Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 385.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Farbumschlag für Faserlaser

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Dann wäre die Möglichkeit gegeben bei den Farbherstellern direkt anzufragen, in welchen Farbton ihre Pigmente umschlagen, wenn sie thermisch geschädigt werden. Eine Mischung der Pigmente mit Russ führt zu schwarzer Farbe und die Bearbeitung mit dem Faserlaser könnte den gewünschten Farbumschlag liefern. Ist eine Idee, bei der ich nicht weiß, ob sie sich erfolgreich umsetzen lässt.

  • Farbumschlag für Faserlaser

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Und welchen Einsatzbereich haben die Teile?

  • Farbumschlag für Faserlaser

    1u21 - - Material

    Beitrag

    Für welchen Einsatzzweck sind die Teile gedacht? Und wieso muss es per Laser passieren? ABS lässt sich sehr gut bedrucken mit den passenden Farben.

  • Die Schlichte müsste sich chemisch mit dem Kunststoff und dem Einlegeteil verbinden. Ich weiß nicht, ob es solch eine Schlichte gibt und wie teuer sie ist. Die Konstruktion zahlreicher Hinterschnitte in das Einlegeteil ist bewährt und sorgt für einen Formschluss.

  • Lufteinschlüsse im Lichtleiter

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich kenne kalte Propfen nur bei billigen Heißkanälen, weil die zu wenig Regelzonen oder wenig Temperatursensoren haben oder einfach nicht sauber ausgelegt sind. Gute Heißkanäle können auch aus dem Baukasten kommen, damit das Volumen im Heißkanal so klein wie möglich ist(schwarze Punkte). Es ist aber wie @Behrens es schon schrieb. Wenn man mit der Technik nicht umgehen kann, ist sie zum scheitern verurteilt. Wenn man nicht hinterfragen kann, ob der Heißkanal gut ist oder nicht, hat man verloren.

  • Lufteinschlüsse im Lichtleiter

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich hab eine Verständnisfrage. Wieso wird bei Lichtleitern ein Kaltkanal genutzt? Ich sehe bei einem Kaltkanal, speziell für Lichtleiter, keinerlei Vorteil, sondern nur Nachteile. - Ich kann nicht prüfen, ob die Masse wirklich im Lichtleiter angekommen ist oder im Kaltkanal einfach stark komprimiert wurde - Wird der Kaltkanal nicht sauber entformt, muss per Hand eingegriffen werden um die Reste zu entfernen - Unnötiger Material- und Energieverbrauch - Kaltkanal kann zykluszeitdominierend sein, w…

  • Werkzeugeinlagern / konservieren

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Ich hab so ein kleines Verständnisproblem bezüglich der Kosten der Lagerung. Man kauft ein Werkzeug für 100-500k€ und spart sinnfrei an der Lagerung? Ideal ist eine klimatisierte Halle, wo die Werkzeuge eingelagert werden. Konstante Luftfeuchtigkeit und Temperatur, sorgen für eine lange Lagerdauer ohne Rostschäden. In Folie einwickeln ist eine Option, aber keine Pflicht. Fürs Verlagern sinnvoll, da man nie weiß, ob das Werkzeug im strömenden Regen ein- und ausgeladen wird oder nicht. Wer auf Num…

  • Spritzguss-Innovationsprojekt

    1u21 - - OFF TOPIC

    Beitrag

    Für die verschiedenen Technologien gibt es sehr viele Firmen. Bei den Heißkanalherstellern muss man schon zu den Premium-Herstellern gehen. Die stellen neben den Standard-Heißkanälen auch die angepassten Heißkanäle her. Da wird in den Verteilerbalken die angepasste Verteilergeometrie eingefräst und die Teile werden dann verlötet. Da gibt es keinerlei Totzonen mehr und selbst krumme Durchmesser sind kein Problem. Bezüglich der Verbundmaterialien gibt es auch sehr viele Werkzeugbauten, die das kön…

  • Spritzguss-Innovationsprojekt

    1u21 - - OFF TOPIC

    Beitrag

    Ich habe ein kleines Problem mit dem Verständnis, was neu an dieser Technologie sein soll. 1. Für solche Materialien gibt es entsprechende Verteilersysteme. Viele kaufen Heißkanäle von der Stange, die für viele Kunststoffe geeignet sind. Eine spezielle Anpassung an einen speziellen Kunststoff und Artikelgeometrie ist möglich, jedoch teuer und wird somit nicht häufig gekauft. Ist aber Stand der Technik seit vielen Jahren. 2. Die einstufige Herstellung von Verbundwerkstoffen ist auch schon Stand d…

  • Ich würde mich nicht auf Facharbeiter alleine beschränken bei der Suche. Es gibt auch Kunststoffingenieure, die sich breit aufgestellt haben, aber von denen gibt es auch nicht viele. Relevant bei den potentiellen Kandidaten ist ein "gebrochener" Lebenslauf und die Bereitschaft immer weiter Neues zu lernen. Wer immer nur die gleichen Aufgaben über viele Jahre gemacht hat, dem fällt es schwer über den Tellerrand zu blicken. Ich kann dies den Leuten auch nicht verübeln, weil viele Firmen nur Bewerb…

  • Hallo Ben, ein guter Ansatz und ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass die meisten Werkzeugmacher und Werkzeugbauten keinerlei Erfahrung an der Maschine haben und zu wenig über Kunststoffe allgemein kennen. Ebenso haben viele Einrichter in der Produktion nur einen groben Überblick über den Werkzeugbau und können viele Entscheidungen nicht objektiv bewerten, die die Werkzeugkonstruktion getroffen hat. Vielleicht wäre es sinnvoll nicht einen Lehrer zu such…

  • Undichtigkeit im Werkzeug

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Deine Einstellung ist zu loben und hier findest du auch mehr als genug kompetente Hilfe. Meinen Senf muss ich hier auch hinzugeben. Erstmal muss herausgefunden werden, woher der Haarriss in den Formeinsätzen kommt. Resultiert er aus der mechanischen Instablität des Einsatzes oder durch Korrosion? Dabei müssen diverse Fragen beantwortet werden: - Wie hoch ist der Abstand zwischen Kanal und Werkzeugwand? - Tritt der Schaden an einer Verrundung auf? - Wie hoch ist die Wassertemperatur? - Wie hoch i…

  • Schlierenbildung Display

    1u21 - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Wie alt ist die genutzte Arburg und wie alt die Engel? Und welche Kunststoffe werden oder wurden auf diesen Maschinen bevorzugt verarbeitet? Es gab hier mal einen Fall, wo ein Werkzeug auf Maschine A super lief, aber auf Maschine B nur Probleme machte. Ursache lag in der verschlissenen Schnecke von Maschine A, die eine höhere Mischwirkung hat.

  • Wenn fräsen, dann bitte langsam. Falls trocken fräsen zu viel Wärme einbringt, würde ich auf das Hobeln wechseln.

  • Alternativ an den Seiten wegfräsen und die Stelle runterhobeln. Aber immer beachten, dass die Werkzeuge scharf sein müssen. Ansonsten gibt es ebenfalls eine Verfälschung, weil man wieder zu viel Wärme einbringt.

  • Altes Thema, nochmal aufgewärmt: Rost

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Das meine ich mit dem Kompromiss. Eine Lösung für alle Anwendungszwecke wird es nie geben. Man muss einfach schauen, was stehen für Maschinen da, welche Kunststoffe werden verarbeitet, Spritzguss oder Extrusion, wie ist die Eingangsqualität usw... Ihr habt für euch den Weg gefunden, der für euch zugeschnitten ist. Mehr als eine grobe allgemeine Anleitung für die Vorgehensweise gibt es leider nicht.

  • Reinigung der Werkzeuge

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Reinigungsgeräte mit Trockeneis sind eine gute Sache und helfen dem Werkzeugbau und der Produktion die Werkzeuge schnell zu reinigen. Bis jetzt habe ich nie gehört, dass die Reinigung mit Trockeneis schlechte Ergebnisse liefern würde. Bei eurem Problem solltet ihr mal schauen, ob die Entlüftung passt, wenn es immer an der gleichen Stelle auftritt. Und aus Interesse mal gefragt. Wieso nicht eine Direktanspritzung?

  • Altes Thema, nochmal aufgewärmt: Rost

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    @THOR: Die Anlage auf Chlorbasis sehe ich extrem kritisch. Chlor sorgt zwar dafür, dass das Wasser desinfiziert wird und Algen oder Legionellen(Danke für den Hinweis @Preform) nicht auftreten, frisst sich aber auf Dauer durch die Werkzeugstähle. Die ganzen Brocken, die sich gelöst haben, dürften Kalkbrocken sein, die keine Haftung mehr zum Stahl haben. Die Reste, die du beschrieben hast, dürften die Reste sein, die sich noch Stück für Stück lösen. Irgendwann sind die Kanäle auch frei, aber über …

  • Altes Thema, nochmal aufgewärmt: Rost

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Zitat von Behrens: „ Leider ist immer wieder festzustellen, dass gerade auch das Thema Kühlen/Temperieren in den meisten Spritzereien völlig vernachlässigt behandelt wird, wobei mit dem optimalen Temperieren locker ein Potential von min. 20% über die ganze Spritzerei zu holen wären! Scheinbar geht's allen wirtschaftlich noch gut genug .... ?! “ Ich höre von so vielen Betrieben, dass die Produktionskosten in Deutschland zu hoch sein würden. Dabei wird einfach sehr viel Geld in der Produktion lieg…

  • Altes Thema, nochmal aufgewärmt: Rost

    1u21 - - Werkzeug

    Beitrag

    Deswegen ist es auch sinnvoll den Technischen Leiter ranzuholen. Der müsste den Überblick haben. Die Algen habe ich nur deswegen erwähnt, weil es Spritzereien gibt, die tatsächlich das Wasser aus dem nächsten Fluss oder Teich holen. Hat man die einmal im System, kriegt man die nicht wirklich weg. Zum anderen können andere Pflanzen auch in einen Wasserbehälter über Wind oder Regen eindringen, wenn der Tank nach oben offen sein soll. Ameisensäure hilft. Es gibt auch verschiedene Anbieter mit solch…