Kosten (2-teiliges Werkzeug vs. Werkzeug mit Schieber)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kosten (2-teiliges Werkzeug vs. Werkzeug mit Schieber)

      Hallo zusammen,

      ich arbeite gerade an einem privaten Projekt wo 2 Kunsttoffteile (zwei Halbkugeln so groß wie etwa ein Grapefruit)
      mitanader verschraubt werden.
      In einem Bauteil sind Schraubenbutzen, die andere Hälfte weist entsprechende Löcher auf.
      Für diese Teile wird jeweils nur zweiteiliges Werkzeug benötigt, da keine Hinterschnitte vorhanden sind.
      Also alles relativ einfach.

      Um Montage zu erleichtern bzw. die Schraubenverbindungen zu vermeiden
      wäre es aber möglich an einem der Bauteile eine Rastnase und auf dem anderen Bauteil eine entsprechende
      Nut anzubringen. So könnten die Bauteile zusammen geklippst werden. Man könnte sich vielleicht sogar die Sicherung mit Schrauben sparen.
      Diese Kostruktionsausführung könnte aber bewirken, dass im Werkzeug entsprechende Schieber untergebracht werden müssen.
      Das Werkzeug könnte somit komplizierter werden.

      Meine Frage: Wenn ich am Umfang eines Bauteils in Form einer Halbkugel vier Rastnasen und auf dem anderen Bauteil entsprechende Nuten einbringen würde, in welcher Größenordnung würden sich die Werkzeugkosten verändern? Kostenanstieg um 10% oder gar 50% ?
      Mit welchem Anstieg ist dann auch bei den Fertigungskosten zu rechnen?

      In meinen Zeiten als Konzeptentwickler im Bereich Druckguss hat es immer geheissen, die Schieber müssen vermieden werden damit die Werkzeugkosten und Herstellungskosten nicht explodieren. Gilt das auch bei Spritzgussverfahren?
      Vielen Dank vorab.
    • Hallo tornar,

      ja, Hintergriffe benötigen meist ein komplexes Entformungssystem (bspw. in Form von Schiebern).

      Deswegen sollten Hintergriffe nur verwendet werden wenn keine andere konstruktive Lösung möglich ist.

      Das Werkzeug benötigt einen größeren Zeitbedarf bis es betriebsbereit ist, es wird teurer, anfälliger für Störungen und setzt einen höheren Wartungsaufwand vorraus.

      ------------------

      Für die Rastnasen der Halbkugeln würde ich auf Schrägauswerfer setzen, wenn der Platz für die Entformung ausreicht. Die wären auch günstiger wie Schieber und werden vorallem für solche Zwecke (z.Bsp. Rastnasen) eingesetzt. Für eine kompetente Beratung würde sich dann aber ein Werkzeugbau anbieten.

      Schon die Mehrkosten durch die Schrauben und die Arbeitszeit für das Einschrauben sollten die Schrägauswerfer rechtfertigen und amortisieren. Wobei sich ein nachträgliches öffnen der Kugel als schwierig gestaltet :D .

      Es grüßt

      PVC-Schmied

      Im Anhang ist etwas Informatives bzgl. der Schrägauswerfer von der Firma Nagler.
      Es hat sich jedoch ein Fehler bei den Bildern eingeschlichen (links ist die Form geschlossen, rechts die Form geöffnet).
      Dateien
    •      
    •