Arbeitsschutzbrillen für Labor

  • Ich bin Leiterin von einem Labor und möchte für unsere Mitarbeiter neue Arbeitsschutzbrillen disponieren. Bisher haben wir die immer über einen stationären Händler bezogen, möchten aber nun auf den Online-Bezug umsteigen. Wer von euch kennt rein zufällig hierfür einen zuverlässigen Anbieter?

  • Mein Nachbar ist Zahnarzt und meine Tochter organisiert dort das Büro und hilft auch am Empfang aus. Sie bestellt solche Dinge über https://www.arbeitsschutz-sige…tlich-verschiedene-marken, denn die Auswahl der dort angebotenen Brillen ist wirklich sehr groß und die Preise passen. Ich hab mir selbst schon eine getönte Schutzbrille dort für einen anderen Zweck gekauft. Dort gibt es auch jede Menge Schutzkleidung, falls du diesbezüglich auch Bedarf haben solltest.

  • Der qualifizierteste Lieferant und Hersteller dürfte sicherlich UVEX sein. Und man muss entscheiden, ob es die teuerste, die günstigste oder die stylischste Brille sein darf. Oft ist es sinnvoll zusammen mit dem Hersteller ein entsprechendes Konzept zu erstellen. Das kostet idR. nichts. Beachten sollte man hierbei auch, dass nicht jede Brille in jedes Gesicht passt. Ich meine hier nicht "optisch". Die schönste Schutzbrille, die aber immer von der Nase rutscht, ist also nicht die richtige Brille. Und eine dunkel oder gelb getönte Brille ist für einen Arbeitsplatz, bei dem die Farbe beurteilt werden muss, auch nicht das richtige.
    Und dann gibt es noch die sogenannten "Arbeitsplatzbrillen". Wer sowieso schon eine entsprechende Sehhilfe tragen muss, ist meistens mit einer zusätzlichen Überbrille mehr als gestraft. Da sollte dann eine entsprechende Schutzbrille mit Schliffgläsern und den entsprechenden Schutzeigenschaften angeboten werden. Das machen wir z.B. mit örtlichen Optikern und UVEX zusammen. Übrigens sind solche Brillen durch die BGs auch entsprechend vorgeschrieben und muss vom Arbeitgeber auch bezahlt werden (gibt´s auch als Bildschirmarbeitsplatzbrillen für die Bildschirmarbeitsplätze).


    Ansonsten kann jeder Laborartikellieferant, jeder Industrielieferant (TEAM, E. Strauß, Nordeko, Kroschke, Denios, Hoffmann Group, etc.) entsprechende Sortimente anbieten. - Man muss nur exakt beurteilen und wissen, vor was man sich bzw. die Mitarbeiter schützen will oder muss. GgF. müssen sogar unterschiedliche Brillen für unterschiedliche Arbeiten mit unterschiedlichen Gefahrensituationen bereitgestellt werden.


    Wir haben sogar für alle Betriebe unserer Firma ein entsprechendes Kataster mit allen notwendigen PSA erstellt und darin auch die entsprechenden Nutzungsfälle beschrieben (verbunden mit den entsprechenden Gefährdungsbeurteilungen). Das ganze ist ein Dokument, welches tatsächlich "am Leben" ist. Änderungen können so schnell implementiert oder geändert werden.


    Meistens kann man mit allen Lieferanten, die ein online-Portal anbieten entsprechende Angebote festschreiben.(TEAMS, Nordeko)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!