Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 332.

  • Kunststoffprüfung

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Genormt sind die Zugstäbe nicht, sondern die Prüfverfahren. Das hat den einfachen Grund, weil sich bestimmte Materialeigenschaften erst ab einer bestimmten Dicke bestimmen lassen oder es auch nicht genug Material für große Zugstäbe gibt. Das hängt vom Anwendungsfall ab. Die Werkzeuge für die Zugstäbe sind auch nicht wirklich genormt. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten über das Angusskonzept verschiedene Eigenschaften zu prüfen. Einseitig unten oder oben dient dazu die Zugfestigkeit in Flie…

  • Dem schließe ich mich an. Beim 3D-Druck ist eingefärbtes Material höchstens nur für das FDM-Verfahren sinnvoll. Dafür wird eh ein Kunststoffstrang extrudiert. Bei allen anderen Verfahren ist dies nicht möglich bzw. sinnvoll. Nur genügt malto die Oberflächengüte beim FDM-Verfahren nicht.

  • Eine kleine Frage habe ich noch. Wie viele unterschiedliche Farben soll es geben?

  • Es ist vollkommen normal, dass angepasstes Masterbatch in mehreren Tonnen verkauft wird. Pro Palette passen ca. 1-1,2t PP-Masterbatch drauf. Es sind somit keine rießigen Lagerhallen notwendig. Die Universal-Masterbatches gibt es in deutlich kleineren Gebinden, aber auch nur, weil es die reguläre Ware der Compoundeure ist. Die wird auf Lager produziert und entsprechend verkauft. Die Herstellung von Masterbatch hat gewisse Grundschritte, die immer sein müssen. Das fängt damit an, dass der Doppelsc…

  • Kunststoffteile (nachträglich) aufrauen?

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Da kommt also der Name für das Verfahren her

  • Kunststoffteile (nachträglich) aufrauen?

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Solch ein Verfahren nennt sich unter anderem Trovalisieren. Dabei werden Bauteile einfach mit unterschiedlichen Schleifkörpern in eine Trommel gegeben und es wird lange gerührt. Raue Metalloberflächen lassen sich so glätten bis hin zu einer fast polierten Oberfläche. Andersrum funktioniert das auch. Bei Kunststoffen ist nur darauf zu achten, dass diese nicht auf dem Wasser schwimmen.

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Ich sehe schwarz beim Fräsen des Materials. Zum einen ist CF nicht wirklich schonend für den Fräser und zum anderen muss der gesamte Fräsprozess gekapselt werden, damit keine CF in die Lungen der Mitarbeiter kommen. Bis jetzt lautet meine Meinung zu dem Projekt: Die verrückteste Art und Weise Geld zu verbrennen, die ich im Spritzguss bis jetzt gesehen habe. Und ich habe schon so einiges an Unsinn gesehen.

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Werden unterschiedliche Geometrie aus dem dickwandigen Teil gefräst? Edit: Wie viele Teile werden pro Jahr überhaupt gebraucht? Mit der aktuellen Geometrie kriegt ihr bei einem Vier-Schicht-Betrieb mit 85% Verfügbarkeit des Werkzeugs und der Maschine nur knappe 15.000 Teile/Jahr hin.

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Daran hab ich auch gedacht, jedoch machen die teilkristallinen Eigenschaften des PEEKs den Gedanken zunichte. Bei den Linsen muss man nicht wirklich lange Nachdruck geben. Beim Würfelwerkzeug muss beachtet werden, dass mindestens die vierte Seite eine einseitige Kühlung hat und diese Seite auch auswirft. Es gibt mindestens zwei Seiten(1. und 3. Seite), wo die Kühlung beidseitig wirkt. Die zweite Seite benötigt eine entsprechende Nachrüstung der Maschine, damit eine Halteplatte gegen die offene S…

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Kleine Grundverständnisfrage bezüglich Spritzvolumen und Schussgewicht. Ist der große Unterschied das Resultat eines Teilheißkanals oder sogar eines kompletten Kaltkanals?

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Ich bin für so einige verrückte Ideen zu haben, aber diese Idee ist alles andere als wirtschaftlich und sinnvoll. Ich erläutere es mal kurz. Zykluszeit: Durch diese enorme Dicke ist die Zykluszeit sehr lang. Ich tippe auf ca. 30 Minuten. Eine Simulation mit idealer Werkzeugwandtemperatur kann da mehr Aufschluss drüber geben, wie hoch die Zykluszeit minimal sein wird. Auf den Wert der Kühlzeit noch 10% addieren und dann hat man die technisch kürzeste Zykluszeit, die sich real umsetzen lässt. Mate…

  • PEEK als Dickwandiges Teil

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Ich hab auch keine Erfahrung mit solch extrem dickwandigen Teilen, aber aus der Erfahrung mit anderen dickwandigen Teilen muss ich mich @Neuer Nutzer anschließen. Die Zykluszeit steigt rapide an, Lunker, Verzug, Einfallstellen und Zersetzung des Materials sind die Hauptprobleme, die nicht ohne sind. Du sagst, dass die Stelle anschließend gefräst wird und frei von Lunker sein muss. Wieso wollt ihr das Teil dann noch spritzen? Der Vorteil des Spritzguss ist, dass man die Teile anschließend mechani…

  • 2 Komponenten Werkzeug, was ist möglich?

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Verbinden würden sich beide Kunststoffe schon. Problem sind nur die Werkzeugtemperaturen. PMMA braucht ca. 40°C und PEI 180°C, damit beide eine gewisse Mindestqualität erreichen. Das ist das größere Problem als die Verbindung.

  • Viskosimeter

    1u21 - - Material

    Beitrag

    @petersj: Ist der Vakuumtrockner auch für Materialien wie PE und PP notwendig? Soweit mir bekannt ist eine Vortrockung nur bei hydrophilen Materialien notwendig.

  • Viskosimeter

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Eine erste Wareneingangsprüfung kann mit einem MFI-Messgerät gemacht werden. Mit solch einem Messgerät könnt ihr schnell feststellen, ob der Kunststoff innerhalb der Herstelltoleranz liegt. Wichtig ist, dass die MFI-Werte nur zur Qualitätskontrolle dienen und keine Aussage über die Fließfähigkeit des Materials treffen können.

  • Transmission beeinflussen bei PP

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Die Transmission lässt sich nur minimal durch andere Parameter beeinflussen. Wie @petersj es schon erwähnt hat, ist eine kleine Änderung der Dicke schon wirksam, aber eine deutliche Änderung werdet ihr nicht erhalten. Wenn ihr die Transmission auf einen bestimmten Wert einstellen wollte, bleibt nichts anderes über als entsprechende Partikel in den Kunststoff zu mischen. Dazu ist ein Compoundeur notwendig, der einen sauberen Prozess fahren kann. Das einfache Zumischen direkt an der Spritzgussmasc…

  • Ablagerungen TPU

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Die nächste blöde Frage. Vor oder nach dem Putzen? Es sind manchmal die kleinen Details, die zählen.

  • Ein kleiner Nachtrag zum schnellen Abkühlen. Materialien wie PP und PE haben eine Nachschwindung. Je kälter das Werkzeug gefahren wird, umso größer wird die amorphe Randschicht, jedoch fängt diese an nachträglich zu kristallisieren. Dies führt zu einer merklichen Nachschwindung und die Teile verziehen sich über die Zeit. Da hilft nur eine saubere Temperierung und Werkzeugauslegung, um die Nachdruckphase möglichst lang und schonend zu gestalten, um dieser Problematik Herr zu werden.

  • Ablagerungen TPU

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Wurden die Temperaturen nach 30 Minuten Produktion gemessen oder vorher?

  • Transmission beeinflussen bei PP

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Was genau meinst du mit Transmission? Die des Lichts?