Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 34.

  • Material für Gußteil

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Thermoplastische Elastomere (TPE)

  • Verarbeitungsprobleme Grivory

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Hallo, evtl. habt ihr ein Problem mit der Verweilzeit. Evtl. baut das Material im Zylinder ab. Habt ihr dabei eine Ausgasung? Wir haben immer eine Dosierverzögerung im Zyklus. Die Dosierung läuft dann bis 3 sec vor Kühlzeit ende.

  • Habt ihr eine sogenannte Arbeitsanweisung über diese Methode? Würde die gerne mal bei uns im Arbeitsumfeld vorstellen. Leider ist es ja so das Die meisten Kunden auf DIN-Normen stehen und das sie dem Formbauer der das Werkzeug baut solche angaben geben... Bei uns sind wir momentan in langen diskussionen über dieses methode der DIN Aber woher weiss ich denn bei einem neuen Aufbau bzw Baues eines Werkzeug z.B welchen ND ich als Produktion einsetzen werde auch wenn ich vieleicht mit ein paar Flow-P…

  • Da hast du schon recht das die meisten Kunden keinen fühler im wiz haben. Die Bestimmung der schwindung bezieht sich aber ja auf das Material . Also auf die nachschwindung. Demnach müssen die Kunden das wkz so anfertigen lassen. Als bei 2% schwindung Wird das wkz so gefertigt das der spritzling nach der schwindung mit dem anderen passgenau ist worin es verbaut Wird. Demnach giben wir dem Kunden die prozentzahl der schwindung an. Bei eurem verfahren fände ich die schwindungs Angabe etwas ungenau …

  • Nach welcher DIN-norm arbeitet ihr? Also nach welcher Arbeitsanweisung? Wir haben ein etwas anderes System wonach wir arbeiten bei der Bestimmtung von Restschwindung. Wir haben keinen festen Nachdruck sondern gehen nach der Druckkurve (also haben wir einen Forminnendruckfühler). Wir Spritzen mit 49 mm/s ein und nach einer Sekunder des Umschaltpunktest (PCH) haben wir den Druck den wir erreichen müssen. Nachdruckzeit 10s, Zykluszeit 48sec - Einzustellen mit der Restkühlzeit, Staudruck Materialspe…

  • Plexiglas 8N

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Also ich denke auch das es sich um Brückenbildung handelt. Deswegen stockt auch kurz die Schnecke da kein Material mehr in die Kompressionszone eintreten kann. Versuche das Matarial direkt aus dem Trockner bei dieser Temperatur zu verarbeiten. Traverse auch auf die Temp oder nur 10°C weniger Temperieren. Mit dem Staudruck würde ich vieleicht mal weiter runter gehen. Wir haben es auch schon bei 100bar verarbeitet. Das Quietschen hat man aber auch bei Makrolon und Trogamid wenn man die Temp und Dr…

  • Probleme mit Makrolon2805

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Evtl sind es auch schon Thermische schädigungen wo man abr optisch nocht nicht viel erkennen kann daß das Material geschädigt ist.

  • Kunststoffpaarungen für 2K

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Ich glaube auch nicht das du sowohl das nicht kombinieren oder kombinieren in allzu großer menge als tabelle bekommst. Da sind die Firmen die das Herstellen doch eigen

  • PP GF15 schlechte Oberfläche

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Ich denke auch das es sich um Ausgasungen oder sogar schon anfänge von Brennern handelt. GF15 hat nicht gerade die eigenschaft Fasern sichtbar zu machen.

  • Verzug bei Kautschuk Formteilen

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Es kommt ja auch drauf an wie der Kautschuk Vernetzt. Sollte die Vernetzungsdauer unterschiedlich sein kann es vieleicht dazukommen das manche stellen einen verzug haben. Hast du in dem Hütchen unterschiedliche Wandstärken?

  • PEEK verarbeitung

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Hallo, versuch mal dein Temperaturprofil etwas von der höhe her zu minimieren... Geh mal nur von 380 bis 375°C... am besten nur die Zohne nach der Traverse um 5°C herab stellen. Um so hochviskoser das Material ist um so schlechter lässt sich das Granulat aufschmelzen. Wenn man aber zu viel Fiktion Aufdosierst bekommt man Stippen bzw das Material geht kaputt.

  • Kratzfester wie PC ?

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    TROGAMID CX7323 oder TROGAMID myCX

  • PEEK

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Hallo, ich arbeite immer mit Ceasit FI in der konzentration 0,04T...Vieleicht hilft es dir weiter. Oder man kann auch Ceasit PC nehmen. FI ist aber für HT Polymere. Evtl auch mal die Kühlzeit erhöhen. Dein Peek hat einen starken schrumpf. Versuche auch die Form so zu temperieren das du gerade eben eine leichte Amorphe Oberflächenbildung hast und geh dann 5 grad höher.

  • Feuchtigkeit Messen

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Also ich habe noch nie bei uns gesehen das PEEK oder PPA so auskondensieren wenn wir es fahren. Ab und an fahren wir es auch direkt aus dem Trockner in einer kältere Traverse (40-60°C). Aber sowas konnte ich noch nicht beobachten. Nicht bei ARBURG oder ENGEL. Ist es reines PEEK und PPA? Oder sind die mit irgend etwas gefüllt? Fahrt ihr PEEK G oder PEEK P? Welches PEEK ist es? Welches PPA? Was für Trockner benutzt ihr denn?

  • Schaut mal ob in dem Material was angeliefert wird Abscharbungen (Späne,Stäube) des Materials drin sind. Wenn ja liegt es wohl daran. Bei Weißen Stippen sind es eher die Teile die unaufgeschmolzen sind und bei den Dunklen liegt es wohl daran das die Vercrächungen haben. Lagert sich oft an der Schnecke ab und wird irgendwann wieder frei gegeben. Also kommen die schwarzen Stippen unregelmäßig vor. Wenn es an den Abscharbungen liegt muss vorher entstaubt werden. Am besten beim Hersteller dann anfra…

  • Schneckentypen

    Dubstar - - Maschine

    Beitrag

    Diese Bezeichnung nimmt die Firma ENGEL

  • Schneckentypen

    Dubstar - - Maschine

    Beitrag

    Ich glaube das weiss nur der Hersteller selber... Es sind warscheinlich interne Kürzel für Schneckentypen damit nicht jeder weiss wie die Schnecke aufgebaut ist. W/C könnte für die Legierung stehen oder kürzel für den Erfinder

  • PC-Spannungsrisse

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Also ich denke wenn bei PC spannungen im Material sind, ist es nur eine frage der Zeit wann man die Risse bekommt. Die Spannung will irgendwann raus. Wenn ich dann noch mal mit einer Temperatur an die Platte gehe wird die Spannung eher freigesetzt und die Risse bilden sich schneller. Siehe bei Besteck oder Messbecher die aus der Spülmaschine kommen (wobei hier noch das Spülmittel eine Rolle spielt)

  • Dosierungsschwierigkeit

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Moin, ich denke da das Mahlgut ein geringeres Gewicht hat als Granulat lässt es sich schwerer aufschmelzen. Einfach mal versuchen in den ersten Zonen (auch Taverse) höher mit den Temperaturen zu gehen da du ja nicht so eine hohe Fiktion hast wie bei Granulat. Die Schneckengänge werden auch nicht so viel Pulver wie Granulat auf einmal fördern da die Schüttdichte eine andere ist.

  • "Verstaubtes" Material

    Dubstar - - Material

    Beitrag

    Hallo, um welches TROGAMID geht es denn? Ich weiss vom Hersteller aus das sie bei manchen schon einen Entstäuber benutzen beim Abfüllen. Ich würde direkt mal beim Hersteller bescheid sagen. Vielleicht kann er abhilfe schaffen oder einen rat geben wie man eine Lösung auf die schnelle bekommt.