Materialdiskussion

    • Materialdiskussion

      Schönen guten Tag an die Kunststoffgemeinde!

      Es steht eine Aufgabe im Raum eine Materialdiskussion durchzuführen.
      Hierbei sollen die Kunststoffe differenziert und verglichen werden.
      Welches Material am besten für den Einsatz passt.
      Da wir keine Datenblätter zur Verfügung bekommen,
      können nur die allgemeinen Daten und allgemeinen Eigenschaften der Kunststoffe verwendet werden.

      Bei der ersten Aufgabe geht es um das herstellen von Zahnräder,
      wofür sich sowieso nur POM oder PA eignen. Differenziert zu den Stahlzahnrädern außerhalb der Massenproduktion.
      Hier geht es dann um die Gebrauchstempereturen
      Dimensionsstabilität, Wasseraufnahme.
      Gleitreibung und Abrieb

      Bei der zweiten Aufgabe stehen die Materialien POM, PA, PP, PS, PMMA oder ABS zur Verfügung.
      Woraus dann ein unbekanntes Formteil hergestellt werden soll.
      z.B. Trillerpfeifen, Mausabdeckungen, Deckel

      Hat jemand damit Erfahrungen oder vielleicht eigene Beispiele an solchen Diskussionen zu bieten?
      Welche Daten oder Eigenschaften sollte man immer zu erst vergleichen?
      Was ist am meisten zu beachten?



      Wäre mir eine Freude davon zu hören.
      Grüße Kriss
    • Also da Zahnräder Funktionsteile sind müssen diese gewisse Anforderungen erfüllen wie z.B Schlagfestigkeit, Gute Verschleißeigenschaften , Selbstschmierend und Korrosionsbeständig usw.


      Da eignet sind POM hervorragend , wir spritzen auch Zahnräder die aus POM sind(Hostaform C9021 SW). Dieser eignet sich gut weil er eine sehr schmierende Oberfläche hat(enthält ein Schmierstoff). POM kann man auch einsetzen wo Hohe Maßanforderung gelten was bei PA6 eventuell kritisch werden könnte.Für z. B sehr kleine Zahnräder mit geringer Toleranzen.



      Du muss auch unterscheiden ob es eine Kurzzeitige Belastung oder eine Dauerbelastung ist.Bei einer Dauerbelastung gelten Gebrauchstempereaturen/ Anwendungstemperaturen bei POM : ca.130°C und bei PA6: ca. 100°C.


      War zwar jetzt nicht viel an Informationsmaterial aber schau mal bei DUPONT nach die haben spezielle Materialien für Zahnräder auch mit Eigenschaften und Konstruktionshinweisen, meine hätte mal ein Datenblatt davon gesehen wenn ich mich nicht irre. ?(

    • Hallo KristofferK,

      zu deiner 1. Aufgabenstellung würde ich mich Easy89 anschließen und POM favorisieren, da es wie schon gesagt eine selbstschmierende Wirkung mit sich bringt, Maßtechnisch ist nur zubeachten das die Formteile bei 110-120 Grad-Werkzeugtemp. gefahren werden, da sich sonst die Nachschwindung über einige Wochen ziehen kann, bevor du ein relativ stabiles Endmaß hast. Bei uns werden Zahnräder meist aus div. Delerin-Typen gespritzt, da es relativ niederviskos ist und sich daher für eher dickwandige Formteile eignet.

      Zu deiner 2. Aufgabe, würde ich mir grundlegende Eigenschaften notieren( also was diesen Kunststoff, an sich Ausmacht), dazu Vor,- Nachteil zum jeweiligen K-stoff und selbst Überlegungen bzw. Vergleiche ziehen, welches Material bei welchen Anforderungen nur Infrage kommen kann ( z.B. Galvanisierbarkeit-ABS/ Linsen, Sichtgläser, o.ä.- PMMA , ... ) , was kann der ein Kuststoff, was der andere nicht kann. So würd ich an die Sache ran gehen und im Endeffekt soll es ja eine Diskussion werden, du musst nur am besten vorbereitet sein ;) !

      MfG Mille
    •