Wittmann Roboter / Handling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wittmann Roboter / Handling

      Hallo Leute,

      mir geht schon seit einiger Zeit übel auf den Keks, dass manche unserer Wittmann-Linear-Roboter gaaaannnnz langsam Referenz fahren. Tw wählen wir dann die Achsen an und fahren manuell.
      Wie und wo man die Stepgeschwindigkeit einstellt, weiß ich, aber wo werden die Referenz-Geschwindigkeiten eingestellt?

      Welches Untermenü etc. würde schon ein bissi weiterhelfen. Evtl. heißt das auch anderst, nicht Referenz-Geschwindigkeit.....
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kuka ()

    • Normalerweise HG. REF. Welche Teachbox habt Ihr ? mit Touchscreen ?
      Geh mal in Programme da sind deine ganzen Unterprogr. aufgelistet geh in dein Ref Progr. und Schau mal ob du da was findest.
      Hab aber im Hinterkopf das der Wert von Wittmann aus Sicherheitsgründen festgelegt ist.
      Prüfe das aber Morgen mal.
      MfG
    • In HG Ref ist nichts zu finden.
      Ein festgelegter Wert dürfte es nicht sein, da unser Wittmann alle sehr unterschiedlich schnell Referenz fahren, daher muss es zu verstellen sein. Evtl auch im Schaltschrank und nicht unbedingt an der Teachbox.
      Teachbox zum aufklappen mit kompletten Alphabet und die danach auf dem Markt gekommen sind. 400er und 600er?
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    •      
    • Moinsen Kuka!

      Bei einen unvollständigen Ref.Prog. fangen die Wittmänner an langsam zu fahren (bei der 7er Steuerung auf unseren Demag´s zumindest)

      Dummes Ref.Prog:
      Vaccum 1 aus
      Vaccum 2 aus
      X 200
      Y 0
      Alles was er danach selber ausführen muss wie x 0 z 0 c 0 usw fährt er langsam.

      Wenn man die Stepgeschwindigkeit bei der 7er Serie höher nimmt fährt er auch die Geschwindigkeit in der Ref. fahrt. (max 30%)
      Übertriebene Rücksichtnahme ist ebenso schlecht wie mangelnde Aufmerksamkeit!¿
    • Bei den älteren "witties" musst Du die Freqenzumrichter verstellen (heist glaube ich so). Da haben wir eigens eine kleine Tastatur bestellt die im Schaltschrank angebracht wird. Bei den neuen weis ich das nicht. Ich lasse sie bei Störungen automatisch in Grundstellung fahren. Das Einzige wo das nicht klappt ist wenn die Form nicht offen fährt.
      Da muss ich in den sauren Apfel beissen. Die sind nämlich wirklich erbärmlich langsam.
      If it bleeds, you can kill it
    • Danke erstmal.

      Also das Problem ist euch bekannt.
      @Levi
      Das werde ich doch heute in der Spätschicht noch ausprobieren. Meist steht nur "Vak1 aus" - "Vak2 aus" - "GRF1 auf" - "GRF2 auf" drin, aber nie Wege.
      Wenn ich das lösche, sollte es weg sein. Evtl. muss ich am Anfang auch X100% Y100% Z100% eingeben - schauen wir mal....

      @Uziel
      Das werde ich ebenfals mit meinem Elektriker besprechen.
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    •      
    • Du hast keine Wege im Ref.Prog? 8|

      Wie fährst du Ref. wenn er in der Maschine mal auf Störung geht?
      Achso und Geschwindigkeiten kannste soweit ich weiß im Ref.Prog. nicht eingeben, falls du das vor hattest :P
      Übertriebene Rücksichtnahme ist ebenso schlecht wie mangelnde Aufmerksamkeit!¿
    • Ich glaub ich meine HG-Ref muss doch nochmal "spielen".
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    • Du must da vorsichtig sein. HG ref aus der Entnahmeposition muss für jeden Artikel neu geschrieben werden. X- muss da von jedem Einrichter angepasst werden. Ansonsten klatscht es .Aber leider keinen Beifall..
      Und Geschwindigkeiten lassen sich bei der Ref nicht verprogrammieren. Das ist vorgegeben. Wie man da hin kommt weis nur Wittmann.
      If it bleeds, you can kill it
    •      
    • Heut' Nacht werde ich mir das ganze nochmal zu Gemüte führen, wenn ich die Zeit dazu finde. Ich werde mir auch nochmal die BA verinnerlichen vllt ist da was dabei.
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    • Ich hab jetzt Wittmann mal per E-Mail kontaktiert, evtl. kommt auch eine Antwort;)
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    • Da bin ich ja mal gespannt. Wahrscheinlich werden sie von Sicherheitsmaßnahmen und dergleichen sprechen. Wahrschinlich muss dann ein Monti ruskommen und ganz unkompliziert dir Werte anheben. Engel hat auch ein paar Sachen drin die erts ab Level 15 (Programmierer) offen sind.
      If it bleeds, you can kill it
    •      
    • Hi KUKA
      Wenn Du dir einen Weg sparen willst:

      Am Anfang des Programms: Warte Form geschlossen
      Am Ende des Programms: If:form offen ein
      y=0
      x=0
      z=0
      end if
      Wenn die Maschine anhält, wird er nach der Ablage direkt in Grundstellung fahren.Da kannst Du noch Geschwindigkeiten eingeben etc.
      Bei KM drücken wir Werkzeug öffnen, und der Zyklus fährt noch zu Ende. Und der HG ist weg. Schont die Nerven. ;)
      If it bleeds, you can kill it
    • Hallo Uziel,

      danke für dein post.
      Du bist zwar auch schon älter:), aber du bist mit der Materie vertraut.

      Ich habe ähnliches schon einmal programmiert und meine älteren Einrichter waren voll irritiert - da blinkt ein Lämpchen, dass hat noch nie geblinkt - warst DU das schon wieder?! Wieso steht der in Referenz? Der Robot funktioniert nicht......

      und und und.

      Aber eigentlich, kennen die mich jetzt schon länger - ich werde es mal probieren oder doch einfach schneller Referenz fahren;)
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    •      
    • Uziel schrieb:

      Am Anfang des Programms: Warte Form geschlossen
      Am Ende des Programms: If:form offen ein
      y=0
      x=0
      z=0
      end if
      Wenn die Maschine anhält, wird er nach der Ablage direkt in Grundstellung fahren.Da kannst Du noch Geschwindigkeiten eingeben etc.
      Bei KM drücken wir Werkzeug öffnen, und der Zyklus fährt noch zu Ende. Und der HG ist weg.


      Uziel
      wie läuft das dann wenn der Roby aus unerklärlichen Gründen mal ne Störrung im WKZ hat?
      Du setzt ja am Anfang Wait Form zu also müsste ich den Roby erst mit Hand auf Y 0 fahren und dann das WKZ mit Hand schließen so das der Roby seine weiteren Wege abfahren kann.
      Übertriebene Rücksichtnahme ist ebenso schlecht wie mangelnde Aufmerksamkeit!¿
    • Wenn das so ist, dann ist das hinfällig.
      Was man dann programmieren kann, ist, wenn der Rob das Vakuum verloren hat, das dieser in Ref fährt und wartet, soetwas ähnliches habe ich mal geschrieben und darauf folgte dann: o.g. siehe Lämpchen blinkt!
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..
    • Mit den Vakuum verloren hab ich vorhin auch mal etwas herumgespielt :D

      Im WKZ beim der Teil entnahme:
      X: 50%
      X: 22*
      Y: 100%
      Y: 0
      Vakuum-01 = Ü-Ein alt No_it
      Return_f_No_it
      Funktion SGM: Auswerfer zurück!
      SGM Start

      Unter dem Normalen Prog:
      No_it
      HG Modus Satzstopp
      Vakuum-01 = Ü-Aus
      Vakuum-01 = Aus
      Jmp Return_f_No_it
      End
      Übertriebene Rücksichtnahme ist ebenso schlecht wie mangelnde Aufmerksamkeit!¿
    •      
    • Das Obere ist nur eine Hilfe um die Maschine anzuhalten. Wenn der Zyklus startet ist die Bedingung WZ ZU ja erfüllt. Wenn nicht startet die Sache ja sowiso gar nicht erst. Du meinst einen Alternativen (Ü alt) ablauf nach Störung. Der wird im Zusammenhang mit der Vakuumüberwachung programmiert. Auch das ist mit absoluter Vorsicht zu geniessen. Wenn er mit X- vom Entnahmepunt wegfährt( ist bei uns so). Das muss bei jedem WZ und jeder Produktion angepasst werden. Und alle Einrichter müssen sich dran halten und das Fachwissen haben. Sonst PENG.

      x=150 VAB
      x=200
      Vak Ü-Alt ein
      WEnn er Teil hat ist das latte
      Wenn nicht
      Vak01 aus
      X=egal(hauptsache von den Ausstossern weg)
      Y=3000 VAB
      Y=0
      x=1500VAB
      X=0
      z=1500VAB
      z=0
      Ungefähr so. Werde aber heute noch mal genau aufschreiben. Urlaub ist nämlich zu Ende :thumbdown:
      If it bleeds, you can kill it
    • Wenn wir schon so schön dabei sind, werde ich auch mal nachschauen, ob sich hier irgendwas deckt mit dem was ich mal gemacht hatte.

      Mit zwei Einrichtern habe ich schon gesprochen, ob wir das nicht wiedermal in angriffnehmen können.
      ..:: Gruß von Kuka ::..
      ..:: Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste, und tat es ::..