Wie Oberflächen Struktur angeben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Oberflächen Struktur angeben?

      Hallo zusammen,
      ich bin Produkt Designer und muß eine Spezifikation für ABS-Kunststoff Oberflächen angeben (matt und hochglänzend).
      Gibt es allgemein eine verbindliche Definfition (europäisch oder international) für Oberflächengüte? Gibt es dazu auch ein Musterkatalog?

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen lieben Dank! :)

      Gruß,
      Ansgar
    • Jede Oberflächenstruktur hat einen Namen. Es gibt Normbezeichnungen (z.B. VDI 2400 30) oder auch die Bezeichnungen der OEMs, die deren Designer festgelegt haben. Und dann haben die Narbungshersteller (z.B. Standex Mold-Tech) noch zentnerweise Narbungen und Bezeichnungen. Tja und dann können noch Zusätze erfolgen um den Glanzgrad zu beschreiben und unter welchen Bedingungen der gemessen wurde.
      Es gibt auch noch die unterschiedlichen Herstellungsverfahren der Narbungen. So kann eine Narbung per Fotoätzung oder auch per Erodierung hergestellt werden. Der Eindruck dieser Oberflächen kann dann aber sehr unterschiedlich sein.
      Wenn du nun eine völlig neue Struktur geschaffen hast kannst du ihr einen neuen Namen aufdrücken. Du solltes aber zumindest einen Datensatz haben, der die Oberfläche beschreibt.
      Musterkataloge und für matte oder glänzende Oberflächen Musterplatten gibt es tatsächlich z.B. bei den Narbungsherstellern.
    •      
    •      
    • Siehe oben.
      Wenn die Fläche einfach nur zart gesandstrahlt wurde, gibt es im Prinzip keinen Namen. Du kannst diese Fläche nie wieder in der gleichen Mattigkeit und mit der identischen Struktur herstellen. Du könntest den Glanz messen und ggf. die Oberflächenrauigkeit messen. Das würde dann annähernd die Oberfläche beschreiben. Auch könntest du die Art der Herstellung vermerken (gesandstrahlt, Korngröße, Luftdruck. etc.)
    • Vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt - es gibt doch VDI 34000 30 zum Beispiel. Aber wie definiere ich das Werkzeug Spritzguss wenn ich eine bestimmte vorliegende Oberfläche habe - die soll das neue Teil auch bekommen, und die Definition nicht weiß? Vergleichen mit "Musterfächer"??
    •