Spülen Temperiergeräte

    • Spülen Temperiergeräte

      Hallo zusammen,

      unsere Kunststoffabteilung ist derzeit dran seine Werkzeuge zu spülen.
      In diesem Zuge möchten sie gerne auch die Temperiergeräte (Wittmann) mit spülen. Gespült werden soll das ganze mit einem Cleantower-Optisystem (cleantower.de/).
      Ich (von der Service-Abteilung) soll nun in Erfahrung bringen, ob und wie die Temperiergeräte gespült werden können.
      Leider finde ich in den Unterlagen von Wittmann keinerlei Informationen bzgl. dem allgemeinen Spülen der Geräte.
      Hat hier jemand Erfahrungen, ob und wie das ganze von Statten gehen könnte? Ob der Cleantower einfach an die Geräte angeschlossen werden muss oder ob am Gerät dann noch was eingestellt werden muss, etc.?

      Gruß
    • ich würde bei Wittmann nachfragen, die kennen ihre Geräte vermutlich besser,
      auch ob die Chemie geeignet ist,
      aber spätestens hier beginnt erfahrungsgemäß das Problem, Wittmann weiß nicht, welche Chemikalien drin sind, wird Dir also keine generelle Freigabe geben,
      der Chemielieferant hat bestenfalls eine Materialliste mit "Beständigkeitsangaben" Letztendlich bleibt der schwarze Peter bei Dir.
      Meistens funktionierts, aber ich kann Dir nur raten, gut und lange zu neutralisieren und zu spülen, sonst sorgen die Säurereste für Korrosion.
      Gruß
      Hans
    • Bei Temperiergeräten mit offenem System (heisst, dass sich im Gerät ein Wasserbehälter befindet, aus dem die Pumpe das Wasser durch den Verbraucher (Werkzeug) fördert) reicht es vollkommen aus, wenn 1x pro Woche (Dauerläufer) über einen Rücklauf (vom Werkzeug) das Wasser solange abgeleitet wird (in weißen Behälter), bis es sauber ist. Dabei holt sich das Gerät Frischwasser, welches natürlich sauber mit 50mµ-Filter gefiltert sein sollte, aus dem Netz. So bleibt das Wasser im Gerät sauber .....

      Siehe auch Verkalkung von Kühlkanälen

      Gruß HHB
    •