Spritzgussmaschine für Sicherheitsplomben

    • Spritzgussmaschine für Sicherheitsplomben

      Hallo liebes Forum,

      hier kommt mal wieder ein Diplomarbeitenschreiber daher mit vielen Fragen.

      Ich habe hier im Forum schon viel gesucht, allerdings bin ich wie meine Vorgänger total Ahnungslos und kann mit so manchen Informationen (noch) nicht viel anfangen.

      Bevor ich auf die bekannten Maschinenhersteller zugehe würde ich mich freuen, ein paar Info zu erhalten um mich nicht ganz unwissend anzustellen, daher beschreibe ich mal das Problem.

      Es sollen Sicherheitsplomben hergestellt werden. Zurzeit werden diese eingekauft und weiterverkauft. Allerdings soll eine Alternative her. Klar kann man den Einkauf nach China verlegen, allerdings sind die angeforderten Muster qualitativ schlecht. Ein, auf lange Sicht, Aufbau von Kompetenzwissen und zusätzliche Erweiterung der Produktion ist gewollt. Bisher steht aber nur die grüne Wiese in diesem Bereich.

      Die Sicherheitsplomben sind nicht all zu kompliziert. Siehe Bild anbei. Die Plomben bestehen aus PP. Eine aus Metall bestehende Sicherung (Sicherungsring/Arretierung) soll das Manipulieren / Öffnen der Plombe verhindern. Wichtig ist, da es sich um eine Sicherheitsplombe handelt, dass diese nicht bricht. Die Plombenflagge soll mit einer Seriennummer, Barcode und einem Logo bedruckt werden. Geplant sind 2 Millionen Stück pro Jahr. Da es sich um einen Einmal-Artikel handelt, liegt der Verkaufspreis (inkl. allem) bei ca. 0,15€. Durchschnittlich liegt das Gewicht bei 2,5KG Material pro 1000 Plomben.

      Rechne ich noch einen allg. umgelegten Kostenschlüssel und eine Marge ab, würden für die Abschreibung der Maschine, Bediehnung, Wartung, Roh- und Betriebsstoffe ca. 180-200TEU p.a. übrigbleiben.

      Ist da eine Eigenproduktion überhaupt möglich? Bzw lohnt sich da eine Anschaffung?
    • Hallo Dino,

      wenn ich den Materialpreis incl.Farbbatch mit ca. 6.000 - 7.000€ p.a. veranschlagen würde,

      sollte man noch wissen, was dein Metallring im Einkauf kostet und wieviel das Bedrucken der Teile schluckt, sind so ziemlich die grössten Posten.

      Wenn man dann eine Laufzeit von mehreren Jahren zugrunde legt, sollte sich eine Eigenproduktion schon rentieren.
      Gruß
      Peter
    •