Beheizte Düse

    • Beheizte Düse

      Guten Tag,
      wir haben ziemlich viele Rüstvorgänge und ältere Werkzeuge wodurch eigentlich immer die Düse gewechselt werden muss. Dazu sind auch die Düsenlängen oft unterschiedlich wordurch es auch öfters zu beschädigten Heizbändern kommt.
      Nun habe ich im Netz diese Düsen hier gefunden wodurch eigentlich die Düsenwechsel aufgrund der Länge wegfallen würden. Was haltet ihr davon?

      nehlep-schmidt.de/2012/Daten/beheizte%20Duese%20EN%2049.html

      Vielen Dank

      Gruß Andreas
    • Also wir wechseln auch bei fast jedem Rüstvorgang die Düse.

      Ich weiß nicht was für Maschinen Ihr habt, aber bei uns werden immer die Düsenspitzen direkt in den Düsenkopf geschraubt (dieser ist entsprechend nicht flach abschließend am Zylinderende sondern 200-300mm lang mit Heizband), damit kann man auch problemlos in einem gewissen Bereich eintauchen. Für Sonderfälle haben wir Düsen die bis zu 500-600mm lang sind, bis 200-300mm sind diese aber nicht beheizt (kommt natürlich auch drauf an was verarbeitet wird).

      Aber egal wie kann man sich ja einfach ein Zwischenstück anfertigen (lassen) und da das Heizband dran machen und vorn die Düsenspitze. Das ist sicher günstiger wie solch eine fertige Düse, welche aber sicher auch funktioniert.
      Sollte diese aber ein anderes Gewinde haben (weiß nicht was Ihr habt und ob es diese in dieser Ausführung gibt) könnt Ihr eure jetzigen Düsen nicht mehr verwenden.

      Die Düsen lassen wir in einer Dreherrei machen, kosten nicht mal ein Bruchteil wie vom Hersteller und man bekommt was man will. Teilweise fertigen wir diese auch selbst an, oder passen sie an. Wir haben nur noch zwei Gewindegößen und sind somit sehr flexibel.
    •