Ein,-Auschaltautomatik bei Arburg SELOGICA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein,-Auschaltautomatik bei Arburg SELOGICA

      Hi Leute,
      hab mal eine Frage zur Arburg Ein,-Auschaltautomatik, ich glaub ich hab da einen Denkfehler drin unbd zwar wenn ich die Ein,-Auschaltautomatik programmiere geht sie nicht an...
      ich schalte sie in der Steuerung ein, PUMPE und Heizung laufen lassen, Automatik ohne START wählen und auf Symbol Ausschalten gehen....die Maschine bringt dann Einschaltautomatik aktiv, geht aber nicht an.
      Muss ich sie seperat noch einmal programmieren?
    • komisch komisch

      Du sagst die Ein bzw. Ausschaltautomatik ist aktiviert ist sie denn auch für den jeweiligen Wochentag aktiv? (Feld links neben der einzustellenden Zeit)

      Was macht den Das Symbol Ausschalten in deinem Ablauf für Einschalten?


      Villeicht konnte ich dir ja weiterhelfen
    • Hauptschalter ist aber an?

      Fragen kann man ja *duckundweg*
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    •      
    • Da muß man natürlich auch noch der Maschine sagen, was sie zum Einschalten machen soll. Sonst macht sie nämlich nix. Und dann muss die Maschine am Ende auf Start / Automatik gestellt werden. Sonst passiert auch nix.

      Wenn man nur spielt, um zu sehen "was passiert wenn" (beim ersten Mal) muß man darauf achten, dass gewisse Zeitabläufe von Ausschalten sich nicht mit dem Einschalten überschneiden. Z.B. die Vorwärmzeiten!
      MfG. petersj
    • petersj schrieb:

      Da muß man natürlich auch noch der Maschine sagen, was sie zum Einschalten machen soll. Sonst macht sie nämlich nix. Und dann muss die Maschine am Ende auf Start / Automatik gestellt werden. Sonst passiert auch nix.

      Wenn man nur spielt, um zu sehen "was passiert wenn" (beim ersten Mal) muß man darauf achten, dass gewisse Zeitabläufe von Ausschalten sich nicht mit dem Einschalten überschneiden. Z.B. die Vorwärmzeiten!

      Hab ich alles gemacht, habs auch programmiert mit Abläufen etc.........
      Muss ich sie umschalten lassen aus Stand By off ?
    •      
    • Nico85 schrieb:

      Die Taste Automatik und Standby musst du drücken um die Automatik aktvieren.

      klar, hab ich ja..... :)
      ich meinte im Ablauf kann man bei Arburg umscalten lassen...z.b. umschalten nach stand by off---ja/nein
      automatisches umschalten nach stand by---ja/nein
    • Nico85 schrieb:

      Ja kar wenn du das benötigst kannst du es aktivieren das z.b. nach 5 Minuten in Stand by der Motor ausgehen soll.

      Musst du aber nicht zwingend aktivieren. Die Automatik sollte auch ohne funktionieren.

      dass ist ja mein Problem, macht sie nicht......werd mich da mal mit Arburg in Verbindung setzen an was dass liegt
    •      
    • Zitat

      ich meinte im Ablauf kann man bei Arburg umscalten lassen...z.b. umschalten nach stand by off---ja/nein
      automatisches umschalten nach stand by---ja/nein

      Das ist bezogen auf einen Maschinenstopp z.B. nach "Stückzahl erreicht" oder einem Alarm. Oder wenn die Maschine in Halbautomatik gefahren wird und nach der eingegebenen Zeit keine Bedienung mehr erfolgt.

      Die Bedienungsanleitung (Selogica Direct, Touch-screen)zeigt dir unter 2.6.3 und 2.6.4 eigentlich Schritt für Schritt und mit Bildern wie du vorgehen mußt. Wichtig ist, dass du auch entsprechende Abläufe programmierst. Heißt: du mußt der Maschine tatsächlich sagen wie sie abschalten soll. Gibst du da irgendwelche Zeitverzögerungen ein, mußt du diese natürlich abwarten.

      Es wird schwierig werden, sich das von ARBURG am Telefon erklären zu lassen. Du solltest wirklich die Bedienungsanleitung in der Hand halten.

      Vielleicht ist da ja auch noch irgend ein Handling, dass in die Maschine eingebunden ist. Solange das nicht zuende gehandelt hat, läuft auch die Abschaltautomatik u.U. nicht an.
      MfG. petersj
    • So, ich bin noch mal in die Maschine getaucht und hab die Funktionen der Ein/Ausschaltautomatik ergründet. Die Datei "Hardcopy" zeigt wie ein Ausschaltzeitpunkt eingestellt werden muss. Wichtig ist das "ja" in der obersten Zeile und der Haken beim richtigen Wochentag. Läuft die Maschine dann in Vollautomatik (ohne die Taste "Maschine stop bei Zyklusende") bleibt sie am Zyklusende - nach Erreichen der eingestellten Uhrzeit - auch stehen.

      Wichtig ist im weiteren Betrieb, dass ihr eine Halbautomatik nicht über die Funktionstaste "Maschine stop bei Zyklusende" fahrt. Hier kann nämlich über die Starttaste der nächste Zyklus immer wieder gestartet werden - bis in alle Ewigkeit. In der Statuszeile erscheint zwar die Meldung, dass die Maschine abgeschaltet wird, dass wird aber überbrückt durch diese Funktionstaste! Siehe hierzu Datei "Präsentation3". Wird die Maschine über die Ein/Ausschltautomatik ausgeschaltet, wird sie automatisch für das Einschalten über die Automatik vorbereitet. Für beide Funktionen können entsprechende Abläufe vorgesehen und programmiert werden. Auf jeden Fall muß in der Heizungssteuerung festgelegt werden, welchen Status die Heizung im ausgeschalteten Zustand der Maschine halten soll. Hier kann gewählt werden zwischen: Absenkung auf eine bestimmte Temperatur, Absenkung auf Freigabetemperatur, komplet aus und komplet ein. Gleiches gilt, wenn ein Temperiergerät über Schnittstelle angeschlossen ist.

      Für die zeitlich aktuelle Funktion ist natürlich die Eingabe des aktuellen Datums, Wochentags und der Uhrzeit wesentlich! Das wurde ja aber in der Regel schon bei der Inbetriebnahme der Maschine gemacht. Es sei denn, dass die CPU-Karte mal ausgebaut wurde. Dann muß neu eingestellt werden.

      Alles andere bitte ich der Bedienungsanleitung zu entnehmen. Die könnte ich hier sonst nämlich abschreiben.
      MfG. petersj