Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

  • Schlauchkennzeichnung

    SchnickSchnack - - Bezugsquellen - Info

    Beitrag

    Servus! Kennzeichnungsringe gibt es in verschiedenen Varianten von vielen Normalienherstellern. Zum Beispiel die Kennzeichungen E7448, E2818, E2033, E2030 von Meusburger. Material ist PP bzw. Alu ... Bei Neuanschaffungen von Schläuchen, kann man bereits die Schläuche in der entsprechenden Farbe bestellen - wenn gewünscht. Gruß

  • Angussbuchse abstufen

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Hallo! Grundsätzlich wäre ein duchgehender Kegel immer einem in Stufen aufgebohrtem Anguß vorzuziehen. Der Grund ist, dass du bei einem aufgebohrtem Anguß "tote Ecken" hast und er sich schlechter entformen läßt. Weiterhin gibt es bei den Bohrungsübergängen immer eine scharfe Kante. Die 1° wird Babyplast ganz einfach wegen der Entformbarkeit des Angusskegels vorgeschrieben haben. Ob du dann 0,5° oder bis zu 4° in die Angiesbuchse einbringst, ist dir überlassen. P.S.: Man bekommt die Angiesbuchse …

  • Korrosionsschutz Werkzeuge

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Hallo an alle, ich kann den Rivolta KSP 305 empfehlen. Er hat den Vorteil das er sich nicht in kleine Spalte zieht und damit den Schmutz darin anlöst. Weiterhin kein Silikon drin. Ist nach wenigen Schuß wieder raus aus der Form und gibt es auch in der eingefärbten Variante, damit man auch sieht ob alles konserviert wurde. Gruß

  • Welchen Werkzeugstahl verwenden?

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Hallo Stefan, du benötigst auf jedenfall einen Warmarbeitsstahl, da deine Werkzeugtemperatur wohl zwischen 150°C und 200°C liegen wird. Je nachdem wieviel Prozent abrasive Füllstoffe drin sind, brauchst du auch noch was gegen den Verschleiß. Mein Tipp wäre Uddeholm Unimax. Solltest du Bedenken haben wegen dem Verschleiß, dann später PVD beschichten (z.B. 4µm Alcrona Pro von Balzers). Oder du nimmst gleich einen Verschleißbeständigen Stahl wie z.B. den Böhler M340. Gruß

  • Hallo Studi, ich bin etwas anderer Meinung als Matthias. Grundsätzlich nimmt man einen Konturstift dann, wenn man einen Teil des Artikels (z.B. eine Sacklochbohrung) damit abbilden will. Ein Auswerfer hat normalerweise nur mit der Stirnfläche Kontakt zum Artikel. Konturstifte gibt es weich aber auch schon fertig gehärtet. Meistens in dem Material 1.2343(Warmarbeitsstahl). Würdest du z.B. einen nitrierten Auswerfer für einen konturgebenden Stift hernehmen, würde man die harte und verschleissfeste…

  • Datumstempel im Werkzeug

    SchnickSchnack - - Material

    Beitrag

    Hallo! Das mit der Federspannung ist vollkommen richtig. Den restlichen Vorschlägen würde ich nur folgen, wenn ich weiß das ich danach den Datumsteller eh wegwerfen kann... übrigens habe ich früher als Notnagel immer Teflonband um das Gewinde des Stelleinsatzes gedreht. Machmal hats geholfen, manchmal nicht. Der gewünschte Link zu den gerasteten Datumsteller von Opitz. Opitz gerastet Dort gibt es auch die 2300er Version (kurz zum einpressen) .Hab gerade gesehen, dass Sie eine Neue Version rausge…

  • Datumstempel im Werkzeug

    SchnickSchnack - - Material

    Beitrag

    Hallo! Drehen sich bei dir die ganzen Datumsstempel oder verdrehen sich nur die Stelleinsätze? Sollten sich nur die Stelleinsätze verdrehen gibt es zwei Lösungen die ich empfehlen kann. Erstens die von Hasco Baureihe Z480 bis Z485. Ich setze aber lieber die Baureihe 2900 von Opitz ein. Die Stempel sind in den Abmaßen mit den herkömmlichen Datumstellern identisch und man muss deswegen nichts am Werkzeug ändern. Gruß!

  • Weiterhin wäre sinnvoll zu wissen aus welchem Material dein Kern besteht (falsche Wärmebehandlung oder falsches Material). Weiterhin ist die Frage ob der Kern vielleicht eine ungünstige Form hat (z.B. scharfe Kante verursacht Bruch). Wie schaut die Bruchfläche aus? Ermüdungsbruch oder Gewaltbruch? Kannst du über die Rückstellteile (evtl. Maße) nachvollziehen, ob der Kern sich innerhalb der 1000 Teile kontinuirlich bis zum Bruch verbogen hat? ... Fragen über Fragen...das klingt nach Hausaufgaben …

  • Wärmeleitfähigkeit

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Servus Andre Du solltest dich nicht nur auf die bessere Wärmeleitfähigkeit diverser Materialien versteifen. Vielleicht kannst du konstruktiv die Temperierung am Fuß des Kerns verbessern. Denn es nützt dir wenig wenn der Kern eine höhere Wärmeleitfähigkeit besitzt, du die Wärme aber durch mangelhafte Temperierung nicht abtransportieren kannst. Wenn dein Kern von der Kontur relativ einfach gestrickt ist könntest du einen Z494 von Hasco einsetzen oder 37666 von Knarr. Weiterhin wäre das Material K2…

  • Hallo! Der Unterschied zwischen Bohrungsdurchmesser zu Angießbuchsendurchmesser sollte wenigstens 0,5mm sein. Sollten nämlich mal die beiden Mitten nicht mehr übereinander liegen, schert man das Material unnötig über die Kante der Angießbuchsenbohrung. Weiterhin kann es dir passieren, dass dadurch der Anguß in der Buchse steckenbleibt (Hinterschnitt). Am einfachsten den Anguss mal am Abrißpunkt zwischen Angießbuchse und Spritzaggregat anschauen, dann sieht man gleich ob die beiden Mitten fluchte…

  • Ultraschallreinigung

    SchnickSchnack - - Peripherie

    Beitrag

    Hallo! Wir verwenden ein System von der Firma Fisa. Es stehen 3 Becken nebeneinander. Erst reinigen dann klarspülen und dann konservieren. Zuletzt eine Abblaskabine um den überschüssigen Konservierer loszuwerden. Beckeninhalt 350 Liter und man bekommt problemlos eine Platte mit 596x596x136 rein. Es gibt das System auch eine Nummer kleiner. Ein Reinigungsvorgang dauert ca. 10 Minuten (einstellbar). Durch das System haben wir gleichbleibend gute Reinigungsergebnisse und sind zudem - gegenüber der …

  • Servus! Wir verwenden Babtec. Allerdings wird es hauptsächlich zur Verwaltung von EMPB's verwendet. Die Prüfmittelüberwachung gibt es als optionales Modul. Es gibt auch die Möglichkeit der bidirektionalen ( Austausch der Daten in beide Richtungen) Integration in SAP. Je nach Bedarf kann man das Programm um zusätzliche Module erweitern.

  • Servus! Schau dir mal die Düsen von der Firma Schmelzmetall an. Sie nennen das Produkt HOVATOP.

  • Werkzeuinnendruckpositionierung

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Hallo! Erstmal ein paar Informationen über die Innendruckmessung. kistler.com/mediaaccess/de-de/500-510d-09.08.pdf In der Datei wird auch über die korrekte Position gesprochen. Übrigens wirst du dort auch lesen können, dass es ein grobes Foul ist, einen Sensor für die Messung im Anguss zu verbraten. Trotzdem würde ich gerne deine Zeichnung/Bild vorher sehen, denn jedes Teil ist nun eben etwas anders, bevor ich dir etwas dazu sagen kann.

  • Vakuumerzeugung

    SchnickSchnack - - Maschine

    Beitrag

    Hallo! Die Firma Fondarex wäre da zu nennen. Für den angestrebten Unterdruck von 200mbar wäre vielleicht aber auch eine einfache Venturidüse von Festo ausreichend.

  • Erfahrungswerte

    SchnickSchnack - - Anwendungstechnik

    Beitrag

    Ich war zuerst auch eher skeptisch. Allerdings bin ich bis jetzt positiv überrascht worden. Wir setzen es bei einem PES GF20 ein. Vorher gabs beim entformen Probleme, die nach der Beschichtung fast vollständig verschwunden sind. Ich bin natürlich gespannt, wie lange die Beschichtung bei 370°C Massetemperatur und 20% Glasfasern hält. -->Zur Verarbeitung: I-Mold hat letzte Woche eine aktualisierte Verarbeitungsrichtlinie und einige zusätzliche Informationen zugestellt. Gesundheitstechnisch ist das…

  • Fett

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Servus! Bei uns hat das Fett Rivolta S.K.D. 5002 einige Probleme gelöst. Werkzeugteile die sich vorher gefressen haben, sind nach dem Umstieg ohne Ausfall gelaufen. Besonders, aber nicht nur, bei Werkzeugen mit Temperaturen von 160°C - 180°C war dies der Fall. Der Preis für 1kg Fett wird dir allerdings die Falten aus dem Gesicht ziehen. Trotzdem ist der Nutzen für uns weitaus größer und zudem, wer hat nicht gerne ein faltenfreies Gesicht. P.S.: Vorher hatten wir ein Hochtemperaturfett von den Or…

  • Temperierpatrone

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Servus WuV! Wärmeleitpatronen sind in langen schlanken Kernen eine annehmbare Alternative. Allerdings ist eine gute Temperierleistung an einige Voraussetzungen geknüpft. Besonders die Einbaulage und die Passung zwischen der Patrone und den zu kühlenden Formteilen ist entscheident. Wenn die Patrone horizontal eingebaut wird und keine Wärmeleitung zwischen Patrone und Einsatz hergestellt wurde, ist das Ding für die Katz. Siehe auch wns.co.at/Sonderdruck.pdf

  • Re Angußart

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Servus! Es ist wichtig unter welchem Winkel dein Kegel in die Form einerodiert wurde. Umso flacher der Winkel, desto schwieriger ist es den Anguß zu entformen. Je steiler der Winkel, desto leichter läßt er sich entformen. Allerdings ist die Gefahr, daß die Wandung zwischen Anschnitt und Formkontur bei steilen Winkeln sehr dünn wird und dadurch schnell auswäscht bzw. bricht. Wir verwenden regulär Winkel zwischen 35° und 60°. Kommt allerdings wie gesagt auf die Umstände an. Außerdem solltest du da…

  • Werkzeug Datenbank - Verständnisfrage

    SchnickSchnack - - Werkzeug

    Beitrag

    Servus! Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Bei uns in der Firma kommt noch hinzu, daß wir manchmal 2 Werkzeugbestellungen von der Produktion reinbekommen, die in die gleiche Stammform gehören. Deswegen sollte man sich auch Gedanken darüber machen, wie man eine Stammform als "belegt" kennzeichnet, damit Überschneidungen von Vornherein vermieden werden können. (Falls es auf deinen Fall zutrifft.) Uns hat die Software von der Firma "Proses" dabei geholfen.