Konstruktionsgespräch Werkzeug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konstruktionsgespräch Werkzeug

      Hallo zusammen,

      ich habe diese Woche mein erstesKonstruktionsgespräch bei einem unserer Lieferanten. Das Tool design steht, jetzt heißt es sich das ganze anschauen und bewerten ggf. Schwachstellen erkennen.

      Bin noch ziemlich "unerfahren" komme mehr aus dem Bereich Spritzgießen und habe bzw. konnte mich nie in der entstehung eines Spritzgusswerkzeuges damit befassen.


      Zum Artikel, es ist kein wirklich keine Raketentechnoglie, 4 fach ein längliche Verschlusskappe. Keine Schieber vorhanden.

      Haben im Vorfeld uns die Moldflow angeschaut und den Anspritzpunkt ausgewählt. Zufälliger weise habe ich bei einem bereits existierenden Kappe genau an der selben stelle den Anspritzpunkt.

      Zurück zum Tooldesign, ich weiss Allgemein kann man das ganze nicht betrachten das Gesamtpaket muss stimmen, wir haben Intern definierte Stahlsorten für die jeweilige Platten. Was wäre für euch noch wichtig um später soviele Fehlerquellen auszuschließen.

      Kann ich anhand einer Moldflow bestimmen wie ich meine Kühlung im Werkzeug verlegen muss oder wie geht in Sachen Kühlung generell vor.

      Ich bedanke mich im Voraus!

      VG Easy!