Online-Schulungen

  • Der 4. Fragenblock ist beantwortet und steht diesmal für alle verfügbar. Speziell dreht es sich um das Thema konturnahe Temperierung mit dem Schwerpunkt Festigkeit und thermischer Haushalt. Warum sind die Bedenken nicht gerechtfertigt und warum spart mir konturnahe Temperierung auch noch Material?


    Wenn ihr auch Fragen habt, die noch nicht beantwortet werden konnten, könnt ihr mir diese gerne stellen. Noch mehr Input, wie ihr effizienter werden könnt, findet ihr in meiner Schulung.

  • Man kann über alles reden.


    Es gab letzte Woche eine berechtigte Frage von einem Kunden, wie die gesamte Belegschaft geschult werden kann, die für die Prozesskette zuständig ist. Klassische Präsenzschulungen sind da etwas schwierig. Mein Konzept der Online-Schulung ist da schon praktischer, da Leerlaufzeiten genutzt werden können oder man täglich dafür 30 Minuten freigestellt wird. Das klappt wesentlich besser und auch kurzfristig.

    Es stellte sich da nur die andere Frage, wie die Zugänge möglichst einfach umgesetzt werden. Der Zugang in jetziger Form ist ideal für Einzelzugänge, aber nicht für Firmenzugänge. Somit habe ich mir Gedanken gemacht und auch eine Lösung gefunden:


    Alle Videos werden direkt beim Firmenzugang in das eigene Firmennetzwerk geladen. Von da aus steht es allen Mitarbeitern ohne Beschränkungen zur Verfügung. So erspare ich meinem Kunden einiges an Papierkram und mir auch. Resultat ist auch geringerer Preis, bei dem auch schon bestellte Einzelzugänge verrechnet werden.


    Wäre das eine Option für euch?

  • Ich hau einen raus. Wobei. Nicht ganz. Ich haue zwei Sachen raus.


    Die Firmenzugänge sind recht neu und ungewohnt. Ich sag ja immer, dass meine Kunden von mir unabhängig werden sollen und der Firmenzugang ist dafür die Grundlage. Die Videos liegen bei meinem Kunden und stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung. Somit erhalten alle aktuellen Mitarbeiter, aber auch alle künftigen Mitarbeiter die Möglichkeit sich weiterzubilden. Ohne zusätzlichen Aufwand.

    Und da letztes Wochenende Ostern war, kriegen meine Kunden ein erstes Ostergeschenk. Wer einen Firmenzugang bis Ende dieser Woche bestellt, erhält bei zeitnaher Zahlung einen Rabatt von 10%. Die Hürde für den Einstieg sinkt. Das gilt auch rückwirkend auf die letzten Angebote.


    Für alle Bestandskunden gibt es auch ein weiteres Ostergeschenk in Form einer Verlängerung für Fragen und neue Videos um drei Monate. Das gilt auch für alle Bestellungen in dieser Woche.


    Was spricht noch dagegen?

  • In Vorbereitung für den Teil der aktuellen Online-Schulung, wo ein Beispielartikel aus amorphen Material optimiert werden soll, brauche ich noch ein paar typische Probleme.

    Was schon berücksichtigt ist, ist folgendes:

    • Seitliche Anspritzung
    • dickwandiger konturferner Bereich mit scharfem Übergang
    • teilweise ein dickwandiger Rahmen
    • schwer temperierbare Bereiche


    Was sind sonst noch die üblichen Problemstellen an Artikel aus amorphen Kunststoffen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!