Angepinnt Welcher Spritzgussmaschinenhersteller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum kennen alle nur diese Hersteller?

      Hallo Leute,

      mir kommt immer die Galle hoch, wenn ich sehe, dass wir deutschen so blind und labelverliebt sind und nicht erkennen, dass es Spritzgiessmaschinenhersteller giebt die nicht so arrognat sind wie die gängigen 4-5 in Deutschland.
      Wenn alle mit offenen Augen durch die Welt gehen würden, und auch etwas von Technik verstehen würden, dann würden sie feststellen, das es Hersteller giebt die auch seit 30Jahren Spritzmaschinen bauen und Technisch immer Top sind.

      Das besten Beispiele sind BMB oder OIMA.
      Diese Hersteller stellen hoch preziese Maschienen her und haben Technologisch
      einiges mehr zu bieten als die 4-5 gängigsten in Deutschland.
      Schon die Steuerung von denen ist klasse. Super einfach und man hat möglichkeiten für Sonderabläufe die andere nicht einmal kennen.
      Bei BMB ist die Vollelektrische der Hammer und bei OIMA die Packaging-Maschine.
      Ebenso baut Oima seit 10Jahren erfolgreich eine Spritzgießmaschine für zwei Werkzeuge.

      Seht sie euch einfach mal an!!!

      Und eins soll noch gesagt sein, diese bauen ihre Maschinen in Europa und nicht in China.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von sebi ()

    • RE: Warum kennen alle nur diese Hersteller?

      Original von sebi
      Hallo Leute,

      mir kommt immer die Galle hoch, wenn ich sehe, dass wir deutschen so blind und labelverliebt sind und nicht erkennen, dass es Spritzgiessmaschinenhersteller giebt die nicht so Arrognat sind wie die gängigen 4-5 in Deutschland und Verfügbarkeiten bis 97% haben.
      Das besten Beispiele sind BMB oder OIMA.
      .


      Hallo,
      ersmal willkommen hier im Forum.

      Das ist ja schön und gut was Du da schreibst aber in dieser Umfrage geht nunmal um die gängigen Maschinenhersteller hier zu Lande. Wenn man alle Hersteller aufführt wäre die Liste unendlich lang.
      Wieviele Maschinen hast Du denn von den oben genannten im Betrieb?
      Gruß HK
    •      
    • RE: Warum kennen alle nur diese Hersteller?

      Ich mache Anwendungstechnischen Support für Firmen die Probleme und Neuprojekte haben.
      Daher kenne ich alle und sehe die schwächen, indem sich einige Betriebe mit Problemen beschäftigen, die klar von den Maschinen kommen.

      z.B. Spritzleistungen, Probleme bei Sonderabläufen (keine Möglichkeiten mehr in der Steuerung) schlechte Schneckenprofile, Probleme mit den Rückstromsperren, Öl-Leckagen, Zykluseinbußen durch schlechtes Regelverhalten der Bewegungen ( sei es Schnecke ocher Schließeinheit), usw.

      Ich habe diese Probleme bei BMB oder Oima noch nicht gehabt da ich, wenn es die Steuerung noch nicht her gab, innerhalb von 24-48Std. ein Update per Mail bekam. Und das noch kostenlos.
      Versucht ihr das mal bei anderen!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sebi ()

    • RE: Warum kennen alle nur diese Hersteller?

      Hallo Sebi,

      hoffe du konntest dir Galle zum Schluß doch bei dir behalten :D

      Hallo erst einmal hier im Forum.
      Nun zu Deiner Sache:

      Ich glaube nicht unbedingt das es jedem um das Label geht.
      Es gibt das Sprichwort: " Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht "!!
      Klar ist es leichter nicht zuviele verschiedene Maschinenhersteller in der Produktion zu haben,
      dies hat den Vorteil, das jeder Einrichter sich mit jeder Maschine / Steuerung auskennt.
      Aber ich denke 3-4 verschiedene" Label" hat wohl jeder größere Betrieb in seinen Hallen.
      Zurück zum Sprichwort:

      Es ist ja nicht gesagt, das die von Dir genannten Hersteller schlechte Maschinen herstellen, aber ich muss gestehen, kenne diese Maschinenhersteller auch nicht.
      Bei den " gängigen" Herstellern weis man vielleicht schon eher, wo deren Schwachstellen sind.
      Aber wenn die von dir angepriesenen Anbieter auf der K-Messe sind, werde ich sicher an deren Stände gehen!!!
      MfG

      qs
      (Moderator)
    • ok. hallo erstmal an alle. ich hole arburg aus enem einfachen grund wir haben nur 2 sorten, feromatik (FM,VT,FX) und arbur hydronika, selogica K,C, eine M und hatten mal ne eco die wir aber ganz schnell abgeschaft haben :). kenne leider keine anderen und von diesen hersteller ist arburg ganz klar vorne. einen mechaniker von arburg war schon lange nicht bei uns aber von feromatik.....

      zur bedinung: arburg ist etwas übersichtlicher vielleicht aber nur weil wir von wir von denen paar mehr haben fm ist nicht viel schwerer zur verstehen.

      was mich doch letzter zeit zur zweifeln gebracht hat: haben 2 neue kleine 25T von arbur erhalten nach einer woche spinnte das wegmess system von der schließeinheit und der anderen masch. fehlte ein sicherungsring an an der schließeinheit zufall?
      kann nichts, versuche es aber trotzdem
    •      
    • Hallo zusammen,

      dann will ich nochmals meine Sicht der Dinge schreiben:
      Die bisherigen Ergebnisse zeigen in etwa die Verbreitung der Maschinen in deutschland!

      Zu den technischen Bewertungen habe ich unten schon etwa geschrieben.
      Gruss
      Zauberer
      __________________________
      Es gibt immer mehr, die immer weniger wissen und immer weniger, die immer mehr wissen. ;(
    • Mh,

      110% wirds nie geben, aber Arburg ist top.
      Das Problem bei Arbug ist wenn man noch andere Maschinen im Haus hat, kommt Verwirrung auf.

      Meiner Meinung nach hat Arburg ne andere Logig, was aber nicht bedeutet das sie zu kompliziert ist.

      Wer sich an einer Arburg auskennt wird sich an allen Steuerungen leicht tun, da sie alle aufeinader aufbauen.

      Leider kann man sich die Maschinen nicht aussuchen die kauft der Cheff.

      Zur Quallität: Die Ventile stellt nicht der Maschinenhersteller sondern die Firmen XY. Entscheident ist: Wie schnell ist der Monteur da und wie gut ist der???

      Arburg ist da schnell vor Ort und die Ersatzteile kommen am Tag nach der Bestellung.

      Gruß Micha
    • Hallo Leute,

      Warum ist der Netstalherrsteller nicht aufgeführt? Ich habe etwa zwei Jahre mit den Maschinen gearbeitet sind von den "geningen" die genauesten. Hab im gleichen Zeitraum auch KM, Ferromatik Milacron, Arburg, Engel, Dr.Boy, Demag, Battenfeld auch umgebaut und angefahren. Hab aber auch von Fanuc viel positives gehört. Also wenn die Netstal hier nicht aufgeführt ist würd ich mich für die KM entscheiden ist einfach zu bedienen kein wirrwar wie bei Arburg. Bei einer selogica kann man ja die Maschine so programmieren das Sie dir ein Kopfstand machen kann aber wer brauch es ich sag euch keiner. Die KM ist was das Umbauen anbetrifft sehr zugänglich und die Steuerung hat alles was man brauch aber nicht doppelt und dreifach also ganz kla KRAUSS MAFFEI!
    •      
    • Schade das es in der Umfrage keine Mehrfachauswahl gibt, am liebsten sind mir Demag und Kraus Maffei. Arburg, Engel Ferromatic kommen dahinter....garnicht mag ich Windsor und Battenfeld.
      Wobei wir bei Demag relativ häufig Ventilprobleme haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KVL ()

    • Ist schon richtig was du schreibst!!!
      Demag hat schon Probleme aber nicht nur Technische sondern auch Strukturelle. Die Ventile kauft Demag genau so wie alle anderen Maschinenhersteller bei Bosch oder Parker, das ist nicht Demags Problem.
      Das selbe gilt momentan auch für Mook-Ventile.

      Trotzdem sind von der Auswahl oben Demag und KM die besten und dann kommt Arburg.

      Und Tausend mal besser als ENGEL!!! Denn die lassen wenigstens die Werkzeuge heile. Diese holmlose Geschichte ist für mich immer noch der größte
      Werkzeugkiller den es gibt.Wer das nicht glaubt, stellt sich neben die Maschine und schaut sich den Schlitz zwischen Schutztür und Steuerpult, beim Schließkraftaufbau an und macht sich dann gedanken, ob dass gut für das Werkzeug ist. Besser haltet ihr noch nach 1-2Monaten ein H-Lineal auf die Kontaktflächen am Werkzeug, denn die sind rund!!!

      Von Battenfeld will ich gar nicht sprechen!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sebi ()

    •      
    • Hallo Sebi,

      Sehr gut gemacht, weiter so ich bin absolut deiner Meinung! Hab in einem Betrieb gearbeitet wo überwiegend mit Battenfeld gearbeitet wurde.

      Neue Maschinen aber die Monteure waren Tag für Tag da konnten die Karren nicht an Gang kriegen. Hatte auch ne Kniehebel also absoluter Alptraum für jeden Einrichter!

      Is es nicht so das die Engel nur für Versuchszwecke gebaut wurde? Ich sag euch der Versuch ist gründlich in die Hose gegangen siehe Beitrag "sebi"
    • Danke Andre für die Komplimente!!!

      Was ich bei Kunden die auch Engel haben immer wieder feststelle ist, das die Einkäufer und Produktionsleiter so überzeugt scheinen, aber mir dann ihre Probleme schildern und nicht glauben das es die Maschine ist.

      Wenn ich noch eins sagen darf, Kniehebelmaschienen sind generell das beste von der Zuhaltung und von Energieverbrauch unschlagbar gegenüber Vollhydraulischen Maschinen. Wenn ich Maschinen kaufen muss, dann immer Kniehebel. Zudem verringert sich der Öfnungsweg nicht bei großen Werkzeugtiefen, denn er ist immer gleich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sebi ()

    • Ja kla hab natürlich nicht das schließsystem "kniehebel" gemeint sondern den Hersteller "Battenfeld" war halt ne kniehebel. Obwohl ich tendiere eher für eine hydraulische Schließe da gibts vor und nachteile.

      Zitat: "Wenn ich noch eins sagen darf, Kniehebelmaschienen sind generell das beste von der Zuhaltung und von Energieverbrauch unschlagbar gegenüber Vollhydraulischen Maschinen."

      Es stimmt aber nur bei langen Zykluszeiten, zudem durch die Stromspitzen beim Anfahren wird der Strom teuerer, hast du auch an elektromotoren gedacht bei zu langen Zykluszeiten?

      Die Druckmessung ist aufwendig und ungenau! Also du hast recht es gibt auch Vorteile bei den Kniehebelsystemen aber nicht nur! Hat man den überhaupt eine Option bei Kniehebel mit zwei Zuhalteprogrammen zu arbeiten?

      Bei einer hydraulischen Schließeinheit schon, da kann man schon den Energieverbrauch deutlich senken speziell bei langen Zykluszeiten!
    •      
    • Mh das die Holmlosen Engel nur testweise gebaut wurden hat mir auch jemand erzählt.

      Aber was versteht Engel unter testweise???

      Is wohl nur ne billige Ausrede.

      Bei Battenfeld muss man nur das Ersatzteilabo + bestellen und dann laufen die Dinger wenn in Rente geht (Ich hab da noch a weng Zeit)


      Gruß Micha
    • Hallo

      Früher hatte ich ausschließlich mit KM, Arburg und Boy gearbeitet, wobei mir nix lieber war als KM.

      In meinem jetzigen Betrieb Demag, BA, Netstal und BMB...alle 4 waren damals neu für mich, wobei ich anfangs mit Battenfeld nur Probleme hatte...lag aber eindeutig an mangelnder bis nicht vorhandener Wartung, da wurde net mal ne einfache Wasserwaage benutzt beim aufstellen...die BAs die wir seither haben (z.T auch gute Gebrauchte) sind top...mit Netstal und Demag ähnlich...

      BMB: wusste gar net das sonst noch wer diesen Hersteller in D einsetzt (-:

      Haben 2 Stück, laufen super, aaaaaaber:

      Service in Italien, also auf englisch per Telefon, alles andere sehr teuer (Anfahrt), Ersatzteile - auch aufgrund von sehr mangelhaftem Handbuch - mache ich nur noch per mail mit vielen vielen bildern, hab schon zigmal das falsche aus Italien gekriegt...


      @sebi: Wie sind deine erfahrungen mit BMB-Service? Mittlerweile gibts ja ne Vertretung im Dreiländereck...
    • also ich kann die Meinung von Sebi nicht teilen,

      dass Werkzeuge, die auf holmlosen Engel laufen "rund " werden.

      @Michael-S, scheint nur ein Gerücht zu sein,

      ein früherer Kollege von mir hat erst kürzlich zwei Maschinen gekauft

      und da wurde auch die Parallelität der Werkzeuge sehr genau

      untersucht, da dieser auf holmlosen Maschinen produzieren will,

      jedoch sehr hohe Anforderungen an die Maschinen stellt, die die

      Maschinen zu jeder Zeit erfüllen konnte.

      mfg
      Peter
      Gruß
      Peter
    •      
    • Wie wird denn die Parallelität gemessen?
      Wohl nicht während des Schließdruckaufbaus, sondern ohne Werkzeug.

      Achtet einfach auf den Spalt der Schutztür beim Schließdruckaufbau!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sebi ()