Suche einen Mischer

  • Hallo zusammen.


    Ich bin auf der suche nach einem Kostengünstigem Mischer für Granulat. Er muss nicht groß sein. wenn man einen 25kg Sack mit etwas Masterbatch vermischen kann, reicht mir das. Ob Fass, Sack etc. egal....


    Hat jemand Erfahrung, besitzt jemand etwas in der Art und kann mir etwas empfehlen/verkaufen?


    Mehr wir 10.000€ möchte ich nicht bezahlen müssen. Sonst lass ich mir einen Betonmischer aus Edelstahl bauen ^^

  • Hi, falls du etwas auf die Maschine bauen möchtest kann ich diese sehr empfehlen

    Wir haben nur gute Erfahrungen gemacht, gibt es mit automatischer Nachfüllung!

    Shop - Plastrac
    Plastrac is a leading supplier of gravimetric and volumetric material blenders and loader systems for the plastics industry. Request a quote today.
    plastrac.com

  • Hy

    Wir hatten 25 Jahre lang ne ganz normale Betonmaschine, die Schaufeln im inneren wurden geschlossene angefertigt die herausnehmbar waren zum reinigen.

    Vorne an der Öffnung wurden zwei Halterungen angeschweist für nen Deckel oder konnte man ein Fass dranhängen falls Pulverfarbe gemischt werden musste.

    • Official Post

    Genau.

    Ein 0815 Betonmischer kann zwar von innen gelegentlich rosten, wenn er aber "warm und trocken" steht passiert da fast nichts. Vor allem bei ständiger Nutzung. Man muss sich nur einen entsprechenden Deckel machen lassen oder selber machen (wenn man möchte). Ersatzteile - falls erforderlich, von der Trommel bis zum Motor - sind über Jahre überall zu bekommen. Solche Mischer kosten zwischen 200 und 500.- €. Für 25kg, selbst bei täglicher Nutzung, ein absolut probates Mittel. Nichts Neues, also.

    Problematisch kann lediglich die Reinigung werden, da sich u.U. Granulatkörner in der Fügespalte der Trommel oder in den Ecken der Mischschaufeln festsetzen können. Die sollten dann bei einem Material- oder Farbwechsel manuell "herausgepolkt" werden. Ansonsten könnte die Reinigung auch gerne mal mit einem Wasserschlauch durchgeführt werden.

    Diese Art der Mischer gibt es übrigens auch in der Fleischverarbeitung. Dann aber aus Edelstahl. Und dann kosten die auch einiges mehr. Sind aber oft auch gebraucht zu einem erschwinglichen Preis bei entsprechenden Händlern zu bekommen (Schrottpreis).

    Andere Mischer z.B. von MTI oder DIOSNA (aus dem Backbereich z.B. ) können auch ihren Zweck erfüllen. Sie kosten aber deutlich mehr und sind auch in der Wartung und Pflege deutlich intensiver. Wenn aber mehrere Tons pro Tag gemischt werden müssen und auch die Mischzeiten ausschlaggebend sind, ist das dann der einzige Weg. Da sind dann schnell mal 20.000.- für einen gebrauchten Apparat weg. Dichtungen und Lager muss man sich auf jeden Fall in den Schrank legen. Das gehört dann zur Wartung mit dazu.

  • "etwas" Masterbatch mit 25 kg Materialvermischen birgt u.U. so seine Probleme ...

    --> langsame Entmischung im befüllten Trichter durch unterschiedliche Dichte und Oberflächenbeschaffenheit zw. MB und KST

    --> evtl. leicht statische Aufladung bewirkt, dass sich das MB nach aussen hin zum Foliensack orientiert

    (es sei denn mal kippt das Material einfach so in das Mischfass)

    --> bei kritischen Farben kann/wird es wahrscheinlich mit dieser Methode zu Farbunterschieden kommen

    --> gleiches gilt für Rezepte mit geringen %-Zugaben des MB's

    --> wenn man bis zu 10.000 € ausgeben kann, sollte eine volumetrische bzw. noch besser eine gravimetrische Direkteinfärbung

    auf der Machine angeschafft werden --> spart Zeit, Geld, Reklamation und Nerven :)

  • Gebe ich in allen Punkten Recht :)


    Aber: Mein Masterbatch muss ebenfalls getrocknet werden. Aktuell haben wir nur eine Spezialentwicklung von Piovan wo ein Minitrockner auf eine Volumetrische Dosieranlage montiert ist.


    Da bei den vorhandenen Systeme eine Umrüstung Kosten-technisch momentan nicht drinnen ist, bin ich auf die Idee eines Mischers gekommen um vom Manuellen Mischen im Eimer weg zu kommen.


    Frage zum Betonmischer: Die sind ja alle Lackiert, macht das kein Problem zwecks Abrieb?

  • Hy,

    Wg Abrieb von der Farbe keine Ahnung, die war nicht mehr da als ich vor 30 Jahren meine Lehre angefangen habe.

    Aber ich denke wenn man da mal nen Tag zwei Eimer Split um den Bogen laufen lässt ist nicht mehr viel davon da.


    Wg Restkörner in der Trommel zum saubermachen, deswegen waren bei uns herausnehmbare Eigenbau Schaufeln drin und es ragten nur 2x2 M12 Schraubenköpfe in die Tonne.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!