Spritzgussverarbeitung von Biokunststoffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spritzgussverarbeitung von Biokunststoffen

      Hallo,

      ich infomiere mich für ein Projekt über die Verarbeitung von Biokunststoffen im Spritzguss. Wir stellen hauptsächlich Kleinteile aus PP und PE-LD her. Meine Frage ist jetzt welche Bioplymere lassen sich gut Verarbeiten und haben ähnliche Eigenschaften wie die bei uns eingesetzten Materialien? Ich würde mich sehr über Literaturempfehlung oder Dateien freuen bezüglich meiner Frage.

      Viele Grüße
    • Hallo,

      der PO-Hersteller Braskem z.B. bietet ein Green-PE aus nachwachsenden Rohstoffen an. Das dürfte am ähnlichsten sein.
      Aber erstmal grundsätzlich - was erwartet ihr von dem Biokunststoff? Es gibt ja drei verschiedene Definitionen:
      - Aus nachwachsenden Rohstoffen ODER biologisch abbaubar
      - Aus nachwachsenden Rohstoffen UND biologisch abbaubar
      Es gibt auch Polymere deren Ausgangsstoffe partiell aus nachwachsenden Quellen stammen. Wenn man die Additive/Zuschlagsstoffe bedenkt wird wahrscheinlich kein Biokunststoff zu 100% die Definitionen erfüllen.
      Sonst gibt's noch veresterte Cellulose (Interessant bei glatten Oberflächen da Kratzer sich in gewissen Grenzen selbst versiegeln - siehe frühere Waschbeckenarmaturen), Polyester wie PLA Polymilchsäure (wird oft im FDM-3D-Druck eingesetzt) und PHB Polyhydroxibuttersäure (Polyreaktion durch spezielle Bakterien durchgeführt).

      Ein mir bekannter Hersteller ist noch: tecnaro.de
    • Danke schon mal.

      Es geht uns darum erstmal einen groben Überblick zu bekommen welche Kunststoffe sich überhaupt zur Verarbeitung im Spritzguss eignen.
      Entweder der Kunststoff sollte aus nachwachsenden Rohstoffen sein, egal abbaubar oder nicht, oder nicht aus nachwachsenden Rohstoffen aber abbaubar.
    •      
    • Für einen Überblick ist das Buch: Technische Biopolymere von Endres und Siebert-Raths vom Hanserverlag ganz gut. Das sind auch viele Diagramme enthalten die Mechanik (Steifigkeit, Festigkeit, Dehnbarkeit, Schlagzähigkeit, Härte) , Thermomechanik (Wärmeformbest., Schmelzbereiche und TG) und Preise mit konventionellen Werkstoffen vergleichen.
      Das Buch ist aber leider sehr teuer (300€).
      Ich denke dass sich die meisten Polymere für Extrusion oder Spritzguss einstellen lassen (ungeachtet ob das von den Materialeigenschaften jetzt Sinn macht).
    • Wir als Kompoundeur und Distributeur bieten selbstverständlich auch verschiedene Kompounds der entsprechenden Kategorien an. Ich habe hier zwei Links zu entsprechenden Informationsbroschüren eingefügt. Weiter gehende Informationen gibt es natürlich unverbindlich über unsere Verkaufsbüros und deren Mitarbeiter weltweit.
      www.albis,com
      albis.com/fileadmin/downloads/Green_Selection_D.pdf
      albis.com/fileadmin/downloads/ALTECH_ECO_D.pdf
    • Wir verarbeiten Tonnenweise: ARBOBLEND® und ARBOFORM®

      über die Materialien kann man sich zB hier recht gut informieren.
      tecnaro.de/arboblendr-arbofillr-arboformr.html

      Von https://www.jelu-werk.com/de/ haben wir nur Muster gefahren

      Holz, aber nicht direkt Bio verarbeiten wir auch in Massen von werzalit.com/de/s2-holz-polymer-werkstoff-wpc.html
    •