Helm Produktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Helm Produktion

      Hallo Leute!

      habe einen speziellen skater helm entwickelt, 3d modell ist schon fertig, und möchte demnächst in die produktion gehen. der helm soll aus abs kunststoff hergestellt werden. sollen wohl erstmal so 2000stk werden.

      habe schon viele firmen in china gefunden die das machen.....aber leider finde ich keine in deutschland oder europa.
      habe aber schon gehört das es sehr teuer werden würde ihn in deutschland produzieren zu lassen, wegen der formkosten usw.
      hat jemand von euch da erfahrungen oder kann mir hilfreiche tipps geben?
    • Dann hättest du nur die KS-Hülle.

      Ob das mit einem einfachen Spritzgießwerkzeug machbar ist?
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    •      
    • Soweit ich weiß, werden derartige Helme z.Z. per Vakuum tiefgezogen, was eigentlich deutlich günstiger ist. Dazu kommen dann aber, wie bei den bisherigen Helmen auch, noch die Polsterung und die Befestigungsriemen. Für nur 2000 Stück schon eine recht exklusive Idee.
      MfG. petersj
    •      
    • also ich habe jetzt die 3d datei fertig.
      suche eigentlich eine firma die solche helme macht inkl. schaumstoff polsterung und halterung. hab mal bei einer hier in deutschland angefragt....die hatten aber kein interesse.
      ich glaube die skater-helme werden schon im spritzguss hergestellt, das mit dem vakuum sind eher die fahrradhelme mit der harten eps-polsterung innen.
      2000stk sind ja nur für den anfang......
    • Hi

      Also die Firma Voss wurde ja schon genannt. Die spritzen ihre Helme auch, wie man auf der Homepage sieht. Jedoch ist in so einem Bauhelm ja auch nicht viel mit Polsterung, zumindest nicht so wie bei einem Skate-Helm. Es gibt noch den sehr bekannten Helmhersteller KED.

      KED

      Die Helme werden jedoch soweit ich weiß tiefgezogen.

      Dein Vorhaben ist auch sehr sportlich muss ich sagen. Wenn Du wirklich einen Partner suchst, der diese Idee mit Dir verwirklichen soll, dann sollte Dein neuer Helm schon was sehr tolles, neues sein und sich entsprechend vom Rest der Konkurrenz abheben. Das Modell des Helms ist leider nur der Anfang. Das Werkzeug dazu muss ja auch noch konstruiert und gebaut werden. Dann muss sicher am Design noch gearbeitet werden usw.
      Ich zähle nicht alles auf was hier noch an Arbeitsaufwand dazu kommt. Fakt ist, dass das schon recht teuer werden kann und da bin ich mir nicht sicher, ob eine Firma so viel Geld in die Hand nimmt, um einen weiteren Helm auf den Markt zu bringen.

      Wenn Du eine Firma gefunden hast, dann mach Dir vorher Gedanken wie Du vorgehst. Soll die Firma alle Kosten übernehmen oder steigst Du da finanziell mit ein? Soll diese Firma auch den Vertrieb übernehmen? Gibt es ein Patent das Du evtl verletzt? Oder solltest Du vielleicht ein Patent anmelden? (wobei es bei einem Helm sicher schon entsprechende Patente gibt) Wenn Du ein Patent hast, wie sieht es mit den Lizenzen aus?

      Wir hatten letztes Jahr eine Anfrage bei uns. Wir haben die Idee des Kunden auch umgesetzt. Er hat einen Teil der Kosten übernommen. Nun wird von diesem "Meilenstein", den "Jeder zweite gebrauchen kann" und "die eierlegende Wollmilchsau" ist (O-Ton des Kunden) knappe 150St. pro Jahr verkauft. Beide Parteien sitzen auf den Kosten. Also das sollte alles vorher vernünftig überlegt sein.

      Ich will Dir nichts schlecht reden. Ich wünsche Dir dass Du Erfolg hast mit Deinem Vorhaben, aber oft werden eben viele wichtigen Punkte nicht reichlich überdacht.

      MfG

      Klabuster
    •      
    • Klabusterbär schrieb:

      Hi

      Also die Firma Voss wurde ja schon genannt. Die spritzen ihre Helme auch, wie man auf der Homepage sieht. Jedoch ist in so einem Bauhelm ja auch nicht viel mit Polsterung, zumindest nicht so wie bei einem Skate-Helm. Es gibt noch den sehr bekannten Helmhersteller KED.

      KED

      Die Helme werden jedoch soweit ich weiß tiefgezogen.

      Dein Vorhaben ist auch sehr sportlich muss ich sagen. Wenn Du wirklich einen Partner suchst, der diese Idee mit Dir verwirklichen soll, dann sollte Dein neuer Helm schon was sehr tolles, neues sein und sich entsprechend vom Rest der Konkurrenz abheben. Das Modell des Helms ist leider nur der Anfang. Das Werkzeug dazu muss ja auch noch konstruiert und gebaut werden. Dann muss sicher am Design noch gearbeitet werden usw.
      Ich zähle nicht alles auf was hier noch an Arbeitsaufwand dazu kommt. Fakt ist, dass das schon recht teuer werden kann und da bin ich mir nicht sicher, ob eine Firma so viel Geld in die Hand nimmt, um einen weiteren Helm auf den Markt zu bringen.

      Wenn Du eine Firma gefunden hast, dann mach Dir vorher Gedanken wie Du vorgehst. Soll die Firma alle Kosten übernehmen oder steigst Du da finanziell mit ein? Soll diese Firma auch den Vertrieb übernehmen? Gibt es ein Patent das Du evtl verletzt? Oder solltest Du vielleicht ein Patent anmelden? (wobei es bei einem Helm sicher schon entsprechende Patente gibt) Wenn Du ein Patent hast, wie sieht es mit den Lizenzen aus?

      Wir hatten letztes Jahr eine Anfrage bei uns. Wir haben die Idee des Kunden auch umgesetzt. Er hat einen Teil der Kosten übernommen. Nun wird von diesem "Meilenstein", den "Jeder zweite gebrauchen kann" und "die eierlegende Wollmilchsau" ist (O-Ton des Kunden) knappe 150St. pro Jahr verkauft. Beide Parteien sitzen auf den Kosten. Also das sollte alles vorher vernünftig überlegt sein.

      Ich will Dir nichts schlecht reden. Ich wünsche Dir dass Du Erfolg hast mit Deinem Vorhaben, aber oft werden eben viele wichtigen Punkte nicht reichlich überdacht.

      MfG

      Klabuster

      ja, genau bei ked hab ich früher mal angefragt......
      hab mir über alles schon gedanken gemacht und will es auch selber finanzieren.
      es ist auch kein helm zum skaten er sieht nur ungefähr so aus, näher möcht ich da nicht drauf eingehen....
      er könnte aber in einer fabrik für skaterhelme hergestellt werden.
      was würde so eine form für einen helm denn kosten??? zu teuer hier???
      in china soll man nur ein drittel für alles, form+produktion bezahlen
    • China alles billiger

      Ich moechte Dir nur den Tipp geben, nicht alles zu glauben, was man so sagt.

      Sicher geht hier vieles schneller und auch billiger, aber nur wenn man weiss, wo! 8|

      Wer also nicht schon von Deutschland aus entsprechende Verbindungen pflegt, oder Kontakte geknuepft hat, der fliegt hier auf die Nase und verspielt leichtsinnig sein Geld. Da wird unbedarften Neukunden ein sehr guter WZB gezeigt, dass eigentliche Werkzeug wird dann aber bei einer anderen Hinterhoffirma bestellt, mit entsprechender Qualitaet.

      Hier wollen auch alle Geld verdienen. Wer fuer Dich billig arbeitet, laesst andere noch billiger fuer sich arbeiten.

      Gruss aus China ;)
    •