Spritzgießwerkzeug, dass beim Zufahren Einlegeteile aus Filerpapier selbst ausstanzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spritzgießwerkzeug, dass beim Zufahren Einlegeteile aus Filerpapier selbst ausstanzt

      Hallo!

      Ein Kunde möchte ein Spritzgießwerkzeug haben, in das runde Scheiben aus Filterpapier eingelegt und eingespritzt werden. Wenn möglich möchte er, dass die Scheiben nicht vorgestanzt und eingelegt werden müssen, sondern dass das Spritzgießwerkzeug beim Zufahren die Teile selbst aus dem Papierbogen ausstanzt. Was die Geometrie betrifft, wäre das problemlos möglich, man könnte den runden Kern scharfkantig und zylindrisch ausführen, dann müsste das funktionieren. Normalerweise vermeidet man aber genau dass, sondern macht den Kern leicht konisch, so dass die Werkzeughälften sich erst im letzten Moment berühren, um Abnutzung zu vermeiden. Die Maschinen, CNC-Drehbank und CNC-Fräse arbeiten sehr genau, man könnte einen guten Werkzeugstahl nehmen, und diesen vielleicht noch nitrieren. Trotzdem habe ich Bedenken. Stanzwerkzeuge arbeiten normalerweise etwas anders, als Spritzgießwerkzeuge. Was ist, wenn die Scheibe auch nur an einer Seite etwas hängenbleibt? Ich weiß nicht, ob ich es riskieren soll. Hat jemand Erfahrung mit so was?

      Danke.

      Grüße

      Andreas