Maschinen-/Prozessfähigkeit

    • Maschinen-/Prozessfähigkeit

      Hallo zusammen,

      ich Arbeite in der Qualitätskontrolle und habe jetzt die ehrenvolle Aufgabe bekommen Maschinen-/Prozessfähigkeit an drei verschiedenen Maschinen durchzuführen! Pro Maschine 3 verschieden Artikel , Merkmal Formteilgewicht! Das ganze soll ich dann in einer Powerpoint Präsentation vorführen :)

      Jetzt zu meinen Problem, ich habe so gut wie keine ahnung davon :S ich hab jetzt angefangen von verschieden Artikeln 50 Teilegewichte hintereinander zu Notieren ....

      ich hoffe ich bekomme tipps und hilfe von euch 8)

      in diesem sinne.... lets go !!!

      Gruß Mo
    • ;( Danke Benno,

      aber irgendwie check ich des nicht ;( ich kann da nichts eintragen, die Datei ist mit Passwort Schreibgeschützt ! Und wenn dann seh ich da auch nicht, wo ich meine Werte eintragen soll!!
      Des lustige ist noch, ich hab keine Toleranzvorgaben oder sonstiges, ich soll einfach nur aus den 50 IST werten was schließen !?!?!? geht des überhaupt ;(

      Gruß
    •      
    • Und dann solltest du von der Excel-Arbeitsmappe die 1. Tabelle benutzen zum Werte eingeben. Die ist beschreibbar. Die 2. Tabelle (und nach dem Öffnen als erstes sichtbare Tabelle) ist die Auswertung und nicht beschreibbar. Eingetragen wird ausschließlich in die gelben Felder. Alle anderen sind Berechnete Werte aus deinen Eingaben.
      MfG. petersj
    • Hallo MO,



      wie petersj beschrieben :

      Auf Seite 1 "Eingabe" werden die Werte links

      Oberere Toleranz Nennmaß Untere Toleranz

      eingegeben.

      In die Tabelle rechts " Messwerte" gleiche Seite
      gibst Du deine 50 Messerte von 1-50 fortlaufend ein.

      Alle anderen Felder sind gesperrt.

      Auf Seite 2 "Ausdruck" ist das Ergebnis für den Drucker aufbereitet.

      Nun viel Erfolg !
      Gruß Benno :P
    •