Hinterspritzen TPO Folie

    • Hinterspritzen TPO Folie

      Hallo Leute

      Wer von euch kennt sich mit dem Hinterspritzen von TPO-Folie (fertig gekauft, 1, 3mm dick, bestehend aus Dekorfolie + Schaum) aus?

      Sprich: Temperatureinstellung, Spritzeinstellungen, sonstiges Tricks,...



      Derzeitiger Ablauf:

      1. TPO-Folie (Dekor + Schaum) wird in eine bestimmte Form tiefgezogen

      2. Tiefgezogener TPO-Formling wird in die Spritzgussmaschine per Roboter gelegt

      3. PP mit 20 % Talkum wird mit dem DecoForming-Verfahren in die Form gespritzt

      4. Schliessen des Werkzeugs

      5. Teil wird vom Roboter entnommen



      Problem:

      Ca. jedes 10 Fertigteil weist nach dem Spritzgussprozess eine Art Blase auf. Wenn man diese nun aufschneidet,

      sieht man, daß sich der Schaum der Folie wieder ausgedehnt hat. Auffällig hierbei ist, daß es immer in der nähe

      eines Anspritzpunkt (wobei diese variieren) ist.

      Der Schaum ist nicht kollabiert. Die Schaumzellen sehen intakt aus.



      Derzeitige Einstellung:

      - Das Werkzeug wird derzeit mit ca. 15° gefahren.

      - Der Heißkanal des Werkzeugs wird mit ca. 230° gefahren

      - Schnelle Einspritzzeit

      - Kein Nachdruck

      - Kühlzeit 32 Sekunden

      - Zykluszeit 70 Sekunden



      Vielleicht ist ja der ein oder andere Profi hier im Forum dabei, der ein ähnliches

      Problem hatte



      Vielen Dank im voraus
    • Hört sich an als wäre der Schaum nicht komplett ausgeschäumt.Beim Spritzen mit PP löst die eingebrachte Wärme ein erneutes Schäumen aus. Ich muss aber dazusagen das ich von dem Verfahren keine Ahnung habe.
      If it bleeds, you can kill it