Arburg: Agg. fährt zurück und spritzt ab bei Störung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arburg: Agg. fährt zurück und spritzt ab bei Störung

      Hallo zusammen,

      haben bei 2 Arburg Maschinen das Problem dass diese bei einer Störung, zB Einspritzzeit überschritten, das Wkz zufährt und das Aggregat in hintere Endlage fährt und einmal abspritzt und dann stehen bleibt.

      Kann mir jemand helfen wie ich das abstelle dass sie bei Störung irgendwas macht, am besten sollte sie einfach stehen bleiben am ende des Zyklus!


      einmal eine Arburg 270C 500-100 und eine Arbrug 270S 250-60.

      Danke!
    •      
    • Hallo

      Du kannst bei der Arburg eine Zeit hinterlegen z.B. 999 sec.

      Weiter kannst Du bei der Überwachung ( Gelbe Tasten ) bei der Selogica direkt Steuerung eingeben was die Maschine bei einer Störung machen soll.
      Z.B. Sofortiger Maschinen Stop oder Stop anZyklusende.

      Je nach dem was Du haben willst.
      In der Regel gibt es zu jeder Maschine ein Handbuch. Darin kannst Du nachlesen, was Du wie wann und machen kannst.
      Es ist dort auch mit Hilfe der Symbole beschrieben.

      Wenn Du nicht weiter kommst. dann kannst Du auch in Loßburg anrufen.
      Du verlangst da jemanden von der Awt. Da gibst Du die Maschinen Nummer an und sie erklären Dir genau wie du das machst.

      Aber ich glaube, wenn Du solche Fragen hast, wäre ein Grundkurs sinnvoll. Es ist keine Schande mal so etwas zu machen.

      Manchmal sind die einfachsten Sachen die schwierigsten Dinge.

      Hoffe Dir geholfen zu haben.

      Viel Glück
    • Ja , so isses. Ich hab noch mal ein paar Bildchen für die Überwachungen angehängt. Ohne Schulungen wird das aber nicht so einfach werden, denn jeder Hersteller hat da so seine eigene Philosophie. Bei den alten S-Maschinen (schwarzer Monitor) erreicht man die möglichen Eingaben dann über die Info-Taste.
      Dateien
      • Präsentation1.pdf

        (123,64 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • danke euch!

      Das mit dem Grundkurs wäre definitiv nicht verkehrt. Arbeite zwar seit 10 jahren in diesem Beruf aber bis vor 3 Monaten hatte ich mit Arburg nichts am Hut...

      So richtig gefunden habe ich zwar noch nicht was ich suche, aber hab ehrlich gesagt auch noch nicht richtig Zeit gefunden.
    •      
    • Kursplaner 2.Halbjahr 2016
      arburg.com/fileadmin/redaktion…_deutschland_523502_2_de/
      Sinnvolle Kurse, entsprechend auf die Maschine abstimmen. Philosophie ist dann bei allen Maschinen gleich. Man braucht also nicht für jede Maschine einen gesonderten Kurs.


      Oder meinst du die Stöungsbeseitigung? Irgend wo muss doch im Betrieb die CD mit der Bedienungsanleitung vorhanden sein? Auf einen Rechner spielen und durcharbeiten, vielleicht auch nur sektionell.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von petersj ()