Material oder Batch schon thermisch geschädigt ist.

    Sind aber nur Vermutungen, bin noch relativ neu im Geschäft. Warten wir mal lieber auf andere Meinungen dazu.

    Wie sind denn deine Zylindertemperaturen?

    Schneckendurchmesser?

    Dosiervolumen?

    Zykluszeit?