Kein Nachdruck über Weg, Zeit oder Druck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein Nachdruck über Weg, Zeit oder Druck

      Hallo!

      Ich habe mit einer Demag NC4 folgendes Problem:
      Soweit ich es noch von den NC3 weiss, muss ich doch für wegabhängige Nachdruckumschaltung PN-Weg aktivieren und daneben den gewünschten
      Wert einstellen. Darunter gebe ich dann bei PN-Zeit eine Zeit ein. Und einen Druckwert bei PN-Druck
      Wenn dann PN-Weg nicht innerhalb von PN-Zeit erreicht wird oder PN-Druck vor erreichen von PN-Weg überschritten wird, kommt die Fehlermeldung
      "kein Nachdruck über Weg, Zeit oder Druck".
      Richtig?
      Was ist aber wenn der Fehler angezeigt wird obwohl die Werte von PN-Zeit und -Druck unterschritten sind. (PN-Weg ist überschritten).
      Elektriker meinen Softwarefehler, aber die haben schon so oft Software aufgespielt, dass es fast zur Routine geworden ist.

      Falls jemand Rat weiss, schon mal Danke im Voraus.
    • Wenn Du Umschaltung über Weg eingeben hast bzw. den entsprechenden Programmschalter dazu aktiviert hast dient die eingegebene Zeit als Kontrollzeit obwohl die Umschaltung über Zeit nicht ausgewählt ist. Ist Deine reale Spritzzeit länger als die eingegebene Zeit kommt es eben zu dieser Störungsmeldung.

      Ebenso beim Druck.Gleiches Spiel, anderer Parameter.

      Alles andere ist dann wie erwähnt ein Problem der Steuerung.

      Setzte mal den Wert von Zeit und Druck auf 0 weil dann die Überwachungen aus sind. Besteht das Problen dann immer noch hat die Software/Steuerung ne Macke.
      Kunst ist wenn man es nicht kann !
      Denn wenn man es kann ist es keine Kunst mehr !
    • Stephanauslohne schrieb:

      Was ist aber wenn der Fehler angezeigt wird obwohl die Werte von PN-Zeit und -Druck unterschritten sind. (PN-Weg ist überschritten).
      Eigentlich dürfte es so doch überhaupt nicht passieren! Oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?

      P.S.: Wenn PN-Zeit un -Druck auf Null gesetzt wurden, bestand das Problem weiterhin. Zwischenzeitlich
      hat der Elektriker (wieder mal) die Software neu aufgespielt. Mal gucken, wie lang das gut geht.
    •      
    • Wenn der Programmschalter auf wegabhängiger Umschaltung steht, die reale Spritzzeit und der reale Spritzdruck unter den eingegebenen Werten liegt muss es funktionieren ! Spritzt Du wegabhängig und hast Zeit und Druck auf Null gesetzt sind diese Überwachungen unwirksam/ausgeschaltet.

      Wird Dein Weg/Umschaltpunkt beim Einspritzen erreicht muss es gehen sonst stimmt etwas anderes nicht.
      Kunst ist wenn man es nicht kann !
      Denn wenn man es kann ist es keine Kunst mehr !
    • @Peters

      Wenn auf der eigentlichen Überwachungsseite eine Abweichung stattfindet kommt eine andere Störmeldung! Die oben genannte Meldung kommt nur wenn man wie beschrieben auf der Seite der Prozeßoptimierung die entsprechenden Einstellungen vornimmt die unabhängig der Toleranzüberwachungen laufen. Auf der linken Seite muss der Spritzdruck höher eingegeben sein als der real vorhandene rechts genauso. Wegabhängiges Einspritzen muss aktiviert sein, Spritzzeit und Druckumschaltung wertmäßig auf Null. Wenn es dann nicht funzt ist irgendwo ein Wurm drin ?(

      Das ist bei Arburg anders
      Kunst ist wenn man es nicht kann !
      Denn wenn man es kann ist es keine Kunst mehr !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Streetforce ()

    •      
    • Hallo,

      die Kollgen haben es richtig beschrieben:
      Die DEMAG überwacfht auch die Einspritzzeit und den Druck, wenn Du Volumenabhängig umschatest.

      Wenn Werkzeuginnendruck auch wählbar ist, schaue dort auch nach.
      Gruss
      Zauberer
      __________________________
      Es gibt immer mehr, die immer weniger wissen und immer weniger, die immer mehr wissen. ;(